Subwoofergehäuse Sonofil

Antworten
IcE-CoL7
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. Februar 2016, 17:15
Wohnort: bei Pforzheim

Subwoofergehäuse Sonofil

Beitrag von IcE-CoL7 » Samstag 8. Dezember 2018, 23:05

Hallo zusammen,

ich wende mich an euch zum Thema Subwoofergehäuse mit Sonofil o.ä. zu füllen - sinnvoll Ja oder Nein?

* Erreicht werden soll eine "Vergrößerung der Fläche*
* Verminderung eines dumpf klingenden Basses

Ich habe mich nun im Internet einmal hoch und runtergelesen --> Was empfiehlt ihr? :confused:
Aktuell funktioniert leider mein neuer Forenposte zur Vorstellung meines Kinos nicht, daher hier nochmal mein Vorhaben in Kürze:
* 16 DBA
* Geschlossens Gehäuse 100 L
* Chassi JBL S2-1224

Danke euch und viele Grüße
Sebastian

alexanderdergroße
Beiträge: 124
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00
Kontaktdaten:

Re: Subwoofergehäuse Sonofil

Beitrag von alexanderdergroße » Freitag 15. Februar 2019, 12:09

Hi,

eine Bedämpfung ist bei einem Subwoofer im Normalfall nicht nötig. Der nicht Normallfall ist:

- Virtuelle Vergrößerung des Volumens nötig (ca. 10-20 %) weil man das Gehäuse nicht groß genug bauen kann. Bei CB spielt so eine Schwankungsbreite aber kaum eine nennenswerte Rolle, du kannst ja mal simulieren was bei dir von 80 - 120 l rauskommt.
- Das Gehäuse hat große Abmessungen in einer oder mehrerer Dimensionen und die Trennfrequenz liegt relativ hoch ~ > 120 Hz, dann kann es zu höherfrequenten stehenden Wellen / Resonanzen kommen die man dann wegfiltern muss. .

Beides sehe ich bei deinem Vorhaben nicht. Einen dumpf klingenden Bass wirst du im Gegenteil mit zu viel Dämmung bekommen.

Benutzeravatar
unluckymonkey
Beiträge: 233
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Subwoofergehäuse Sonofil

Beitrag von unluckymonkey » Freitag 15. Februar 2019, 16:48

Ich hab in meinen nichts drin, wie es drückt weisst du ja bereits :box: :grin:
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich

Antworten