Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Hier findet ihr Tests von Geräten durch uns.
Antworten
Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4858
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von Kreuzi » Samstag 15. Januar 2011, 23:45

Ein Thread aus dem Testforum (nur die wichtigsten Posts)

original von Stefan

Hallo zusammen,

Ich möchte hier berichten, wie der oben genannte Test gelaufen ist.
Prolog
Bei Heimkinotreffen im Dezember 2010 bei mir hat Wolfgang ja seine Lexicon MC1 mitgebracht, um diese gegen meine neu erworbene Onkyo Vorstufe 5507 laufen zu lassen.
Die Probanden
In der linken Ecke stand nun die brandneue Onkyo 5507 mit vollem HDMI Support sowie Hd Sound wie DTS HD Master und XLR Ausgängen. Und der Herausforderer in der rechten Ecke ist die 10 Jahre alte Lexicon MC1, welche nur DTS und DD kann und per optischen Kabel angeschlossen wurde.
Man möchte meinen, ein sehr ungleicher Kampf zugunsten der sehr neuen Onkyo Vorstufe gegen einen Dinosaurier, den mann für 400-500€ bei Ebay schiessen kann.
Der Soundcheck
Hier kann man kurz und knapp sagen, dass in fast allen Bereichen die Lexicon überlegen ist.
Der Bass kommt etwas präziser rüber. Den Unterschied hier zwischen Onkyo und Lexicon fand ich nicht sehr gross, wenn auch hörbar. am Ende knapper Sieg hier für die Lexicon.
Die Räumlichkeit mit Logic7 (Zuspielung per DTS oder DD) bei der Lexicon ist der Onkyo haushoch überlegen. Bei der BluRay "David Foster and Friends" war man mitten drin bei den Zuschauern. Bei Gladiator, Szene Arena in Rom war die Arena riesig, bei der Onkyo war alles klein und gedrückt.
Die Höhen waren immer und überall besser und das trotzdem ich bei der Onkyo sogar versuchweise die Höhen über den internen Equalizer hochgezogen haben. Bei der David Foster BluRay klang das erste Lied von Michael Bublee viel besser, insbesondere bei den Trompeten z.B. die deutlich entschaerft klangen (ich habe Titanhochtöner in den Mains). Bei der Onkyo war es so beim Gesang, als würde man dem Sänger eine Hand vor dem Mund halten.

Also beim Ton hat die Onkyo nix zu melden, soviel kann man zusammen fassen. Das gibt es richtiges Kinofeeling und auch bei Musik konnte die Lexicon mehr überzeugen.

Der Bildcheck
So eindeutig, wie die Lexicon den Soundcheck gewonnen hat, kann die Onkyo beim Bild überzeugen. Viele HDMIs Eingänge, 2 Ausgänge und alles parallel zum Ton verfügbar. Es sind einige Einstellungen möglich beim Bild, welche pro Quelle gespeichert werden können.
Sehrwohl ein komplettes CMS Management würde mir mittlerweile fehlen.
Die Fernbedienung
Hier gibt es jeweils eine beleuchtete Standardfernbedienung. Nicht mehr und nicht weniger.
Abschlussbewertung
Wer ein komplettes Gerät braucht mit Bild und Ton, kommt an die Onkyo nicht vorbei. Die Lexicon hat kein HDMi, was heutzutage man einfach braucht für die 1080p Bilder.
Kann und will man Bild und Ton über verschiedene Geräte laufen lassen, ist die Lexicon im Sound klar überlegen. Man muss natürlich über sein Ego springen, denn HD Sound hat man offiziell nicht Wink sprich als Angeber "ich habe alle Logos" Gerät taugt die uralte Lexicon nicht Laugh
LG
Stefan
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4858
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von Kreuzi » Samstag 15. Januar 2011, 23:46

von Wolfmunic

Servus,

Stefan`s Ausführungen zu diesem Vergleich treffen den Nagel auf den Kopf.RockRock

Was dem Ganzen aber tonal die Krone aufsetzt ist die per EQ kalibrierte Tonperformance des MC12-Boliden.
Vorausgesetzt es ist ein EQ-Board, ein Messkit mit 4 Mikros und ein akustisch optimierter Raum vorhanden kann man mit dem MC12 in Regionen vorstoßen, die tatsächlich den Eindruck vermitteln mittendrin statt nur dabei zu sein.
Im Vergleich zum MC1 ein Performancegewinn in fast allen Belangen. Genauer definierte Entfernungsmessung und Pegelanpassung sowie die nicht zu verachtende Korrektur der Raummoden.
Im Ergebnis heißt das, bessere Sprachverständlichkeit auch bei höherer Lautstärke, ein gigantisches Surroundfeld (bei mir rein als nicht ortbare Dipol realisiert). Eine Bassperformance mit entweder 2 getrennten Subausgängen(Stereo incl. LFE) anstelle des LFE-Ausgangs allein.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von z3000 » Dienstag 30. August 2011, 23:28

Daisy hat geschrieben:von Wolfmunic

Servus,

Stefan`s Ausführungen zu diesem Vergleich treffen den Nagel auf den Kopf.RockRock

Was dem Ganzen aber tonal die Krone aufsetzt ist die per EQ kalibrierte Tonperformance des MC12-Boliden.
Vorausgesetzt es ist ein EQ-Board, ein Messkit mit 4 Mikros und ein akustisch optimierter Raum vorhanden kann man mit dem MC12 in Regionen vorstoßen, die tatsächlich den Eindruck vermitteln mittendrin statt nur dabei zu sein.
Im Vergleich zum MC1 ein Performancegewinn in fast allen Belangen. Genauer definierte Entfernungsmessung und Pegelanpassung sowie die nicht zu verachtende Korrektur der Raummoden.
Im Ergebnis heißt das, bessere Sprachverständlichkeit auch bei höherer Lautstärke, ein gigantisches Surroundfeld (bei mir rein als nicht ortbare Dipol realisiert). Eine Bassperformance mit entweder 2 getrennten Subausgängen(Stereo incl. LFE) anstelle des LFE-Ausgangs allein.
hallo weiß nicht ob ich hier noch einen beitrag dazu schreiben darf hab heute meinen onkyo 5507 wieder angeschlossen da mein mc 12 beim händler zum checken ist mir ist aufgefallen das einige effekte hinten kräftiger kommen als mit der mc 12 vieleicht liegt es ja daran das ich alles noch nicht richtig eingestellt hatte weil ich die mc 12 noch nicht so lange mein eigen nennen darf

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7421
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von wolfmunich » Mittwoch 31. August 2011, 00:09

Servus,

natürlich darfst du hier was dazu schreiben, wäre ja noch schöner wenn das nicht erwünscht wäre- :wink:
Zum Thema:
Deine Onkyo misst du mit dem boardeigenen Odyssey ein und was wird bei deiner MC 12 eingemessen?
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4858
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von Kreuzi » Mittwoch 31. August 2011, 07:58

Servus z3000,

hast Du evtl. die Rückwärtigen Kanäle noch gar nicht eingepegelt? Da brauchst Du auch noch keine Lex-Micros dazu.

schönen Gruß
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von z3000 » Mittwoch 31. August 2011, 15:06

Detective hat geschrieben:Servus,

natürlich darfst du hier was dazu schreiben, wäre ja noch schöner wenn das nicht erwünscht wäre- :wink:
Zum Thema:
Deine Onkyo misst du mit dem boardeigenen Odyssey ein und was wird bei deiner MC 12 eingemessen?
ja ich hab den onkyo mit mikro eingemessen wegen db einstellung der ls und wegen der ls entfernungs emittlung danach stelle ich aber wieder auf manuell um weil die höhen da besser kommen den mc 12 hab ich noch nicht mit mikros eingemessen weil die mir noch fehlen hab alles bischen manuell eingestellt so gut wie ich konnte trotzdem meine ich das der 5507 einige effekte hinten mehr betont zbs. bei dem film unsere ozeane kapitel 4 bei 0:30:30 wo der wahl zu sehen ist und aus seinem luftloch das atmungsgeräusch von den fronts ertönt und dann zu dem hinteren rear lautsprecher rechts weitergeleitet wird (nicht die seitlichen surrounds ich meine die rear also den rechten davon ) da ertönt das geräusch viel intensiver als beim mc 12 naja vieleicht ist es ja eine einstellungssache ? bei dem vergleichstest hier im forum wurde darüber leider nichts geschrieben oder vieleicht wurde es ja nur überhört oder eben meine einstellung ist noch nicht in ordnung ?

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von z3000 » Mittwoch 31. August 2011, 15:11

Daisy hat geschrieben:Servus z3000,

hast Du evtl. die Rückwärtigen Kanäle noch gar nicht eingepegelt? Da brauchst Du auch noch keine Lex-Micros dazu.

schönen Gruß
Frank
naja an der mc 12 kann man ja ziemlich viel manuell einstellen und ich bin auch noch nicht ganz durch mit der anleitung aber was würdest du an der mc 12 manuell einstellen was die effekte speziell der seitlichen surrounds und der rear lautsprecher betrifft???

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7421
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von wolfmunich » Mittwoch 31. August 2011, 15:17

z3000 hat geschrieben:
Daisy hat geschrieben:Servus z3000,

hast Du evtl. die Rückwärtigen Kanäle noch gar nicht eingepegelt? Da brauchst Du auch noch keine Lex-Micros dazu.

schönen Gruß
Frank
naja an der mc 12 kann man ja ziemlich viel manuell einstellen und ich bin auch noch nicht ganz durch mit der anleitung aber was würdest du an der mc 12 manuell einstellen was die effekte speziell der seitlichen surrounds und der rear lautsprecher betrifft???
Du müßtest ersteinmal alle Lautsprecher mit einem Schallpegelmessgerät bei 75 db am Referenzplatz einmessen, anschließend die Entfernungen der einzelnen LS zum Referenzplatz manuell eingeben. Wenn dir die Surrounds bzw. die Backsurrounds zu leise sind kannst du diese im Setup manuell etwas in der Lautstärke anheben
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von z3000 » Mittwoch 31. August 2011, 17:30

Detective hat geschrieben:
z3000 hat geschrieben:
Daisy hat geschrieben:Servus z3000,

hast Du evtl. die Rückwärtigen Kanäle noch gar nicht eingepegelt? Da brauchst Du auch noch keine Lex-Micros dazu.

schönen Gruß
Frank
naja an der mc 12 kann man ja ziemlich viel manuell einstellen und ich bin auch noch nicht ganz durch mit der anleitung aber was würdest du an der mc 12 manuell einstellen was die effekte speziell der seitlichen surrounds und der rear lautsprecher betrifft???
Du müßtest ersteinmal alle Lautsprecher mit einem Schallpegelmessgerät bei 75 db am Referenzplatz einmessen, anschließend die Entfernungen der einzelnen LS zum Referenzplatz manuell eingeben. Wenn dir die Surrounds bzw. die Backsurrounds zu leise sind kannst du diese im Setup manuell etwas in der Lautstärke anheben
ich habe die db der einzelnen lautsprecher von der messung mit der onkyo 5507 vorstufe übernommen also genau die gleichen werte bei der mc 12 eingestellt und auch die lautsprecher entfernungen (die übrigens auch stimmen hab nachgemessen) übernommen habe die back und surrounds auch schon lauter gestellt
aber der rückwertige effekt kommt trotzdem leiser rüber zumindest bei dem film unsere ozeane im kapitel 4 bei der scene mit dem wahl und zu laut soll man ja die hinteren ls sowieso nicht einstellen

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4858
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von Kreuzi » Mittwoch 31. August 2011, 17:55

ich habe die db der einzelnen lautsprecher von der messung mit der onkyo 5507 vorstufe übernommen also genau die gleichen werte bei der mc 12 eingestellt und auch die lautsprecher entfernungen (die übrigens auch stimmen hab nachgemessen) übernommen habe die back und surrounds auch schon lauter gestellt
Servus,

nimm ein Pegelmessgerät und stell es damit ein, sonst wird das nichts.
Die Entfernungen mögen ja noch passen, aber bei den Pegeln würde ich nicht einfach von der Onkyo übernehmen.

Schöne Grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von The Jedi of Bass » Mittwoch 31. August 2011, 19:33

Detective hat geschrieben:Ich habe das hier. Funktioniert einwandfrei.
Ich habe ein baugleiches Gerät. Den Preis auf jeden Fall wert.

Aber Theorie hin oder her. Stelle alle Surrounds einfach mal 3db höher. Für Musik (egal von Bluray oder CD) benutze ich immer den L7 Music Mode und für Filme immer L7 Film Mode.
Jeder Mode hat eine komplett eigene Konfiguration, wo auch die Betonung der Fonts/Surrounds geregelt wird.
Obwohl ich mal behaupte, dass ich recht fit mit Computer bin, entdecke ich nach Monaten immer noch neue Einstellmöglichkeiten an der MC12.... Die Anleitung lohnt sich wirklich zu lesen, da wird imo alles sehr gut erklärt.
Denn wenn die MC12 nur eine Sache gut könnte, dann ist es eine perfekte Surround Abbildung mit den Logic Programmen und ist gerade hier der Onkyo klar überlegen.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von The Jedi of Bass » Mittwoch 31. August 2011, 21:47

Duck hat geschrieben:
Detective hat geschrieben:Ich habe das hier. Funktioniert einwandfrei.
Ich habe ein baugleiches Gerät. Den Preis auf jeden Fall wert.

Aber Theorie hin oder her. Stelle alle Surrounds einfach mal 3db höher. Für Musik (egal von Bluray oder CD) benutze ich immer den L7 Music Mode und für Filme immer L7 Film Mode.
Jeder Mode hat eine komplett eigene Konfiguration, wo auch die Betonung der Fonts/Surrounds geregelt wird.
Obwohl ich mal behaupte, dass ich recht fit mit Computer bin, entdecke ich nach Monaten immer noch neue Einstellmöglichkeiten an der MC12.... Die Anleitung lohnt sich wirklich zu lesen, da wird imo alles sehr gut erklärt.
Denn wenn die MC12 nur eine Sache gut könnte, dann ist es eine perfekte Surround Abbildung mit den Logic Programmen und ist gerade hier der Onkyo klar überlegen.
Bezüglich der von mir angesprochenen Mode Einstellung: die Menüpunkte sind hier zu sehen:Mc12 Anleitung 7MB, dort ganz hinten im Anhang auf Seite A15
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von z3000 » Sonntag 4. September 2011, 00:04

Duck hat geschrieben:
Duck hat geschrieben:
Detective hat geschrieben:Ich habe das hier. Funktioniert einwandfrei.
Ich habe ein baugleiches Gerät. Den Preis auf jeden Fall wert.

Aber Theorie hin oder her. Stelle alle Surrounds einfach mal 3db höher. Für Musik (egal von Bluray oder CD) benutze ich immer den L7 Music Mode und für Filme immer L7 Film Mode.
Jeder Mode hat eine komplett eigene Konfiguration, wo auch die Betonung der Fonts/Surrounds geregelt wird.
Obwohl ich mal behaupte, dass ich recht fit mit Computer bin, entdecke ich nach Monaten immer noch neue Einstellmöglichkeiten an der MC12.... Die Anleitung lohnt sich wirklich zu lesen, da wird imo alles sehr gut erklärt.
Denn wenn die MC12 nur eine Sache gut könnte, dann ist es eine perfekte Surround Abbildung mit den Logic Programmen und ist gerade hier der Onkyo klar überlegen.
Bezüglich der von mir angesprochenen Mode Einstellung: die Menüpunkte sind hier zu sehen:Mc12 Anleitung 7MB, dort ganz hinten im Anhang auf Seite A15

hab mir die anleitung mal bischen sorgfältiger durchgelesen und muß sagen einstellmöglichkeiten ohne ende wenn ich meine mc wieder habe werde ich einiges ausprobieren eines muß ich jetzt schon sagen seit ich meine onkyo wieder angestöpselt ,,,,,hab ich keine lust mehr filme zu schauen,,,,,,will meine mc wieder haben

gruß stefan

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von jonesy » Sonntag 4. September 2011, 11:58

Hallo Stefan,
ich bin nicht so ganz im Bilde welche Lautsprecher du nutzt für die Surrounds, ich glaube Teufel Dipole, hast du mal kontrolliert wie die Einstellung am Lex und Onkyo ist ?
Wie stellt der Onkyo die Übergangsfrequenzen ein - Bassmanagment, da kochen die Hersteller oft ihr eigenes Süppchen ?!
Das einpegeln würde ich auch per Pegelmesser mit dem internen Generator des MC12 machen, nach gehört dauert ewig !
Welches Programm am Lex nutzt du für Film gucken, pur DD oder DTS oder Logic7.
Welche Endstufe hängt an deinen Surrounds, ist die Leistung so hoch wie für die Frontkanäle wenn nicht kann man den Pegel am Lex erhöhen - nicht im Speaker setup !

Meiner Erfahrung nach sind die Lexicons ZICKEN :) erst wenn alles genau auf - und eingestellt ist klingen sie richtig gut und dann haben die Geräte aus Japan verloren :grin:

Eckart

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von z3000 » Sonntag 4. September 2011, 13:04

jonesy hat geschrieben:Hallo Stefan,
ich bin nicht so ganz im Bilde welche Lautsprecher du nutzt für die Surrounds, ich glaube Teufel Dipole, hast du mal kontrolliert wie die Einstellung am Lex und Onkyo ist ?
Wie stellt der Onkyo die Übergangsfrequenzen ein - Bassmanagment, da kochen die Hersteller oft ihr eigenes Süppchen ?!
Das einpegeln würde ich auch per Pegelmesser mit dem internen Generator des MC12 machen, nach gehört dauert ewig !
Welches Programm am Lex nutzt du für Film gucken, pur DD oder DTS oder Logic7.
Welche Endstufe hängt an deinen Surrounds, ist die Leistung so hoch wie für die Frontkanäle wenn nicht kann man den Pegel am Lex erhöhen - nicht im Speaker setup !

Meiner Erfahrung nach sind die Lexicons ZICKEN :) erst wenn alles genau auf - und eingestellt ist klingen sie richtig gut und dann haben die Geräte aus Japan verloren :grin:

Eckart
ich nutze teufel dipole eigentlich das kompl. theater 8 thx 7.1 die einstellung am lex kann ich erst kontrollieren wenn ich das gerät wiederbekomme ist zzt in raparatur endstufe nutze ich im mom die onkyo pa mc 5500 soll aber nicht so bleiben hätte gerne die zx 7 für filme gucken hab ich immer das logic 7 genutzt weil es sich am besten anhört

wenn ich meine mc wiederhabe werde ich alle einstellungen kontrollieren

welche geräte nutzt du und welches ls system hast du ?

gruß stefan

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von jonesy » Sonntag 4. September 2011, 13:55

Am besten du guckst es dir hier an http://www.heimkino-owl.de/347.0.html

Bin aber umgezogen und habe alles auseinander gerissen wie du hier siehst :w000t: http://www.heimkinoclub-muc.de/viewtopic.php?f=7&t=310

Eckart

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Vergleichtest Onkyo 5507 vs. Lexicon MC1

Beitrag von z3000 » Sonntag 4. September 2011, 15:59

jonesy hat geschrieben:Am besten du guckst es dir hier an http://www.heimkino-owl.de/347.0.html

Bin aber umgezogen und habe alles auseinander gerissen wie du hier siehst :w000t: http://www.heimkinoclub-muc.de/viewtopic.php?f=7&t=310

Eckart
hallo alles sehr beeindruckend,,,,ich habe auch einen mc 12 v4 eq hast du schonmal eine raum eq einmessung vorgenommen mit den 4 mikros soll viel bringen habe ich gehört?

ich nutze als endstufe für meinen mc im mom die onkyo pa mc 5500 bin aber auf der suche nach einer anderen endstufe und denke dabei an der lexicon zx 7 gibt es noch gleichwertigere endstufen für den mc 12 oder wäre die zx 7 die beste wahl für den mc 12?

gruß stefan

Antworten