Ich suche... oder habe gefunden...

Antworten
Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Mittwoch 20. März 2019, 06:47

Guten Morgen Harry,

gerne! Denke sobald du sie das erste Mal gehört hast, wirst du verstehen und hoffentlich bestätigen was ich geschrieben habe.

Viel Spaß mit dieser Scheibe jetzt schon!

P.S.: bin ein wenig schreibfaul in letzter Zeit. Werde mich aber in den Hintern klemmen und hier noch weiter berichten zu Bonamassa & Co.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 455
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von HighEndHarry » Mittwoch 20. März 2019, 12:39

Ich hatte Sie gestern grade im Player als ich die Zeilen geschrieben habe. Bin absolut begeistert von der Scheibe :clap:
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Mittwoch 20. März 2019, 13:04

Grüss Dich Harry,

ach cool, hab ich gar nicht gerafft, dass du sie schon hast. :grin: Freut mich sehr, dass sie Dir gefällt und meine Meinung teilst :wink: .

Loreena McKennitt - Nights from the Alhambra hab ich vor kurzem zum zweiten Mal erhalten. Bei der ersten Bestellung von jpc wurde mir eine kaputte DVD zugesandt. Im zweiten Anlauf hat's nun geklappt. Tonal ebenfalls sehr schön. Man muss aber irische Folklore mit Indi-Touch mögen (ich liebe diese keltischen Klänge... :yes: ). Muss die aber nochmals durchhören und werde berichten.

Und diesen FRI sollte die neue Schiller - Morgenstund in Dolby Atmos eintreffen (wahrscheinlich weniger Deins...). Bin ich aber sehr gespannt drauf und hoffe auf eine qualitativ hochstehende Abmischung.

Und zeitgleich sollten noch zwei Dire Straits SACD's eintreffen (Communique und Love over Gold), beide "nur" in Stereo...
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Mittwoch 20. März 2019, 20:13

Meine derzeitigen Favoriten @sara k. - HELL OR HIGH WATER:
  • Curtain calls
  • Hell or high Water
  • I can‘t stand the Rain (Cover Version, Original Tina Turner)
:thumbsup:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 24. März 2019, 10:27

Schiller - Morgenstund als Super Deluxe Variante (Blu-ray Video in Dolby Atmos, DTS 5.1 HD MA & LPCM Stereo)


Kartonschuber:

81BE399C-5C09-4CF9-BAD2-F52BEBBE398F.jpeg
04275356-E149-4440-B3E4-9F9C55D68C4E.jpeg

Buch (44 Seiten, Art Work & Text):

A9DCC266-966C-4C16-92EB-35BE0EF53B4A.jpeg
2A111D0E-214A-4A9F-B62A-FB5498482A5E.jpeg
DE421650-EF61-4294-9E36-B4ABBD7F1994.jpeg
A19B4D28-9760-4199-BBEE-F91D8BCFDEF0.jpeg

Inhalt:
  • CD 1: Morgenstund (Stereo, 44.1k, 16b)
  • CD 2: Voyage Panta Rhei (Stereo, 44.1k, 16b)

  • Blu-ray 1: Live in Tehran - Das Konzert (DTS 5.1 HD MA, LPCM Stereo)
  • Blu-ray 1: Live in Tehran - Hinter den Kulissen (LPCM Stereo)

  • Blu-ray 2: Voyage: Panta Rhei - Das Konzert (DTS 5.1 HD MA, LPCM Stereo, Waves NX - Surround für jeden Kopfhörer)
  • Blu-ray 2: Morgenstund (Dolby Atmos, DTS 5.1 HD MA, LPCM Stereo)
  • Blu-ray 2: Morgenstund - Videos (LPCM Stereo)
  • Blu-ray 2: Morgenstund - Hinter den Kulissen (LPCM Stereo)
  • Blu-ray 2: Extras (LPCM Stereo)

Ich bin begeistert - vorab, es ist für mich das beste Schiller Release so fare. Mein Highlight: Live in Tehran - Das Konzert.

Es wird einiges an Musik geboten in dieser Super Deluxe Version. Der Preis von CHF 48.00 ist mmn mehr als gerechtfertigt. Die Aufmachung ist denn liebevoll gestaltet. Mal abgesehen von der Musik gibt es auch coole Dokus und Behind the Scene Material. Die Bildqualität ist zu jedem Zeitpunkt gut bis sehr gut.

Besonders die DTS 5.1 HD Master Abmischungen haben es mir angetan. Das Konzert in Tehran, aber auch das Album Morgenstund präsentieren sich in gewohnt bester Qualität. Sehr ausgewogen, plastisch, räumlich, ein sehr geschlossenes Klangbild wird hier abgeliefert. So relaxed die Musik auch ist, so relaxed und unaufgeregt hören sich die Mixes auch an. Dabei mangelt es weder an Dynamik noch an Präzision und für elektronische Musik wird eine erstaunliche Tiefe aufgebaut. Natürlich wird auch mit Surroundeffekten gespielt. Diese sind aber nur Mittel zum Zweck und zu keiner Zeit prägnant/dominierend in Szene gesetzt. Ich bin begeistert. Demomaterial at his Best! Könnte vielleicht auch mal ein Blick für Musikbegeisterte wert sein, die ansonsten mit elektronischer Musik so gar nichts am Hut haben. Am besten mit der Ehefrau/Freundin anhören, leuchtende Augen sind bei ihr garantiert.

Die Dolby Atmos Abmischung ist jedoch eine leise Enttäuschung. Die Sounds aus der 2D-Ebene werden ziemlich leise einfach nur hochgespiegelt, um den Raum noch mehr zu öffnen. Das gelingt auch, hebt sich nun aber nicht sonderlich ab von der 5.1 Abmischung. Echtes 3D-Feeling wie bei Kraftwerk bspw. fehlt mir hier - ich hätte gerne direktionale Effekte gehabt, was ein anderes/alternatives Soundfeeling zur 5.1 Abmischung hätte werden können.

Der Kopfhörer Surroundmix tönt auch ganz nett, spielt bei mir aber keine Rolle. Ich kann keinen Kopfhörersound mehr hören, aber das ist eine andere Geschichte.

Auch die beiden CD‘s tönen sehr gut und bieten schöne und effektvolle Stereophonie und Dynamik.

Ich wiederhole mich gerne: für mich das beste Schiller Release! Das Live Konzert in Tehran ist KILLER mit neuen und vorallem alten Hits und oh Wunder alles OHNE Gesang interpretiert, ich liebe es!

Danke Christopher von Deylen - es wird Zeit, Dich endlich mal Live zu erleben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2905
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Ewi » Sonntag 24. März 2019, 10:40

Servus Stephan

Hab mir das Set auch geholt aber noch nicht gehört ... Dein Bericht steigert die Vorfreude :mml:

Merci
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 24. März 2019, 10:45

Grüß Dich Werner,

darfst Dich freuen, insbesondere mit Deinem neuen Equipment zusammen, wird das eine tolle Hörerfahrung für Dich!

Enjoy my friend :)
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 26. März 2019, 19:50

Allan Taylor - Leaving at Dawn (SACD 5.1)

B7A0F04F-735F-496B-9389-EB7FDF96056C.jpeg
69DEA499-FFEA-40D0-834D-1E618A6FB123.jpeg

Die vorliegende 5.1 Abmischung könnte man als Enttäuschung abhacken, zumal die Surroundebene nur gespiegelt den Sound der Front wiedergibt, dies mal leiser, mal etwas lauter.

Könnte, möchte ich betonen. Ich beurteile es als sehr gelungen, da der entwaffnend ‚einfache‘ Sound Talors, welcher vorallem durch sein akustisches Gitarrenspiel zur Marke geworden scheint und eher an klassische Kammermusik als an opulente Blues- und Rockoperas erinnert, seiner Intimität nicht beraubt wird und den Raum so nochmals gekonnt öffnet ggü. der Stereoabmischung.

Stockfischüblich zeigen sich die Sounds feinst aufgelöst mit einer beeindruckenden Tiefe, Staffelung und Ortbarkeit. Die Klangbühne ist extrem geschlossen, womit der Sound sehr homogen und organisch rüber kommt. Dabei mangelt es nicht an Dynamik resp. Wärme. Über der unverwechselbaren Stimme schwebt wieder dieses satte Livefeeling und der Künstler scheint zum Greifen nahe. Toll!

Auch wenn der Sound Taylors eher repetitiven Charakter hat und die vier Alben die ich habe sich recht ähnlich in den Sounds sind, ist es, wenn die Stimmung passt, auf Grund schöner, gefühlvoller Songtexte wunderbare Musik, verpackt in einem referenzwürdigen technischen Kleid.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Samstag 27. April 2019, 11:52

BladeRunner1974 hat geschrieben:
Samstag 22. Dezember 2018, 12:47
Grüß Dich Mike,

Yello - Touch kann ich Dir auch wärmstens empfehlen, falls sie noch nicht Dein Eigen ist.

64C63D08-D515-412B-9E5D-A184591D27D8.jpeg
5362F3A1-808D-4CB3-B52F-AD2C76E394E1.jpeg

Das Album besteht aus CD & DVD, wobei die DVD als 48kHz/24bit Abmischung vorliegt. Jedoch nur in LPCM Stereo 2.0. Macht aber nix, denn die Stereoabmischung ist großartig mit toller Bühne, Räumlichkeit, Dynamik, Feinauflösung und tollen Stereoeffekten. Füllt Dir den ganzen Raum aus und das ‚nur‘ in Stereo. Die Videos (composed von Boris Blanks‘s Sohn?) sind ebenfalls gelungen und die Qualität für DVD-Niveau gut. Highlight!
Hier schon mal vorgestellt, aber die Scheibe treibt mir immer wieder Tränen der Freude in die Augen. Einfach exzellent und kurzweilig produziertes Album, welches gerade im Kick- und Tiefbassbereich extrem nuanciert und ausgefeilt ist. Nicht umsonst hatte Jochen Veith u.a. Demotracks dieses Albums bei, um gerade unten rum der Einmessung in Stereo den letzten Schliff zu verpassen. Das Fundament ist den schlicht atemberaubend und bildet eine hervorragende Basis für einen sehr räumlichen, feinst aufgelösten und sehr musikalischen Mitten- und Höhenbereich. Unglaublich plastisch das Ganze, so wähnt man sich über weite Strecken in einer 5.1 Abmischung. Wer sie noch nicht hat und sich und seinen Freunden zeigen möchte, wie geil ein perfektes Stereoerlebnis denn sein kann, sollte hier zumindest für Demozwecke zugreifen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2905
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Ewi » Samstag 27. April 2019, 13:30

Reicht hier die normale CD oder „muss“ es die Special Limited Edition mit CD+DVD+Bonustracks sein Stephan? :hmmm:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Samstag 27. April 2019, 15:54

Grüß Dich Werner,

die CD in 44.1kHz 16b hört sich schon sehr gut an! Willst du dem Ganzen aber die Krone aufsetzen, kommst du nicht um die Special Limited Version rum. Auf der DVD kannst du DD 2.0 oder die favorisierte LPCM Stereo Spur in 48kHz 24b abrufen. Hier ist ein Mehr an Dynamik, Plastizität und Räumlichkeit auszumachen - für mich die beste Wahl.

Die vergriffene Special Limited Version findest du bei Interesse über discogs.com. Die Preise halten sich mmn in Grenzen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2905
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Ewi » Samstag 27. April 2019, 22:26

Alles klar, merci :handshake:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Mittwoch 15. Mai 2019, 22:59

HighEndHarry hat geschrieben:
Samstag 9. Februar 2019, 11:13
Servus Stephan,

nein - war mir bis grade eben noch völlig unbekannt. Bin gespannt auf Deinen Bericht.

Gruß, Harry

Loreena McKennitt - Nights from the Alhambra (DVD Video in LPCM Stereo / DD 5.1)

DEC0BF17-9BC9-4C8A-8943-645E5892E6EB.jpeg
0EAB864E-9D7B-4C34-892F-4E872A5B5161.jpeg

Grüß Dich Harry,

bin Dir schon lange was schuldig, was ich nun nachholen möchte.

Loreena Isabel Irene McKennitt, CM, OM (* 17. Februar 1957 in Morden, Manitoba) ist eine kanadische Musikerin und Komponistin. Seit 1981 lebt sie in Stratford (Ontario).

Nights from the Alhambra is a live album and DVD from the Canadian singer, songwriter, accordionist, harpist, and pianist, Loreena McKennitt and is her first live concert DVD.[2] It was recorded in September 2006, live at the Palace of Charles V, in the Alhambra, Granada, Spain, and released commercially in September 2007.
(Quelle: Wikipedia)

Bei Musik & Film gibt es so manche Perlen, und viele blieben verborgen, bekäme man nicht unverhofft von einem Bekannten oder Freund einen Tipp. So geschehen auch bei dieser in meinen Augen resp. Ohren wunderbaren Ausnahmekünstlerin Loreena McKennitt. Die Kanadierin, welche auf Grund ihrer langen roten Mähne ihre wohl irischen Wurzeln nicht verleugnen kann, ist keine Schönheit im klassischen Sinn, aber eine sehr ausdrucksstarke und somit auf ihre Art wunderschöne Frau. Ihre Welt sind alte keltische Klänge, irische Volkslieder, welche gekonnt mit Indi- und Worldmusicelementen kombiniert werden. Moderne als auch mittelalterliche Instrumente geben sich ein Stelldichein, wobei Loreena gekonnt von Flügel zu Harve und umgekehrt wechselt. Ihre Stimme ist mit das Schönste, was ich je gehört habe. McKennitt hat wohl eine klassische Gesangsausbildung. Denn sie beherrscht mühelos alle Facetten und Farben des Gesanges. Engelsgleiches Flüstern oder voluminösen, zupackenden Gesang, ihre Stimme nimmt einen sogleich gefangen. Hühnerhautmomente sind garantiert.

Die Abmischungen in LPCM Stereo oder DD 5.1 sind sehr gelungen. Die beiden Versionen schenken sich nicht viel, da bereits Stereo schon sehr räumlich aufspielt. Die Separierung der einzelnen Instrumente könnte aber schöner herausgearbeitet sein. So fehlt es auch an der Tiefenstaffelung und das Ganze wirkt etwas frontlastig, ohne aber an den Lautsprechern zu kleben. Dafür wird man mit guter Auflösung und mitunter beeindruckender Dynamik belohnt. Die Schlagzeugkickbässe kicken denn auch so richtig. So bekommt die Abmischung einen ‚warmen‘ Touch, was mir sehr gut gefällt. Die Stimme ist wunderschön herausgearbeitet und hat einen leichten Hall, was mir super gefällt. Es ist tonal nicht Referenz, aber klar eine der besten Konzertmitschnitte, die qualitativ leider oft ihre Probleme haben.

Ich finde auch, dass dies eine perfekte Demoscheibe für ein Heimkino ist, welches tonal primär auf Film ausgelegt ist. Denn hier kann man seiner Liebsten oder Freunden gut zeigen, warum auch Musik im Kino richtig Spaß machen kann. Der Center und die Subwoofer dürfen denn zeigen, was sie so drauf haben...

Für mich ein echter Geheimtipp - danke Pasci, der du mich auf diese Ausnahmekünstlerin hast aufmerksam gemacht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 455
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von HighEndHarry » Donnerstag 16. Mai 2019, 11:57

Danke für Dein Review, Stephan! Dann werde ich mir die Scheibe mal besorgen :thumbsup:
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Donnerstag 16. Mai 2019, 12:45

Mach das Harry, beim großen A oder jpc wirst du fündig. Preislich auch absolut ok. Bin gespannt auf Deine Höreindrücke. Viel Spaß :wink:

P.S.: normalerweise gebe ich nichts auf die Bewertungen beim großen A. Hier stimme ich aber voll und ganz zu. 161 Bewertungen zu durchschnittlich 4.8 Punkten. :bassdscho:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Eddem
Beiträge: 230
Registriert: Montag 6. April 2015, 15:55
Kontaktdaten:

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Eddem » Freitag 7. Juni 2019, 16:38

Kann ich nur bestätigen, Klasse DVD!! Sehr zu empfehlen!!!
Leider gibt es davon keine Blu-ray, Schade :no:
Meine Frau und ich haben Loreena Mc Kennit einmal in der "Jahrhunderthalle" FFM Höchst und dreimal in der "Alten Oper Frankfurt" live gesehen, es war Immer wieder ein Highfideles Erlebnis.
Den Ausführungen von BladeRunner1974 gibt es nichts weiter hinzuzufügen, außer, dass das Live Erlebnis noch etwas besser war.
Musik: 10 / 10
Ton: 8 / 10
Bild: 7 /10

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 1. Juli 2019, 14:27

Diana Krall - The Girl in the other Room (SACD 5.1)

78047ECB-FF1F-4834-B436-DE3C7C985FC2.jpeg
F2AFE0C1-B3B4-453E-A078-6736CBF66DA3.jpeg

The Girl in the Other Room is the seventh studio album by Canadian singer Diana Krall, released on March 31, 2004 by Verve Records. In addition to cover versions, it is Krall's first album to include original material, which she co-wrote with her husband Elvis Costello. (Quelle: Wikipedia)

Ich hab zufälligerweise wieder eine neue Perle und zu 100% Demomaterial gefunden. Sehr smoothes und grooviges, sehr klassisch komponiertes Jazzalbum, das wenig verspielt ist und auch Nichtjazzliebhabern gefallen könnte.

Diese mehrkanalige Aufnahme ist schlicht grandios. Ein Wechselbad zwischen sanften, sehr fein aufgelösten Sounds in Kombination mit sehr viel Wärme resp. Dynamik unten rum, aber auch im Hoch- und Tiefmittenbereich. Mitunter sensationelles immersives Feeling - die Band scheint in einem Halbkreis angeordnet und man sitzt inmitten der Musiker. So entsteht ein sehr harmonisches und geschlossenes Soundbild. Schlicht großartig. Und immer wieder hat man das Gefühl, man hört eine gute Atmosabmischung, denn die Sounds schweben immer wieder über dem Kopf durch den Raum. Der Raum und die Tiefenstaffelung, die hier hörbar sind, sind Extraklasse. Selbsterklärend, dass sich die Musik wunderschön von den Speakern löst und die Instrumente klar ortbar sind. Ihr merkt es, ich bin begeistert und verteile hier die Höchstnote.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Mockingjay
Beiträge: 357
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Mockingjay » Montag 1. Juli 2019, 19:21

BladeRunner1974 hat geschrieben:
Montag 1. Juli 2019, 14:27
Diana Krall - The Girl in the other Room (SACD 5.1)
.....
Mitunter sensationelles immersives Feeling - die Band scheint in einem Halbkreis angeordnet und man sitzt inmitten der Musiker. So entsteht ein sehr harmonisches und geschlossenes Soundbild. Schlicht großartig. Und immer wieder hat man das Gefühl, man hört eine gute Atmosabmischung, denn die Sounds schweben immer wieder über dem Kopf durch den Raum.....
Besser als Miles Davis in Atmos?

Wenn ich bei einer Surround Anlage die Rears etwas höher setze und vorn 2 Heights installiere, habe ich dann immer Atmos Klang?

Und wenn du bei der Krall einen Upmixer aktiviert, dann ändert sich der Klangeindruck nicht?

Oder wird er gar schlechter?

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 1. Juli 2019, 20:08

Und täglich grüßt das Murmeltier... :wink:

Jetzt wart doch einmal geduldig ab, was Universal Sound über die Zeit alles releasen wird. Anstatt hier Atmosabmischungen, die du nicht kennst, zwischen den Zeilen zu kommentieren, solltest du dich lieber freuen, kommt da qualitative Bewegung ins Spiel. Denn das Angebot sehr guter Musik-Aufnahmen ist immer noch bescheiden...

Es bringt daher nix Äpfel mit Birnen zu vergleichen - es sollte nur einmal mehr darauf aufmerksam gemacht werden, wie räumlich und immersiv bereits eine blosse 5.1 Abmischung sich präsentieren kann. Vorausgesetzt, das Set Up passt.

Auf die zweite Frage werde ich nicht eingehen! Weil sie für mich einfach keinen Sinn ergibt. Anmerkung: da du ja ein hervorragendes Atmos Setup hast, muss auch deine Stereo- und übrige 2d-Ebene bereits super funktionieren. Wenn dem so wäre, würdest du die zweite Frage nicht stellen, oder? Du wüsstest dann nämlich was möglich ist...

Ich höre nur nativ (bei SACD’s in DSD Direct) - habe ich hier schon ein paar Mal erwähnt. Warum sollte ich zwischen verschiedenen Formaten hin- und herspielen? Mir geht’s um Konsum - nicht um Spielerei.

Wenn ich lese, wie Leute mit Aufpolieren bspw. Stereo hören, kringeln sich mir die Fußnägel. Aber halt jedem so wies gefällt.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 589
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 1. Juli 2019, 21:16

David Foster & Friends - Hit Man returns (Blu-ray Video in DTS 5.1 HD MA & LPCM Stereo)

7D3372F9-B259-47A0-A594-E94CF8025F6F.jpeg
23E29634-36AA-4AE5-8CBC-9DB614FF2E0A.jpeg

David Walter Foster, OC, OBC (* 1. November 1949 in Victoria, British Columbia) ist ein kanadischer Songwriter, Produzent und Komponist. Er ist 16-facher Grammygewinner und wurde 47-mal nominiert. (Quelle: Wikipedia)

David Forster war bis zum Besuch beim Wolfgang ein unbeschriebenes Blatt für mich. Dass der Mann wohl überaus erfolgreich ist, war mir nicht bekannt. Man beschäftigt sich ja auch nicht in erster Linie mit Songwritern.

Ich muss auch zugeben, dass ich jetzt im ersten Atemzug nicht sonderlich gehipped war und mir diese Scheibe noch etwas aufsparte. Ein Fehler, wie sich heute heraus stellte. Heute denn hab ich sie bekommen und obwohl in unserer Dachwohnung unmenschliche Temperaturen vorherrschen, hab ich die knapp 2.5h am Stück geschaut resp. gehört. Warum hab ich mir das trotz Schweissfluss angetan? Weil dieses Konzert im Big Band Style einfach richtig Spaß macht und sich für eine Konzert-BD richtig gut anhört. Natürlich kleben die Sounds wie bei den meisten Konzert-BD‘s auch hier an der Front und könnten sich etwas prägnanter von den Lautsprechern lösen. Auch vermisse ich Tiefe und ausgeprägte Räumlichkeit. Doch trotz dieser Kritikpunkte macht die Abmischung einfach nur Spaß, weil sie sehr dynamisch und doch über das ganze Frequenzspektrum sehr harmonisch und rund abgemischt ist. Matschig ist hier nichts, auch wenn die Instrumente nicht immer einwandfrei lokalisierbar sind. Dafür kicken die Drums und die Basslines herrlich und sorgen für richtig Drive, was denn auch maßgeblich dem Spaßfaktor zu Gute kommt. Nichts anstrengendes also, sondern sehr gefällig vorgetragene Musik, die man gerne etwas lauter hört, dabei nicht anstrengend ist und die mir somit richtig Freude gemacht hat. Kann man rundum empfehlen und auch zu Demozwecken verwenden.

Das erste Konzert ‚Hit Man’ ist auch bestellt und sollte die Tage eintrudeln. Da freu ich mich drauf!

Danke nochmals Wolfgang für den Tipp! :beer2:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von BladeRunner1974 am Samstag 10. August 2019, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.
LG Stephan - Cinema Utopia

Antworten