Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Antworten
Benutzeravatar
Ashrak
Beiträge: 174
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 19:19
Wohnort: Mühlviertel

Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von Ashrak » Donnerstag 7. Februar 2019, 14:58

Hallo,

da die Boxen bestellt sind und ich diese dann auch hören möchte, wird es nun langsam ernst sich über einen AV-Receiver Gedanken zu machen :w000t: Dieser ist ja auch nicht gerade von heut auf morgen gekauft.
Betrieben werden sollen damit meine 16 Stk. Satorique 1, bestenfalls in einer 9.8.4 Kombi --> mindestens aber 7.8.4
Für die 6 Stk. Front-Speaker wurden 3 Stk. Crown XLS 1002 angeschafft, dies ist aber für die restlichen 10 Stk. preislich nicht mehr drinnen (vielleicht in ein paar Jahren...)
Das heißt ich suche daher einen AV-Receiver (und keinen Vor-Verstärker), der bestens falls 13.2 Pre-Outs hat.

Nach einiger Recherche sind mir jetzt folgende 4 Hersteller und deren Gerätetypen aufgefallen:

Receiver mit 13.2 Pre-Outs:
  1. ~3500€ - Denon AVC-X8500H - 13 Kanal Endstufe - 15.2 Pre-Outs
  • ~2000€ - Denon AVR-X7200WA - 9 Kanal Endstufe - 13.2 Pre-Outs
  • ~1000€ - Marantz SR-7010 - 9 Kanal Endstufe (11.2 Kanal-Verarbeitung) - 13.2 Pre-Outs
Receiver mit 11.2 Pre-outs:
  1. ~2300€ - Denon AVR-X6500H - 11 Kanal Endstufe - 11.2 Pre-Outs
  • ~1700€ - Pioneer SC-LX901 - 11 Kanal Endstufe - 11.2 Pre-Outs
  • ~1100€ - Denon AVR-X4500H - 9 Kanal Endstufe - 11.2 Pre-Outs
  • ~2300€ - Yamaha RX-A3080 - 9 Kanal Endstufe - 11.2 Pre-Outs
  • ~2600€ bis ~1000€ Marantz SR-8012/SR-7013/SR-7012/SR-6013 - 9 Kanal Endstufe - 11.2 Pre-Outs
  • ~1200€bis ~800€ Pioneer SC-LX801/LX701/LX503 - 9 Kanal Endstufe - 11.2 Pre-Outs
  • Macht es Sinn auf den 13.2 Zug jetzt schon aufzuspringen und einen X8500 zu nehmen oder lieber noch warten und die ersten Jahre zu einem deutlich niedrigeren Preis erstmal mit einem X6500/X4500 und 11.2 zufrieden zu geben?
  • Machen den ältere Modelle wie der SR-7010 oder X7200WA überhaupt noch Sinn?
  • Sind neue Receiver in Aussicht von denen man noch nix liest aber abwarten sollte, ich hab nix gefunden über kommende Geräte!?
  • Gibt es Empfehlungen/Erfahrungsberichte zu den angegeben Receivern oder Vorschläge für noch andere Typen? Klangqualität einzelner AVRs ist für mich Neuland, keine Ahnung wie sich hier der Klang mit dem Preis verbesser!?
Anthem/Arcam fallen preislich aber leider weg... die oberste Schmerzgrenze liegt aktuell bei 2-3k, wobei ich diese auch erstmal durchbringen muss nach dem Boxenkauf :blush:
Immerhin fehlt auch noch der Beamer, Sitzgelegenheit, Fußboden, da dürfte auch noch kostenintensiv werden ...
FG, Markus

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3285
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von flinke flasche » Dienstag 12. Februar 2019, 09:02

Ashrak hat geschrieben:Hallo,
Anthem/Arcam fallen preislich aber leider weg... die oberste Schmerzgrenze liegt aktuell bei 2-3k, wobei ich diese auch erstmal durchbringen muss nach dem Boxenkauf :blush:
Wieso fällt da der Arcam raus? Den 390 bekommst bei einem Händler locker für unter 2000€. Und bei 3000€ hast noch Geld für zusätzliche Endstufen, da die eingebauten nicht sehr potent sind und die Front hatte ja sowieso welche bekommen.
Ein Upgrade auf den 550 lohnt sich nicht wirklich, da nur die Endstufen und das Netzteil anders sind, was aber keine 1000€ rechtfertigt in meinen Augen.
Mit dem Arcam bekommst ein 7.8.4 hin.

Mir Dirac live 2.0 hättest auch das bessere Einmesssystem.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
Ashrak
Beiträge: 174
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 19:19
Wohnort: Mühlviertel

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von Ashrak » Dienstag 12. Februar 2019, 15:56

Hallo,

gute Idee den Arcam-AVR als Vorstufe zu verwenden, vor allem wenn sie unter 2k zu haben wäre, dann ist man mit zusätzlichen Endstufen bei ca. 3k. Das würde die Arcam dann doch wieder interessant machen :hmmm:
FG, Markus

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3285
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von flinke flasche » Dienstag 12. Februar 2019, 16:20

Ashrak hat geschrieben:Hallo,

gute Idee den Arcam-AVR als Vorstufe zu verwenden, vor allem wenn sie unter 2k zu haben wäre, dann ist man mit zusätzlichen Endstufen bei ca. 3k. Das würde die Arcam dann doch wieder interessant machen :hmmm:
Nutze den Arcam auch teils als Vorstufe. Habe noch eine Rotel RMB-1075 5-Kanal Endstufe.
Aber wenn man ein paar interne Endstufen nicht verwendet geht dem Arcam nicht so schnell die Puste bei hohen Pegeln aus.
Nutze die Rotel für meine Front und 2 Hights. Würde zwar lieber die Surrounds bedienen, aber leider kann man die internen Endstufen nicht frei zuweisen.
2 interne Endstufen kannst du entweder auf die Front High, Surround oder 2 Zone legen.
Irgendwann kommt bestimmt mal ne 2te günstige Rotel über den Weg gelaufen :grin:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

dirk48
Beiträge: 821
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von dirk48 » Mittwoch 13. Februar 2019, 10:03

Also ich habe mich diese Woche , nach langem hick hack für den arcam 390 entschieden Und werde ihn auch teilweise mit meinen crown endstufen betreiben.

U.a. Wegen dem preis, kann Dir gern per pm den Kontakt Und meinen preis als VHb mailen

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3285
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von flinke flasche » Mittwoch 13. Februar 2019, 10:08

dirk48 hat geschrieben:Also ich habe mich diese Woche , nach langem hick hack für den arcam 390 entschieden Und werde ihn auch teilweise mit meinen crown endstufen betreiben.

U.a. Wegen dem preis, kann Dir gern per pm den Kontakt Und meinen preis als VHb mailen
Eine Gute Wahl :clap:
Viel Spaß mit ihm. Dürfen wir hier keine Preise posten?

Habe meinen von Grobi, leider führen Sie die Arcam nicht mehr, zumindest habe ich keinen auf der Homepage gesehen.
Habe meinen Denon 4100 und das Audyssey Pro Kit in Zahlung gegeben, das war echt spitze :thumbsup:
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4832
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von Kreuzi » Mittwoch 13. Februar 2019, 14:30

The Jedi of Bass hat geschrieben:
Die "Rules"
Es zählt der gesunde Menschenverstand.
(Manchmal sind die Dinge ganz einfach :grin: auch wenn natürlich es noch ein paar formale Nutzungsbedingungen gibt )
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
Ashrak
Beiträge: 174
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 19:19
Wohnort: Mühlviertel

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von Ashrak » Freitag 15. Februar 2019, 10:13

Hallo,

was spricht eigentlich so sehr für den Arcam AVR390, da ihr beide so schwärmt davon?? :lol:

Mit Einmesssystemen hab ich mich so noch nicht beschäftigt, bin auch eher davon ausgegangen dies in einem akustisch von Jochen optimierten Raum nicht wirklich zu benötigen :hmmm:

Sicher wäre ein Pluspunkt, dass ich mir gleich Endstufen besorgen müsste und ich später problemlos auf eine reine Vorstufe wechseln könnte.
Preislich gibt es aber auch günstigeres mit mehr Endstufen (Denon X6500H) und teilweise mehr Ausstattung. Kann hier die Arcam klanglich derart überzeugen?
FG, Markus

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3285
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von flinke flasche » Freitag 15. Februar 2019, 10:23

Ashrak hat geschrieben:Hallo,

was spricht eigentlich so sehr für den Arcam AVR390, da ihr beide so schwärmt davon?? :lol:

Mit Einmesssystemen hab ich mich so noch nicht beschäftigt, bin auch eher davon ausgegangen dies in einem akustisch von Jochen optimierten Raum nicht wirklich zu benötigen :hmmm:

Sicher wäre ein Pluspunkt, dass ich mir gleich Endstufen besorgen müsste und ich später problemlos auf eine reine Vorstufe wechseln könnte.
Preislich gibt es aber auch günstigeres mit mehr Endstufen (Denon X6500H) und teilweise mehr Ausstattung. Kann hier die Arcam klanglich derart überzeugen?
Ich finde trotz akustisch optimierten Raum ist ein Einmesssystem kein Fehler und holt in den meisten Fällen nochmals was aus deinem Raum raus. Ich war noch nie der der gesagt hat brauche ich nicht, mein Raum ist optimiert (denn da geht bestimmt mehr :lol: ). Selbst die teuren Trinnov haben Ihr Einmessystem welches man schon nutzen sollte möchte man das optimum aus AV, Boxen und Raum herausholen. Das Ergebnis kann gefallen muss aber nicht. Das ist halt Geschmackssache.

Die Denon/ Marantz usw. sind sicherlich nicht schlecht und mit den Endstufen und auch preislich immer interessant wenn man nur ein Gerät möchte. Der Arcam mit Dirac live war für mich allerdings ein deutlicher Schritt nach vorne gegenüber meinem Denon 4100 mit Audyssey Pro Einmessung. Ich musste zwar auf Auro 3D verzichten, aber mit DTS:X vermisse ich das nicht.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7390
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von wolfmunich » Freitag 15. Februar 2019, 10:36

flinke flasche hat geschrieben: Selbst die teuren Trinnov haben Ihr Einmessystem welches man schon nutzen sollte möchte man das optimum aus AV, Boxen und Raum herausholen. Das Ergebnis kann gefallen muss aber nicht. Das ist halt Geschmackssache.
Das Einmesssystem der Trinnov ist schon sehr gut, aber die Anpassung der Lautsprecher an den Raum (auch optimierte Räume) muss nachträglich noch vorgenommen werden um ein nahezu perfektes Ergebnis zu erzielen. Eine Einmessautomatik von welchem Hersteller auch immer kann eine manuelle Anpassung (entsprechendes Knowhow vorausgesetzt) nicht ersetzen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 547
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ein AV-Receiver muss her ... aber welcher?

Beitrag von BladeRunner1974 » Freitag 15. Februar 2019, 10:39

Ashrak hat geschrieben:Mit Einmesssystemen hab ich mich so noch nicht beschäftigt, bin auch eher davon ausgegangen dies in einem akustisch von Jochen optimierten Raum nicht wirklich zu benötigen :hmmm:
Einmessen musst Du, egal ob Dir Jochen die Planung macht oder nicht. Willst Du den ‚Rolls Royce‘ und klanglich das Optimum, lässt Du es Dir einmessen durch Jochen. Hierfür benötigst Du keine automatischen Einmesssysteme, sondern zwischengeschaltete DSP‘s oder halt bspw. eine Trinnov, über welche die Korrekturen händisch erfasst werden.

Gehst Du diesen Weg, ist es egal, welche ‚Vorstufe‘ Du letztlich wählst, da du nicht auf etwelche Vorteile von bspw. Dirac angewiesen bist.
LG Stephan - Cinema Utopia

Antworten