JVC N7 - Sony VW 570

Antworten
AbsolutBlue
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2014, 19:06

JVC N7 - Sony VW 570

Beitrag von AbsolutBlue » Freitag 21. Juni 2019, 21:14

Servus ins Forum,

Nun zum JVC.....definitiv nativ schärfer als die Sonys die ich hier zuhause hatte
1 x Sony 520 2 Jahre
1 x Sony 570 2 Monate (danach defekt)

Gesehen hab ich aber schon alle Sonys sei es bei Händlern oder bekannten/Arbeitskollegen.

Interessant wäre der Vergleich n7/n9/ Sony 870

SDR mit DCI Filter sieht super aus, die manuelle Iris kann ich bis -6 schließen im Eco Mode bei 243cm Bild Breite ohne DCI Filter, mit Filter so bis -4.
Der Filter schluckt ja was Licht.

Mit dem Panasonic Player wird nun mit 500 nits Mapping zugespielt.
Ein schönes scharfes helles HDR Bild.
Das Auto Tone Mapping des JVC nutz ich für hdr nicht.

Ausfransende helle Highlights oder Banding ist bei dem Projektor nicht vorhanden, ein Manko bei Sony.
Mit dem Benutzer 5 tweak sind die Sonys aber etwas heller, hat aber auch Nachteile wie das ausfransen (so nenne ich das mal) oder das manche weisstöne überstrahlen.
Eventuell könnte man den JVC auch Tweaken mit anderer Farb Temperatur.

Haut Töne bei HDR sehen natürlicher aus bei JVC.
Der schwarzwert ist auch besser (ohne blende) als beim Sony 570 mit, sind aber nur Nuancen aber es entfällt das pumpen was man bei ner Blende sieht.

Kommen wir zu den Dingen die philosophiert werden.
ANSI.....nun ja ich vermisse kein punch im Bild (komplett schwarzer Raum) Thema erledigt UNNÖTIGE Diskussionen in Foren.

Blende bei JVC (ja ich habe sie aus) sie verfärbt das Bild aber nur bei fast kompletten schwarz Anteil, eventuell noch fixbar per Update.

Halos sieht man je nach lens Shift Stellung bei reinen schwarz Bild und ein hellen Bild Anteil ( je nach Lens Shift stellung) , im Film ist mir nichts aufgefallen.

Kontrast ist besser war zu erwarten.
Bei JVC muss ich fast 100% Zoom nutzen, beim Sony waren es ca 80%.
Das Gehäuse ist einfach übertrieben groß.

Lautstärke würde ich sagen gleich wobei der JVC dumpfer klingt und angenehmer im High Mode.

Fernbedienung vom JVC ist aber ne Reine Zumutung.
Für kleine Asiaten Hände vermutlich toll, für Wurst Finger ein NoGo.

Hab heute 3 Filme geschaut, richtig Geistes krank bei den Temperaturen und dazu Dachgeschoss :w000t:

Fazit fürs erste, schärfer, schwärzer und momentan der bessere Projektor am Markt „imo“

Der Rest wird die Zeit bringen :)
Zuletzt geändert von AbsolutBlue am Samstag 22. Juni 2019, 00:05, insgesamt 1-mal geändert.
JVC N7 - Sony 65 AG9 - Panasonic DP-UB 9004 - Marantz AV 7702 MK II - Marantz MM 8077 - Apple TV 4K - Nubert 5.2.2

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2916
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: JVC N7 - Sony VW 570

Beitrag von Ewi » Freitag 21. Juni 2019, 21:50

Da ich auch JVC-Fan bin hab ich Deine Einschätzung mit großem Interesse gelesen :wink:

Danke dafür und Gratulation zum N7 :thumbsup:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

AbsolutBlue
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2014, 19:06

Re: JVC N7 - Sony VW 570

Beitrag von AbsolutBlue » Freitag 21. Juni 2019, 22:17

Servus Werner :beer2:

Ja danke für deine Gratulation, ich denke als JVC Fan Der letzten Generationen würdest du den schwarzwert vermissen.

Als Sony User wärst du angetan :grin:
Irgendwelche Abstriche muss man leider machen, ich hoffe das es auch mein letzter Projektor war und Displays bis 120“ in 3 Jahren bezahlbar sind :D
JVC N7 - Sony 65 AG9 - Panasonic DP-UB 9004 - Marantz AV 7702 MK II - Marantz MM 8077 - Apple TV 4K - Nubert 5.2.2

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 632
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: JVC N7 - Sony VW 570

Beitrag von BladeRunner1974 » Samstag 22. Juni 2019, 06:38

Grüß Dich,

auch meinerseits Gratulation zum Upgrade. Verrückt wären 5 Filme in Folge gewesen, aber doch nicht drei... :grin:

Der Trend geht eindeutig in Richtung grössere Displays. Bezahlbare 120Zoll in drei Jahren ist mit der aktuellen Technik aber illusorisch.

Freudig hatte ich diese Woche gelesen, dass LG auch ihren ersten MicroLED-Schirm an der diesjährigen Infocomm vorgestellt hat. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. MicroLED‘s wären in Sachen Bildqualität der Rolls Royce zuhause. Alle Vorteile des OLED‘s in Kombi mit der Langlebigkeit von LCD-LED Panels. Und dann noch modular auf die eigenen Bedürfnisse aufbaubar. In Sachen Bild die eierlegende Wollmilchsau. Die, also Samsung & LG, sollen die Entwicklung schön weiter vorantreiben, sodass andere folgen müssen. Ein in der Größe flexibles Panel würde bei mir viele Probleme lösen und mir mehr Freiheit für die künftige Elektronik bieten. Bis dahin dauerts aber noch was.

Weiterhin viel Spaß mit Deinem neuen ‚Babe‘, und wer weiß, vielleicht mit ganz viel Glück war das Dein letzter Beamer :wink:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 457
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: JVC N7 - Sony VW 570

Beitrag von HighEndHarry » Donnerstag 27. Juni 2019, 14:30

Hi,

ich kann Deine Eindrücke so bestätigen. Habe auch meinen VW1100ES vor einem Monat gegen einen N7 getauscht und bin mit dem Bild sehr zufrieden. Helligkeit auf identischem Niveau, aber deutlich besserer Schwarzwert als beim Sony. Nun hoffe ich dass der N7 in der Praxis weniger problemanfällig ist als der Sony.

@Stephan: Die MicroLEDs sehe ich auch als zukunftsträchtige Alternative für unsere Kinos, glaube aber auch dass hier noch einige Jahre ins Land ziehen bis die Technik zu halbwegs akzeptablen Preisen zu haben ist. Problem wird dann allerdings die Aufstellung der Lautsprecher. Akustisch transparente Videowalls wird's wohl so schnell nicht geben :grin:

Gruß,

Harry
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

AbsolutBlue
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2014, 19:06

Re: JVC N7 - Sony VW 570

Beitrag von AbsolutBlue » Donnerstag 27. Juni 2019, 18:53

Moin Harry , und Glückwunsch

Hatte das hier schon im anderen Forum gepostet allerdings unter anderem nick weil ich da Ma gelöscht wurde :geschenk:


Kontrast:
29 = 350 Nits,
24 = 500 Nits,
19 = 650 Nits
Bei ausgeschalteten Tone Mapping im JVC
Die Graustufen bis 0,005 Nit sind alle zu erkennen, mit dem HDR10 Preset.
Die HDR Farbtemperatur ist bei mir vom kalibrierer korrigiert.

Des Weiteren habe ich die Panasonic Presets getestet, da ich auch einen Panasonic Zuspieler habe.
Mit den Panasonic Preset sieht es etwas unspektakulärer aus (Highlights) da wohl die Bildbearbeitung anders arbeitet.
Es steht wohl nicht soviel Peak Licht zur Verfügung.
Vergleichbar bei Sony Kontrast Enhancer aus - mittel
Für 500 Nit Clipping sollte der Kontrast Regler auf 8-9 gestellt sein, also anders wie im HDR10 Modi.

Da du aber ein Oppo nutzt entfällt das preset ja für dich.

Ich nutze selber das JVC HDR Preset und das Tone Mapping vom
Panasonic.

Dir viel Spaß beim testen
JVC N7 - Sony 65 AG9 - Panasonic DP-UB 9004 - Marantz AV 7702 MK II - Marantz MM 8077 - Apple TV 4K - Nubert 5.2.2

Antworten