Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Antworten
mac
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:47

Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von mac » Montag 14. August 2017, 20:21

Servus.
Ich hätte da einige Fragen was die Lex mc12 b hd eq angeht.
Ich will bei 5.2 bleiben (Wohnzimmer). Wäre da die lex die beste Wahl?
Das Problem ist das es eine Sun Audio oder gotham sein muss.
Gotham repariert nur welche aus Deutschland oder von der Schweiz.
Alles andere machen die in der Schweiz nicht.
Sun Audio repariert USA Importe aber ungerne.
Von daher ist es nicht so einfach das passende zu finden.
Mir wurde gesagt das beim Lex nur ein HDMI gut funktionieren würde.mit den anderen gab es mal immer wieder Probleme.
Stimmt das so?
Stimmt das das die Lex so gut einmisst das man kein antimode mehr braucht?
Auf was muss man achten wenn man sich eine Lex hd kauft?
Könnte eine neue bekommen mit hd - eq - 5.0 lohnt sich das noch.der Preis ist recht hoch.über 5500,-

Welche gute Alternative gäbe es da noch?

Gruss Mac

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7408
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von wolfmunich » Montag 14. August 2017, 20:29

mac hat geschrieben:Servus.
Ich hätte da einige Fragen was die Lex mc12 b hd eq angeht.
Ich will bei 5.2 bleiben (Wohnzimmer). Wäre da die lex die beste Wahl?
Bedenke das du auch noch Endstufen brauchst. Für ein Wohnzimmer schnell zuviel.
mac hat geschrieben:Könnte eine neue bekommen mit hd - eq - 5.0 lohnt sich das noch.der Preis ist recht hoch.über 5500,-

Welche gute Alternative gäbe es da noch?

Gruss Mac
Der Preis ist aktuell eine Frechheit. Dürfte z.Zt. nicht mehr als 2000€ kosten. Eine wirkliche Alternative gibt es in der Preisklass eigentlich nicht. Die Arcam AV860 Vorstufe soll an die Lex rankommen, hab ich gehört.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

mac
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:47

Re: Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von mac » Montag 14. August 2017, 20:38

Bei der Endstufen suche bin ich noch nicht sicher ob es eine 2. + 3 Kanal wird.
Oder eine 5 Kanal.
Gebrauchte Lex ab 3500,- und neue sogar 6500,- aber kein USA Modell.
USA Modell will keiner und hat enorme Wertverluste.
Die Preise sind schon Wahnsinn.deswegen frag ich nach einer Alternative.
Vorallem wurde mir gesagt wenn das Display langsam dunkler wird und zum Ende zu geht,gibt es kein neues zu kaufen.wird nicht mehr hergestellt.
Die Lyngdorf MP50 liest sich gut. Nur liegt mein Limit bei 8-8.500,- für die Vorstufe.
Ich denke nicht das ich für den Preis eine bekomme.

Benutzeravatar
Karlknurr
Beiträge: 166
Registriert: Sonntag 21. Juli 2013, 00:13

Re: Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von Karlknurr » Montag 14. August 2017, 22:23

Ich würde da auch nicht mehr all zu viel Geld in ne Lexicon investieren.
Natürlich sind das immer noch tolle Geräte aber man muss auch mit den Nachteilen leben können.
So als kleine Preisindikation, im AVforum in England ist eine für 1600GBP inklusive dem Mikrofon-Set verkauft worden.
https://www.avforums.com/threads/lexico ... q.2109764/

Bei nem Neugerät würde ich vermutlich ne Emotiva XMC1 wählen.

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von z3000 » Dienstag 15. August 2017, 00:19

mac hat geschrieben:Servus.
Ich hätte da einige Fragen was die Lex mc12 b hd eq angeht.
Ich will bei 5.2 bleiben (Wohnzimmer). Wäre da die lex die beste Wahl?
Das Problem ist das es eine Sun Audio oder gotham sein muss.
Gotham repariert nur welche aus Deutschland oder von der Schweiz.
Alles andere machen die in der Schweiz nicht.
Sun Audio repariert USA Importe aber ungerne.
Von daher ist es nicht so einfach das passende zu finden.
Mir wurde gesagt das beim Lex nur ein HDMI gut funktionieren würde.mit den anderen gab es mal immer wieder Probleme.
Stimmt das so?
Stimmt das das die Lex so gut einmisst das man kein antimode mehr braucht?
Auf was muss man achten wenn man sich eine Lex hd kauft?
Könnte eine neue bekommen mit hd - eq - 5.0 lohnt sich das noch.der Preis ist recht hoch.über 5500,-

Welche gute Alternative gäbe es da noch?

Gruss Mac
Hallo ,

Die Lex ist auch Heute wohl noch eine gute Wahl .
Ob Sun Audio oder Gotham alle wollen Geld verdienen auch durch Reparaturen egal woher die Lex herkommt .
Ob nur die HD gut funktioniert kann ich nicht genau sagen . Meine ist eine HD und läuft bisher super . Die erste war eine gebrauchte Non HD und hatte einen Defekt linker Surround Kanal und wurde auf Garantie vom Händler bei Sun Audio repariert . Ich würde immer eine HD vorziehen in Verbindung mit dem Oppo über HDMI klingt sie zB bei DTS-HD besser als eine Non HD . Ob ein antymode noch viel mehr bringt da müssten sich die Profis hier mal zu Worte melden . Ich habe nur mit der Lex eingemessen und nutze 2 Subs vorne u 2 hinten bin ganz zufrieden.
Eine neue Lex HD für 5500 Euro würde ich nicht mehr kaufen dafür gibt es gut gebrauchte die für 2000-2500 Euro angebotenen werden . Ob es bei diesem Preis eine klanglich gleichwertige alternative gibt wag ich mal zu bezweifeln.

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von z3000 » Dienstag 15. August 2017, 01:20

mac hat geschrieben:Bei der Endstufen suche bin ich noch nicht sicher ob es eine 2. + 3 Kanal wird.
Oder eine 5 Kanal.
Gebrauchte Lex ab 3500,- und neue sogar 6500,- aber kein USA Modell.
USA Modell will keiner und hat enorme Wertverluste.
Die Preise sind schon Wahnsinn.deswegen frag ich nach einer Alternative.
Vorallem wurde mir gesagt wenn das Display langsam dunkler wird und zum Ende zu geht,gibt es kein neues zu kaufen.wird nicht mehr hergestellt.
Die Lyngdorf MP50 liest sich gut. Nur liegt mein Limit bei 8-8.500,- für die Vorstufe.
Ich denke nicht das ich für den Preis eine bekomme.
Eine gebrauchte Endstufe zB LX 7 wird schon für um die 2000 Euro angeboten und ist ein super Teil.
Die größere ZX 7 die ich selber mit meiner MC 12 HD nutze zwischen 2500-3000 Euro gebraucht .
Das mit dem Display weiß ich nicht .
Die lyngdorf MP50 ist auch ein Hammerteil aber kostet auch einen Hammer Preis . Um diesen Preis zu rechtfertigen müsstest du noch einige Tausend Euro in deinen Raum investieren ,,,Akustikmassnahmen vom Profi ,,,,und auch passendes Lautsprecher System,,,,,damit sie auch das bringt was sie kann . Dann nix mehr Wohnzimmer . Sowas gehört meiner Meinung nach eigentlich in einem separaten und gut funktionierenden Raum ohne Kompromisse rein wie der vom Wolfgang oder Kreuzi.
Bei der Lex ist es eigentlich auch nicht anders ein guter Raum profitiert immer vom Klang , nur bekommst du eine gut gebrauchte Lex Kombi für einen Bruchteil was allein die Lyngdorf Vorstufe kostet . Und vom Klang her bin ich mir sicher wird diese Kombi dir schon ein breites Lächeln in deinem Wohnzimmer bereiten .

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2400
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von jonesy » Dienstag 15. August 2017, 14:30

Den aktuellen Stand kenne ich nicht, aber mit Sun Audio kann man nichts anfangen schon gar nicht wenn du ein US Gerät hast !

Eckart

mac
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:47

Re: Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von mac » Dienstag 15. August 2017, 14:46

Doch SunAudio repariert us Modelle.wurde mir am Telefon gesagt.
aber brauchen erst die Genehmigung von denen.

mac
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 10. August 2017, 15:47

Re: Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von mac » Donnerstag 17. August 2017, 18:41

Bräuchte mal eine Info von euch.
Muss man für die Lex die vorgegebenen Mikrofone akg c98 nehmen?
Oder funktionieren auch andere zB. Von akg zum einmessen?

Funktionieren alle HDMI Eingänge problemlos? Mir wurde gesagt das es nur bei einem sehr gut funktioniert hat und bei den anderen es öfters Probleme gab.ist das was dran?

Gruss Mac

z3000
Beiträge: 718
Registriert: Freitag 26. August 2011, 10:58

Re: Lexicon mc12 b hd eq Alternative

Beitrag von z3000 » Freitag 18. August 2017, 02:18

mac hat geschrieben:Bräuchte mal eine Info von euch.
Muss man für die Lex die vorgegebenen Mikrofone akg c98 nehmen?
Oder funktionieren auch andere zB. Von akg zum einmessen?

Funktionieren alle HDMI Eingänge problemlos? Mir wurde gesagt das es nur bei einem sehr gut funktioniert hat und bei den anderen es öfters Probleme gab.ist das was dran?

Gruss Mac
Moin ,

ob andere Mikros von akg auch funktionieren weiß ich nicht . Ich nutze 4 von den vorgegebenen Mikros und die
funktionieren. Naja , manchmal wird das eine oder andere Mikro bei der Erkennung nicht gleich erkannt aber nach der 2. oder 3. Wiederholung klappt es dann , dieses ist aber auch bekannt bei den Lex Besitzern und ex Lex Besitzern hier .

Von welchen Problemen soll da die Rede sein ,,,?,,,, ich nutze die HDMI Eingänge 1,2, und 3 und konnte bisher keine Probleme feststellen . Die anderen Eingänge hab ich nicht belegt weil ich sie nicht brauche .

Antworten