Kleiner Raum + Druckkammereffekt

Antworten
Mockingjay
Beiträge: 346
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Kleiner Raum + Druckkammereffekt

Beitrag von Mockingjay » Montag 11. Februar 2019, 17:29

Mein Raum ist sehr klein, die unterste Raummode liegt bei 52 Hz.
Durch verschiedene akustische Massnahmen habe ich Mode und stehende Wellen einigermaßen in den Griff bekommen, allerdings mit den Nebeneffekt, dass jetzt z.B. ein Kontrabass mit seinen 41 Hz richtig laut klingt, fast schon unnatürlich. Zuvor ist mir beim Hören der Kontrabass nie aufgefallen. Dabei sind meine Subwoofer relativ "leise" eingestellt.
Janos Starker - Bach Suites for solo Cello - tiefster Ton 65 Hz - klingt richtig gut. Da ist auch egal, ob über die Standboxen allein oder mit SW.

Kann es sein, dass tiefe Töne in meinem Raum unter 52 Hz aufgrund des Druckkammereffektes 12 dB lauter sind und somit etwas in den Vordergrund gerückt werden?

alexanderdergroße
Beiträge: 126
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Raum + Druckkammereffekt

Beitrag von alexanderdergroße » Mittwoch 13. Februar 2019, 16:02

Hi,

dein Raum ist also 3,2 m lang? Der Druckkammereffekt beginnt wie von dir richtig erläutert generell unter der 1. Mode. Wie stark dieser ausfällt hängt vom Raum ab, Geometrie, Luftdichtigkeit, etc. Wenn du die Moden durch akustische Maßnahmen nun abgemildert hast sind die tieferen Töne nun relativ dazu natürlich wieder lauter da die Mode ja jetzt leiser ist.

Was für Standboxen und SW hast du? Bassreflex oder Geschlossen? Gegenmaßnahme könnte nun sein den Subwoofer generell leiser zu machen, den Frequenzbereich unter 50 Hz per EQ abzusenken oder das oder die BR Rohre zu verschließen.

Mockingjay
Beiträge: 346
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Kleiner Raum + Druckkammereffekt

Beitrag von Mockingjay » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:11

alexanderdergroße hat geschrieben:......

Was für Standboxen und SW hast du? Bassreflex oder Geschlossen? Gegenmaßnahme könnte nun sein den Subwoofer generell leiser zu machen, den Frequenzbereich unter 50 Hz per EQ abzusenken oder das oder die BR Rohre zu verschließen.
Die Standboxen sind die Ultima 40; da die Bassreflexrohre im SW-Betrieb - Grenzfrequenz 80 Hz - mitspielten, habe ich nach etlichen Tests jeweils 1 Bassreflexrohr zugestopft.
Da 2 SW bei gleichem Pegel 3 dB lauter sind, habe ich sie um diesen Wert leiser eingepegelt. Die Bässe der SW und der Standboxen werden jetzt gleich laut wiedergegeben, so dass ich den Direkt- und Pure-Modus ohne Einschränkungen nutzen kann.

Die Standboxen allein machen nicht so viel Probleme, da sie unter 45 Hz abfallen; ein SW spielt runter bis 22 Hz.

Bei entsprechenden Bässen reicht die Welle in die Nebenräume und bringt dort ggfls. große Flächen bei höheren Pegeln zum Schwingen, wie bei mir z.B. die Duschkabine im Bad bei Musik von SEAL.
Frequenzen unter 40 Hz werde ich in meinem kleinen Raum wohl nicht dämpfen können.

alexanderdergroße
Beiträge: 126
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Raum + Druckkammereffekt

Beitrag von alexanderdergroße » Donnerstag 14. Februar 2019, 17:18

SW BR oder CB? BR Rohre mal beim Sub auch dichtmachen, evlt. auch nur im Musikbetrieb oder dort nur die Standlautsprecher nutzen.

Im Filmbetrieb über den zusätzlichen Schub untenrum freuen :)

Antworten