Ich suche... oder habe gefunden...

Antworten
Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 764
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Freitag 23. Oktober 2020, 17:24

jan_reinhardt hat geschrieben:
Freitag 23. Oktober 2020, 07:14
Das Album ist bei Tidal ebenfalls zum Streamen in Atmos verfügbar.
Wer also seinem AVR mit einem AppleTV oder einem amazon fire tv stick zuspielen kann, kann mittels Tidal HiFi-Probeabo das ganze mal kostenlos testen.

Mir persönlich gefällt Kraftwerk in Atmos besser, weil die Songs besser sind.
Ich habe NICHT den Inhalt (Musik) rezensiert (da gefällt mir Kraftwerk eindeutig besser), ich habe das Mastering beurteilt. Ist ein kleiner aber sehr feiner Unterschied!

Und da wurde eben der 3D-Katalog aus rein ‚technischer‘ Sicht als Referenz nun abgelöst.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 764
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 9. Februar 2021, 10:19

Yello - Point (Blu-ray Pure Audio in Dolby Atmos 48kHz/24b und LPCM Stereo 96kHz/24b)

9F1FBAD9-135D-4498-B826-61C0E69563E1.jpeg

Freunde von Yello und Atmossound aufgepasst - das seit ein paar Wochen erhältliche neue Album ‚Point‘ begeistert, und das nicht nur inhaltlich. Typischer Yello Sound - man mag ihn oder nicht - in 15 Tracks verpackt, die wahlweise in Atmos oder Stereo gehört werden können. Ich habe mich bis dato nur mit dem Atmosmix beschäftigt. Qualitativ wird hier mit kleinen Einschränkungen gross angerichtet. Der Sound ist glasklar und sehr präzise, die Feinauflösung großartig. Die direktionalen Effekte sind klar auszumachen und atmostypisch wird der Raum sehr weit geöffnet. Das gefällt sehr gut. Dem Mix mangelt es auch nicht an Impulsivität, ist aber von den ‚Effekten‘ her sehr ‚klassisch‘ und wenig verspielt gehalten, was ein wenig erstaunt. Hier hätte ich mir einen Schuss mehr ‚Kreativität‘ erhofft. Auch fehlt es etwas an Dynamik. Im direkten Vergleich mit dem bloßen Stereoalbum und referenzierten Überflieger ‚Touch‘ (DVD Audio) von Yello fallen hier die Basslines ab, die weniger druckvoll und akzentuiert eingebunden sind. Eine lahme Ente ist die Aufnahme freilich nicht, aber hier hätte ich mir in der Summe schon etwas mehr Druck gewünscht. In der Summe liegt hier aber definitiv eine sehr gute Abmischung vor, die locker zu Demozwecken benutzt werden kann und ich auf Grund ihrer ausgewogenen Gesamtcharakteristika zu meinen Referenzscheiben zählen muss.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 764
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 9. Februar 2021, 10:28

In Kürze werde ich hier Stereoschmankerl der Extraklasse vorstellen, die, obwohl nur in Stereo abgemischt, bestens in unsere Heimkinos passen. Warum und wieso das so ist, erfahrt ihr die Tage. Und, es sind Aufnahmen, mit welchen man sein Equipment auf dessen Leistungsfähigkeit überprüfen kann. Ich freue mich ... :thumbsup:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Eddem
Beiträge: 323
Registriert: Montag 6. April 2015, 15:55
Kontaktdaten:

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Eddem » Dienstag 9. Februar 2021, 11:17

Da bin ich sehr gespannt :clap:

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7711
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von wolfmunich » Dienstag 9. Februar 2021, 13:46

Da bin ich auch mal gespannt. :popcorn:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
Herm
Beiträge: 323
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 20:24
Wohnort: Moosinning

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Herm » Dienstag 9. Februar 2021, 13:47

Ich auch... Gibt's eigentlich mal wieder einen Podcast mit Dir :wave: ?

Gruß,
Herm

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 764
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 9. Februar 2021, 17:12

Herm hat geschrieben:
Dienstag 9. Februar 2021, 13:47
Ich auch... Gibt's eigentlich mal wieder einen Podcast mit Dir :wave: ?

Gruß,
Herm
Grüß Dich Hermes,

im Moment ist nix konkretes geplant. Es ist aber gut möglich, dass da im laufenden Jahr wieder was geht. Ich würde hier dann wieder die Werbetrommel anwerfen.

Beste Grüße

Stephan :)
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 764
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 15. Februar 2021, 11:22

E7A79CC5-E205-4AC1-BE25-A4F5EA0DEA2F.jpeg

Der preisgekrönte Klangkünstler und poetische Geschichtenerzähler Jóhann Jóhannsson, Golden Globe-Preisträger sowie für Oscar, BAFTA und Grammy nominiert, war ein Phänomen und besessen von der Essenz des Klangs. Er gehörte zu den interessantesten aufstrebenden Filmkomponisten in Hollywood, die sich innovativ zwischen Filmmusik, klassischem Minimalismus, Ambient und elektronischer Musik bewegen. Deutsche Grammophon würdigt den 2018 verstorbenen isländischen Komponisten nun mit einer Hardcover-Buch-Edition seiner wichtigsten Werke in zwei Teilen. (Quelle: JPC.de)

Jóhann Jóhannsson - Retrospective I Limited Edition

(7 CD‘s, Stereo in 44.1kHz/16b)


1. CD Virdulegu forsetar (2004)
2. CD Dis (Filmmusik 2004)
3. CD And in the Endless Pause there came the Sound of Bees (Musik zum Film "Varmints" 2008)
4. CD The Miners' Hymn (Filmmusik 2010)
5. CD Copenhagen Dreams (Filmmusik 2009)
6. CD Free of Mind (Filmmusik 2012)
7. CD White Black Boy (Filmmusik 2012)

38BED551-036E-4942-9EFF-C5919E8C87F1.jpeg
7E48F859-2CEE-4B0F-BED5-AD102A9A46B4.jpeg

RETROSPECTIVE I beinhaltet auf insgesamt sieben Alben Jóhannssons frühe Werke, die ein facettenreiches musikalisches Portrait zeichnen, das die Grenzen zwischen klassischer und elektronischer Musik immer wieder fließend werden lässt. Durch die Verschmelzung von minimalistischen Klängen, traditionellen Formen, sinfonischen Weiten und akustischen ebenso wie elektronischen Elementen schuf Jóhannsson poetische Klangbilder von hypnotischer Wirkung und Emotionalität. Neben den Alben "Virðulegu Forsetar", "Dís", "And In The Endless Pause There Came The Sound Of Bees", "The Miner´s Hymns", "Copenhagen Dreams" und "Free the Mind" enthält die Edition auch den bisher unveröffentlichten Soundtrack zur dänischen Dokumentation "White Black Boy". Darüber hinaus gewähren zahlreiche Fotografien und zwei Essays weitere Einblicke in die Biografie und Musik des zurückhaltenden Klangmagiers. (Quelle: JPC.de)

Jóhann Jóhannsson - Retrospective II Limited Edition

(7 CD‘s, Stereo in 44.1kHz/16b / DVD-V in DTS 5.1 48kHz/16b)


1.CD The Theory of Everything (Filmmusik)
2.CD Sicario (Filmmusik)
3.CD Arrival (Filmmusik)
4.CD Orphee
5.CD The Mercy (Filmmusik)
6.CD Englabörn
7.CD Englabörn Variations
8.CD Echo Collective - 12 Conversations with Thilo Heinzmann
+DVD Johann Johannsson live im Funkhaus Berlin 2016

082EAB1C-0020-4966-9416-2B4DE96326C0.jpeg
73FD6DE8-5AA7-4DB4-825B-EB18D26E3285.jpeg

RETROSPECTIVE II beinhaltet auf insgesamt acht Alben eine breit gefächerte Auswahl aus Jóhannssons vielfach preisgekrönten Filmmusiken und erfolgreichen Studio-Alben inklusive bisher unveröffentlichter Aufnahmen aus Arrival & Orphée sowie auf einer Bonus-DVD ein Konzert aus dem Funkhaus Berlin aus dem Jahr 2016. Die hochwertige Ausgabe zeichnet ein facettenreiches musikalisches Portrait, das die Grenzen zwischen klassischer und elektronischer Musik auf innovative Weise immer wieder fließend werden lässt. Durch die Verschmelzung von minimalistischen Klängen, traditionellen Formen, sinfonischen Weiten und akustischen ebenso wie elektronischen Elementen schuf Jóhannsson poetische Klangbilder von hypnotischer Wirkung und Emotionalität. Neben den Sountracks zu Denis Villneuves Filmen Sicario (2015) & Arrival (2016) sowie James Marshs The Theory of Everything (2014) und The Mercy (2018) enthält die Edition ebenso seine Studio-Alben Orphée (2016) & Englabörn (2002) sowie das dazugehörige Variations-Album (2018), für welches befreundete Künstler und Kollegen wie Ryuichi Sakamoto, A Winged Victory for the Sullen oder Hildur Guðnadóttir ihre eigenen Bearbeitungen schufen über dieses wegweisende Werk des 21. Jahrhunderts. Das letzte enthaltene Album ist 12 Conversations with Thilo Heinzmann (2019), posthum vollendet und gespielt von Mitgliedern des Echo Collective. Darüber hinaus gewähren zahlreiche Fotografien und zwei Essays weitere Einblicke in die Biografie und Musik des zurückhaltenden Klangmagiers. "His stirring use of silence and aching melodies are entrancing." (The New Yorker) "With music this hypnotic, who needs drugs?" (NPR) (Quelle: JPC.de)

Resümee

Das geniale Label ‚Deutsche Grammophon‘ hat sich mit diesen Veröffentlichungen mal wieder selber übertroffen. Angefangen bei den sehr wertigen und schönen Schubern mit dicken eingebundenen Booklets und Fotographien und letztlich natürlich über 15 Alben, die eine beinahe komplette Übersicht des Schaffens vom viel zu früh verstorbenen Jóhann Jóhannsson liefert.

Da Jóhann Jóhannsson vorallem mit seinen Kompositionen als Filmmusiker für Furore sorgte, und er der Hofkomponist vom Regiegenie Denis Villeneuve war, passen diese beiden Veröffentlichungen perfekt zu unserem Hobby und in die Welt des Films und somit in unsere Heimkinos.

Seine Musik ist eine Melange aus orchestraler und klassischer Musik, vermengt mit einem Hauch elektronischer Klänge. Es darf auch etwas experimenteller sein, was bspw. der Soundtrack zu Arrival veranschaulicht. In der Summe werden hier aber vorallem Liebhaber klassischer Musik auf ihre Kosten kommen, die moderne und zeitgenössische Interpretationen nicht scheuen. Es ist denn Musik, der man sich als Hörer hingeben muss, um all ihre Facetten und Verschachtelungen in Gänze zu begreifen. Geniesser solcher Konzepte und Klangwelten werden tief eintauchen können und wunderschöne musikalische Erfahrungen sammeln dürfen.

Qualitativ spielen die CD‘s locker auf SACD Niveau. Am meisten beeindruckt die Dynamik, der Druck, die hinter diesen Aufnahmen steht. Ich glaube man kann ohne Probleme seine Speakers zum rösten bringen. Eine solche Dynamik ist mir bei normalen CD‘s noch selten so unter gekommen. Dass hierbei ein Wahnsinns Raum geöffnet wird, die Instrumente klar lokalisierbar sind, die Auflösung gestochen scharf ist und die Musik eine Tiefenstaffelung aufbaut, die ich normalerweise von zahlreichen HiRes-Aufnahmen kenne, ist beeindruckend. Die Aufnahmen resp. die Masterings sind gar so gut, dass hier die Musik um den Kopf rum spielt. Ganz gezielt können einzelne Töne hinter dem Kopf wahrgenommen werden, als ob direktionale Effekte einer Mehrkanalabmischung hier ihr Werk verrichten.

Das Livekonzert in DTS 5.1 fällt erstaunlicherweise etwas ab. An die Dynamik einzelner Alben kommt die Aufnahme nicht ran. Auch die Bildqualität ist nur unterdurchschnittlich und erinnert stark an SD-Qualität. Als Single-Release wäre ich hier leicht enttäuscht, als Goodie und Ergänzung gesehen passt das schon.

Ich bin sehr sehr angetan von dieser musikalischen Leistungsshow und kann diese nur wärmstens empfehlen. Wer die Preise nicht scheut, wird hier mit etwas ganz Besonderem belohnt. Hier schlummert zahlreiches Demomaterial in Referenzqualität, womit man Besucher und Freunde von (klassischer) Musik mühelos beeindrucken und zum staunen bringen kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Mockingjay
Beiträge: 405
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Mockingjay » Donnerstag 18. Februar 2021, 12:42

Hi,
der Film Sicario ist mit Dolby Atmos Tonspur und so verwundert es mich, dass weder die Atmos-Tonspur noch weitere Musiken im Atmos-Mix vorliegen.

Denn die Dolby Atmos Tonspur im Film ist sehr gut.

Gruß

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 764
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Donnerstag 18. Februar 2021, 19:16

Keine Ahnung - vermisse ich hier nicht.
LG Stephan - Cinema Utopia

Antworten