KMTH-DIY-Subwoofer

Antworten
Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von jonesy » Donnerstag 31. März 2011, 22:10

Nabend,
bei mir haben diese Extremlanghuber aus dem Carhifi Bereich immer einen bitteren Beigeschmack :confused2: hauptsache laut bum bum, fürs Auto okay aber sonst :axe:

Da würde ich eher hier gucken http://www.lsv-achenbach.de/homepage.htm

Eckart

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von The Jedi of Bass » Donnerstag 31. März 2011, 22:29

Auf der Homepage gibt es ja sehr vieles.
Meinst Du da so etwas wie die Forte 12?
Ehrlich gesagt gefallen mir die 8-achteckigigen Chassis gar nicht.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von jonesy » Freitag 1. April 2011, 00:26

Unter Baupläne gibt es ja noch andere Vorschläge aber die PHL Treiber sollen schon was feines sein !

Mußt den Achenbach einfach mal anrufen der kann dir auch Gehäuse simulieren und vieles mehr :)

Eckart

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4897
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von Kreuzi » Samstag 2. April 2011, 22:35

Servus,

und? Gibt es schon Pläne in welche Richtung Du jetzt gehen... bauen wirst?

LG
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von The Jedi of Bass » Samstag 2. April 2011, 23:29

Hallo Frank,

Jo, bin fleissig das Internet am durchforsten.

Heute habe ich erstmal die Autosubwoofer zurückgegeben. Das war wirklich ein toller Service von Expert.
Insgesamt bin ich zur Erkenntnis gelangt, dass Autosubwoofer/chassis nicht die Lösung sein wird für mich.

Den Visaton Weg mit zum Schluss sogar den TIW300 habe ich nun ad acta gelegt.

Derzeit sehe ich 2 Optionen:
A) die Teure
Den PD2150. Ein riesen Teil. Wird auch im Adam Sub 2100 verbaut. 2 Chassis mit Gehäuse sowie gutes Amping wird im Bereich 1.6k bis 2k € liegen. Sieht fuer mich wie die ultimative Loesung aus, die viele, viele Jahre bestehen kann. Ein Gehäuse hat dann so 350l!
B) die Guenstige
Den AWM124. Kostet ein Chassis weniger als 80€ (ohne "k" :wink: ). Würde mir 2-4 einbauen. Hat etwas Schwierigkeiten im Tiefbassbereich, aber der wäre durch die Uncle Docs ja gedeckt. Kleine knackige BR Gehäuse und Kickbass ist da.

Insgesamt ist so oder so die Integration nicht zu unterschätzen vom Aufwand her.

Wegen der Kohle sieht es für mich natürlich nach B) aus, derzeitig suche ich ein passendes Gehäuse für unsere Kickbass Anwendung.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4897
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von Kreuzi » Samstag 2. April 2011, 23:48

Servus Stefan,
Stefan hat geschrieben:Ein Gehäuse hat dann so 350l!
Naja, ein Onkel hat ja auch schon über 300ltr.
Aber wird das mit diesen riesen Teilen auch so knackig wie Du das willst?

Ich werde auf jeden Fall weiter gespannt zusehen.

LG
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 3. April 2011, 00:15

Im Onkel sind pro Chassis 100l vorgesehen.
Einer meiner Learnings ist es, dass es nur zu klein, aber nicht zu gross gibt.
Da sind andere Parameter wie Membrangewicht und Antrieb wichtig.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4897
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von Kreuzi » Sonntag 3. April 2011, 09:22

Servus Stefan,

jedoch wird die Die 350ltr.-Lösung bei Dir und auch bei mir nicht funktionieren, da bei uns die Dinger hinten stehen und Du dann wgen der Ortbarkeit zu weit unten trennen musst.
Vorne, als reiner Kicker, wird das vermutlich etwas oversized sein :headphones:

Viele Grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von jonesy » Sonntag 3. April 2011, 10:42

Moin,
so als kleine Anmerkung zum Gehäusebau, ich habe 28mm starkes MDF verwendet und die Frontplatte mit 20mm starkem Buchenmultiplex aufgedoppelt
(wegen der Optick ) .
Mein 300 Liter Sub hat eine Verstrebungsplatte in der Mitte und 5cm hohe MDF Leisten als Verstärkungerippen auf den 28mm starken Wandungen.

Sche... warum muß das Teil nur so schwer sein :w000t:

Eckart

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 3. April 2011, 13:48

Kreuzi hat geschrieben:Servus Stefan,

jedoch wird die Die 350ltr.-Lösung bei Dir und auch bei mir nicht funktionieren, da bei uns die Dinger hinten stehen und Du dann wgen der Ortbarkeit zu weit unten trennen musst.
Vorne, als reiner Kicker, wird das vermutlich etwas oversized sein :headphones:

Viele Grüße
Frank
Als Tiefbass werde ich die Uncle Docs benutzen.
Die Kicker kommen ganz sicher nach vorne vor die Leinwand. Deswegen dürfen die ja nicht höher als 45cm sein.
Oversized ist relativ :rolleyes: , wäre halt die wirklich ultimative Lösung, aber da ich noch Budget brauchen werde für den Innenausbau, kommt es für mich eh nicht in Frage. Allerdings bei Deinen 50qm fände ich es eigentlich genau richtig :grin:

Im Moment beginne ich so langsam am verstehen, warum ein 18' PA Chassus tatsächlich für den Kicker Bereich funktionieren kann für mich/uns.
jonesy hat geschrieben:Moin,
so als kleine Anmerkung zum Gehäusebau, ich habe 28mm starkes MDF verwendet und die Frontplatte mit 20mm starkem Buchenmultiplex aufgedoppelt
(wegen der Optick ) .
Mein 300 Liter Sub hat eine Verstrebungsplatte in der Mitte und 5cm hohe MDF Leisten als Verstärkungerippen auf den 28mm starken Wandungen.

Sche... warum muß das Teil nur so schwer sein :w000t:

Eckart
Sehr nice :beer2: So ähnlich stelle ich mir das auch vor :mml:

So in meiner Vorstellung habe ich eine KickbassZEILE vor der Leinwand stehen mit 6 - 8 Chassis so a la einem Konzert, wo die ganzen Lautsprecher (wenn auch für einen anderen Zweck) auch vorne rumstehen.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4897
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von Kreuzi » Sonntag 3. April 2011, 21:28

Stefan hat geschrieben:So in meiner Vorstellung habe ich eine KickbassZEILE vor der Leinwand stehen mit 6 - 8 Chassis so a la einem Konzert, wo die ganzen Lautsprecher (wenn auch für einen anderen Zweck) auch vorne rumstehen.
:rock: :rock: :rock: :rock: :rock: :rock: :rock:

So ähnlich hab ich mir das auch vorgestellt :mrgreen:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 3. April 2011, 21:57

Hallo zusammen,

da man sich bei diesem Thema zu Tode optimieren kann und ich wenig praktische Erfahrungen habe und im Internet die Berichte meist auf theoretische Annahmen berufen mit wenig Praxisbezug und ich auch mal fertig werden möchte und keine weiteren INet Berichte über Subwoofer lesen mag und ich zu einem Chassis dann doch User Berichte gefunden habe in größerer Zahl über ein Chassis, welches mir optisch gefällt und auch noch günstig ist, habe ich soeben meine Bestellung aufgegeben :mml:
4 x Mivoc AWM 124. Lieferzeitpunkt 4 - 5 Tage für weniger als 300 Euronen bei www.hobbyhifiladen.de.
Datenblatt
Technische Daten

Ich werde nun 2 Bassreflexgehäuse bauen mit je 2 Chassis. Als Vorbild dient das hier: HAS-212.
Das Gehäuse in der Vorlage ist mit nur 19mm MDF gebaut und auf Kompaktheit getrimmt. Ich werde da etwas großzügiger sein können, aber der Bassreflex als Schlitz will ich mir so behalten, das gefällt mir optisch schon sehr gut.

Da ich heute schon wieder eine neue Position (Mitte unter Leinwand) für meine Uncle Docs gefunden habe, wo es weniger dröhnt und trotzdem ordentlich Tiefbass da ist, ergibt sich für mich eine schöne Basszeile unter der Leinwand:
links => Kickbass mit 2 AWM 124 Chassis
mitte => Tiefbass mit 2 Uncle Doc Chassis
rechts => Kickbass mit 2 AWM 124 Chassis

Die Uncle Docs bekommen dann auch ein neues Gehäuse, welches dem vom Kickbass von der Größe her optisch passt.

Jo, ist nun eine Entscheidung, wo ich auf das Ergebnis hammermaessig gespannt bin, da ich ja eigentlich ein Verfechter des "You get what you pay for it." bin. Mal sehen, ob es wirklich so ein Schnäppchen ist, wie alle sagen.

Am Ende sollten aber wirklich 6 Subwoofer Chassis für meine 20qm ausreichen finalmente :headphones: :grin: :wink:

Damit ist Step 1 erledigt und Stept 2, die Gehäuseplanung beginnt :mml:
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 3. April 2011, 22:05

Nochmals kurz meine Side Conditions aus dem ersten Beitrag gegenchecken:
* Selbstbau (aus Prinzip)
Erfüllt.
* Darf nicht höher als 45cm sein (sonst ragt er mir in die Leinwand)
Wird mit den 30iger Chassis nun auch möglich sein.
* Soll im Frequenzbereich 40 - 120Hz laufen (Tiefbass wird mit anderen Subs gemacht)
Erfüllt.
* muss viel Wind/Druck machen , also eine Bassreflex Box ist mal geplant
Erfüllt.
* soll 110dB können
Erfüllt mit den 4 Chassis mindestens mal bei 50Hz.
* ich möchte 2 von den Kisten haben
Erfüllt.
* soll günstig sein (was das jetzt auch immer genau bedeutet, kann ich nicht einschätzen derzeit)
Mehr als erfüllt würde ich mal sagen.
* Sound soll schnell und knackig sein, als ein richtiger Kicker
Wäre dann zu testen.
* Das Gehäuse soll was besonderes werden. Z.B. mit Logo des Bass Attack drauf und/oder Effektbeleuchtung. Mal sehen, was da so geht.
Ist ja dann jetzt Step 2.

Also bin voll auf Kurs, wenn denn am Ende die Chassis auch ordentlich spielen :wink:
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4897
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von Kreuzi » Sonntag 3. April 2011, 22:08

Zwei Fragen

1. Wann kann ich dann zum Hören kommen :headphones: :mml:

2. Wann kommst Du mit den Dingern dann zu mir :rolleyes:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2925
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von Ewi » Sonntag 3. April 2011, 22:31

Kreuzi hat geschrieben:Zwei Fragen
1. Wann kann ich dann zum Hören kommen :headphones: :mml:
2. Wann kommst Du mit den Dingern dann zu mir :rolleyes:
Will ich auch hören/sehen ... Kreuzi jetzt müssen wir aber ganz fest die Daumen drücken, dass bis zur Fertigstellung der
"Stefan-Spezial-Kick-Bass-Fun-KMTH-Woofer" kein neuer Teil von WOW erscheint, sonst wirds dieses Jahr nix mehr :grin:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 3. April 2011, 23:00

Kreuzi hat geschrieben:1. Wann kann ich dann zum Hören kommen :headphones: :mml:
Sobald die Teile stehen und bring Werner gleich mit, spätestens zu meinem Wintertreffen 2011 würde ich mal sagen (10.12. :beer2: ). *Kleiner Scherz*
Kreuzi hat geschrieben:2. Wann kommst Du mit den Dingern dann zu mir :rolleyes:
Kein Thema, werden ja transportabel gebaut. Können wir dann auch zügigst machen :)
Ewi hat geschrieben:Will ich auch hören/sehen ... Kreuzi jetzt müssen wir aber ganz fest die Daumen drücken, dass bis zur Fertigstellung der
"Stefan-Spezial-Kick-Bass-Fun-KMTH-Woofer" kein neuer Teil von WOW erscheint, sonst wirds dieses Jahr nix mehr :grin:
Auch sehr gerne. Den neusten Teil gibt es erst seit letzten Dezember, da ist noch Ruhe angesagt :wink: Bin mehr auf den Nachfolger von WOW gespannt als auf ein neues Addon :bounce:
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

audiohobbit
Beiträge: 418
Registriert: Donnerstag 24. Februar 2011, 19:20
Wohnort: zw. M und FS

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von audiohobbit » Donnerstag 7. April 2011, 17:43

Wurden dir eigentlich schon Hornsubwoofer vorgeschlagen? Hörner haben meist nicht den ultimativen Tiefgang, sollen aber kicken bis der Arzt kommt...
Grüße

Christian

Benutzeravatar
AndiTimer
Beiträge: 3039
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:33

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von AndiTimer » Donnerstag 7. April 2011, 22:56

Das war das HK was ich gemeint hatte, allerdings hat der einen Dipol gebaut (zu zwei "normalen" Subwoofern dazu), dürfte
genau Deine Kategorie sein.

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von The Jedi of Bass » Donnerstag 7. April 2011, 23:14

audiohobbit hat geschrieben:Wurden dir eigentlich schon Hornsubwoofer vorgeschlagen? Hörner haben meist nicht den ultimativen Tiefgang, sollen aber kicken bis der Arzt kommt...
Nö, damit habe ich mich noch nicht beschäftigt, da ich sowas noch nie in gut gehört habe sowie das Gehäuse zu gross wird.
AndiTimer hat geschrieben:Das war das HK was ich gemeint hatte, allerdings hat der einen Dipol gebaut (zu zwei "normalen" Subwoofern dazu), dürfte
genau Deine Kategorie sein.

Gruss
Andi
Wirklich schönes Kino, aber ich werde mir nun einfach bass Reflex Boxen bauen. Ich muss ja auch mal fertig werden.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: KMTH-DIY-Subwoofer

Beitrag von The Jedi of Bass » Freitag 8. April 2011, 14:38

Lieferung ist da :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce:
837
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Antworten