Erweiterung 5.1 auf 5.1.4 Yamaha oder doch Auro 3d?

Erweiterung 5.1 auf 5.1.4 Yamaha oder doch Auro 3d?

Beitragvon max54321 » Samstag 11. August 2018, 21:45

Servus,

Ich lese jetzt schon seit einiger Zeit bei euch im Forum mit und würde mich über eure Hilfe sehr freuen. Ich denke hier bekomme ich eine unabhängigere Meinung als von den Händlern.

Kurz zu mir. Ich der Max aus Passau hab mein Wohnzimmer immer mehr Richtung "Film Zimmer" umgebaut. Leider musste ich ein paar Kompromisse eingehen.

Stand der Dinge:

Beamer: Sony HW65es
AVR: Denon AVR 1300w
5.1.2 Dali Zensor 7,3, vocal,f12, Alteco c1 als high fronts knapp unter der Decke

Teilweise hab ich den Raum akustisch optimiert (15cm tiefe Absorber für die Erstreflektionen 120x60cm, vorne 30 cm tiefe Eckabsorber die wandhoch sind)

Da ich von dem "3D Sound" etwas enttäuscht bin (was der 1300 liefert), möchte ich einen AV Receiver mit einem gscheiten upmixer verwenden. (Und falls erforderlich auf x.x.4 gehen)

Nach unzäligen Youtube Videos bin jetzt nicht schlauer als vorher. Jeder lobt hald sein System, nur was funktioniert am besten mit einem Standart 5.1 Format auf BD?

Yamaha's Surround AI (ab rx a1080) oder doch auf Auro 3D(Denon 4400H)gehen ?

Gruß Max
max54321
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 11. August 2018, 09:42

Re: Erweiterung 5.1 auf 5.1.4 Yamaha oder doch Auro 3d?

Beitragvon techno1999 » Sonntag 12. August 2018, 11:53

Da musst du dir erstmal über dein Budget Gedanken machen und was erwartest du von einem AV Receiver . Oder vielleicht mal über eine Vorstufe und Endstufe nachgedacht ist vielleicht die beste Lösung finde ich der Vorteil liegt darin da macht jedes Gerät sein Job und kann sie je nachdem immer weiter ausbauen was bei einem AV Receiver nur begrenzt möglich ist
techno1999
 
Beiträge: 239
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 17:20

Re: Erweiterung 5.1 auf 5.1.4 Yamaha oder doch Auro 3d?

Beitragvon Bölling » Sonntag 12. August 2018, 16:31

Hi,

dazu muss ich aber auch sagen, dass die Anschaffung einer Vorstufe (nur die Vorstufe) in diesem Preissegment, bis 3500€, genauso teuer ist wie ein AVR inkl. Endstufen. Siehe Denon X 8500.
Bei einem Kompromisskino ist das wohl mehr aus ausreichend. Der 4400 liegt ja noch deutlich unterhalb des genannten Preises und hat meines Wissens nach auch eine Vorstufensektion die man ggf. auch noch nutzen könnte. Also keine schlechte Wahl :grin:
Grüße
Benutzeravatar
Bölling
 
Beiträge: 378
Bilder: 1
Registriert: Montag 6. April 2015, 18:22
Wohnort: Münster

Re: Erweiterung 5.1 auf 5.1.4 Yamaha oder doch Auro 3d?

Beitragvon Movie_Junkie2015 » Montag 13. August 2018, 16:11

Das ja witzig, das Grobi Angebot für den Denon X4400H ist nicht mehr da, auch das Gerät als solches zumindest nicht mehr auf deren Seite. War echt ein gutes Angebot.

Egal, der X4400H macht für einen "schmalen" Taler einen guten Job, hat atmos, dts:X sowie auro schon on Board, eine komplette Pre Amp sektion so das man auch mal leistungsmäßig upgraden kann via externer Endstufen.

Ich hab bisher noch nichts dran vermisst.

Der ist mal nen Blick wert. Oder eben der Marantz 7012 bei oben genanntem Händler incl zugabe für 1199. Auch nicht schlecht wenn man das Design mag.
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos
Movie_Junkie2015
 
Beiträge: 391
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 20:50

Re: Erweiterung 5.1 auf 5.1.4 Yamaha oder doch Auro 3d?

Beitragvon max54321 » Montag 13. August 2018, 21:29

Ja der 4400 gefällt mir super. Mich würde der Unterschied zwischen Auro 3d und dem Yamaha upmixer interessiert. Lohnt hier der Aufpreis zu Yamaha? Anscheinend schwören einige drauf....
max54321
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 11. August 2018, 09:42

Re: Erweiterung 5.1 auf 5.1.4 Yamaha oder doch Auro 3d?

Beitragvon Movie_Junkie2015 » Montag 13. August 2018, 21:53

Ich denke das ist ein Glaubenskrieg. Nem Yamaha Fan stellste keinen Denon/Marantz ins Regal und anders herum auch nicht.
Sony HW40 black, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H + PMA520AE, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 für Atmos
Movie_Junkie2015
 
Beiträge: 391
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 20:50

Re: Erweiterung 5.1 auf 5.1.4 Yamaha oder doch Auro 3d?

Beitragvon max54321 » Montag 27. August 2018, 21:48

So, jetzt habe ich mich für einen Yamaha 2080 entschieden...

Ich ich hätte nur noch eine wichtige Frage zum Thema LS Aufstellung an euch...

Aktuell verwende ich ein 5.1.2 bestehend aus Dali Zensor 7 , 3 ,Vocal, Alteco C1

Leider ist der Raum sehr schwierig einzurichten, da 3 Türen und eine große Fensterfront vorhanden sind.
Die Ecken habe ich mit Mineralwolle, raumhoch bedämpft und mit Stoff bespannt. Tiefe ca. 30 cm.

So siehts momentan aus:
https://photos.app.goo.gl/wFPjfnjW6b7LXXyp9

Eine genaue Aufstellung im Stereodreck ist nicht möglich da die Türe im weg ist. Es gäbe nur die Möglichkeit die LS ganz an die Regalwand ins Eck zu stellen.

Was meint Ihr soll ich LS so lassen oder in die Ecken stellen?
max54321
 
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 11. August 2018, 09:42


Zurück zu Der gute Ton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast