Subwoofer hochgesetzt ....

Antworten
Mockingjay
Beiträge: 400
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Subwoofer hochgesetzt ....

Beitrag von Mockingjay » Donnerstag 2. Januar 2020, 19:36

Ich habe in meinem Raum 2 Subwoofer an den Seitenwänden auf 1/4 Entfernung stehen. Durch Dämpfungsmaßnahmen habe ich die Raummoden gut in den Griff bekommen, so dass die Moden bzw. die tiefen Frequenzen erst ab 90 dB störend wirkten.
Als ich den 1. SW hoch setzte - 1/4 Deckenhöhe, verschwand das Bassloch, aber durch die größere Entfernung zum 2. SW passte wohl die Phase nicht ganz genau und ich hatte den Eindruck, als wäre der Bass nicht ganz so punktuell, klang aber nicht doppelt.
Als ich den 2. SW hoch setzte, kam das Bassloch wieder, aber ich konnte jetzt locker 100 dB angehen, ohne dass der Raum muckte oder das Mobilar mitrockte. Der Bass klang präzise wie zuvor, da jetzt wieder phasenmäßig die Entfernung zwischen des Subwoofern passte.

Ich hätte nie nicht gedacht, dass das Hochsetzen der SW derartig erfolgreich ist.

Mockingjay
Beiträge: 400
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Subwoofer hochgesetzt ....

Beitrag von Mockingjay » Freitag 3. Januar 2020, 19:22

Heute habe ich einen Film geguckt - Venom - und konnte den LFE-Kanal voll genießen. Noch beeindruckender als bei (Stereo-)Musik.

Wie muss es erst klingen, wenn je 4 SW an Front- und Rückwand installiert sind.

Mockingjay
Beiträge: 400
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Subwoofer hochgesetzt ....

Beitrag von Mockingjay » Samstag 11. Januar 2020, 16:14

Im Märzheft der Zeitschrift Stereo wird es einen Bericht über ein modulares Bassarray geben, bestehend aus jeweils 3 übereinander gestapelte Subwoofer. Auf den Bericht bin ich gespannt.

Der Hersteller Rel propagiert eine derartige Lösung, scheint sich am Markt aber nicht durchzusetzen.

Interessant war auch der invertierte SW von Nubert, der mangels Nachfrage nicht mehr produziert wird.

dirk48
Beiträge: 883
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Subwoofer hochgesetzt ....

Beitrag von dirk48 » Samstag 11. Januar 2020, 23:48

Mit 2 Subs kannst Du schon ein DBA probieren.
Nur einen Sub mehr als 3 übereinander und hast ein kleines Gitter. Google mal nach DBA, das lohnt sich

Mockingjay
Beiträge: 400
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Subwoofer hochgesetzt ....

Beitrag von Mockingjay » Sonntag 12. Januar 2020, 13:33

@ dirk48,
2014 habe ich, als ich bei Dolby Atmos eingestiegen bin, auch DBA beleuchtet, aber leider ist mein Raum zu klein und gibt es nicht her.

Im Wohnzimmer habe ich TML's und glücklicherweise keine störenden Raummoden.

Benutzeravatar
mphc
Beiträge: 1064
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 11:52
Wohnort: Edling bei Wasserburg
Kontaktdaten:

Re: Subwoofer hochgesetzt ....

Beitrag von mphc » Mittwoch 15. Januar 2020, 20:47

Servus,
ich habe die 2 hinteren Subs bei mir auch übereinander stehen und bin zum besten Ergebnis gekommen.
MfG. Mike
Member of
Bild
THE TIME IS NOW FOR HOME CINEMA
Bild

Mockingjay
Beiträge: 400
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Subwoofer hochgesetzt ....

Beitrag von Mockingjay » Freitag 7. Februar 2020, 12:37

Der Bericht über die 6 SW im Sixpack ist für mich reltiv nichtssagend.

Die Stereo-Redaktion betreibt große B&W Standboxen und lassen bei SW-Testden Bass der Stands grundsätzlich mitlaufen.

Zuerst haben sie 2 SW neben den B&W getestet, das Ergebnis soll sehr gut gewesen sein, dann haben sie 4 SW je 2 im Doppelpack getestet, der Bass wurde immer besser, und als alle 6 SW aufspielen durften, war der Klangeindruck wohl überragend.

Frequenz-Diagramme Fehlanzeige, nur Blahblah.

Befremdlich ist für mich auch, dass sie die SW in die Raumecken gequetscht haben. Ich habe beste Erfahungen gesammelt, indem bei mir die SW auf 1/4 Raumlänge stehen, und jetzt auch 1/4 in der Höhe.

Letztens sah ich nochmals John Wick 2, der Ton kam jetzt so brilliant und explosiv, es kam mir vor, als hätte ich den Film noch nicht angeschaut.

Antworten