Der Upmixer: Ein Highlight?

Antworten
Mockingjay
Beiträge: 373
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Der Upmixer: Ein Highlight?

Beitrag von Mockingjay » Montag 14. Januar 2019, 13:23

Dolby behauptet von seinem Upmixer, er könne von einer Musikaufnahme einen Klang erzeugen, von dem jeder Musiker träumen würde. :lol:
Was Dolby weiter erwähnt ist, dass im Upmixer-Modus der Center auf Wide zu stellen ist. Ansonsten zentriert sich das musikalische Geschehen zu sehr auf den Center.
Eine Stereoaufnahme so auf 5.1 aufgeblasen klingt im ersten Moment gut, besser klingt es allerdings in 5.2.4, hat dann aber mit der ursprünglichen Aufnahme/Produktion nichts mehr am Hut.
Das Original ist immer besser.
Und der Dolby-Upmixer ist auf eine optimale Atmos-LS-Installation angwiesen

Lichtmond, The Journey, beinhaltet eine 5.1 und eine 7.1 DTS-HD MA Produktion.

Die 5.1 ist eine exzellente Surroundaufnahme. Die 7.1, vom Prozessor heruntergerechnet auf 5.1, kann an der echten 5.1 nicht klingeln.

Die Dolby Atmos-Version ist ebenfalls exzellent. Wird die 5.1 vom Upmixer auf 5.2.4 hochgerechnet, klingt sie im ersten Moment gut, erreicht aber nie die 3-D-Räumlichkeit und die Klangpräzision.
Die 7.1 auf 5.2.4 umgerechnet ergibt das gleiche Klangbild wie bei 5.1, kommt aber an den nativen Atmos-Klang nicht heran.
Der Upmixer fristet bei mir ein Schattendasein bzw er springt ein, wenn auf der BD ein DTS- oder ein einfacher Dolby-Trailer drauf ist.

Da stellt sich mir die Frage, warum bei den Usern ein Upmixer so beliebt ist: Der Auro-Upmixer ist weit verbreitet und passt wohl auch in die meisten Heimkinos, da oftmals die Heights schon hängen.
Und genau da liegt der Hund begraben: Heights passen nicht zu Dolby Atmos, Decken-LS nicht zu Auro, abgesehen vom VoG.
Der große Vorteil des Auro-Upmixers ist aber, dass er die Höhen-LS kräftig ertönen lässt. Und dass ist es, was die Herzen der User höher schlagen lässt: Aus allen montierten LS sind Töne zu vernehmen, endlich
kommt etwas von Oben. Ein Traum geht in Erfüllung.

Die entscheidende Frage ist immer noch offen: Was ist immersiver Sound?

Antworten