Ich suche... oder habe gefunden...

Antworten
Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 457
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von HighEndHarry » Samstag 16. Februar 2019, 17:33

Servus Stephan,

aber logisch. Hab den Tag auf der Skipiste verbracht und abends mit der Family gefeiert :) .

Klar, kenn ich Joe Bonamassa. Habe auch die BD mit Beth Hart gemeinsam (ich glaube live in Amsterdam). Durchaus hörenswert. Gestern kam übrigens die Roxy Music SACD. Bin schon gespannt, leider bin ich bislang nicht zum reinhören gekommen.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Samstag 16. Februar 2019, 20:56

Grüß Dich Harry,

hört sich nach einem perfekten Tag an :)

Oh cool, bin gespannt wie Dir die Scheibe gefällt. Lass mal Dein Urteil hier hören, sobald du sie in Ruhe durchhören konntest. Vorab schon mal viel Spaß :wink:

Dir auch noch ein schönes restliches Wochenende.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 18. Februar 2019, 15:41

Neues "Futter" ist unterwegs :w000t: ... und Werner ist (mitunter) schuld daran... :tease:

Allan Taylor - Songs for the Road (SACD Stereo)
Allan Taylor - All is One (SACD Stereo)
Allan Taylor - There was a Time (SACD Multichannel)
Allan Taylor - Leaving at Dawn (SACD Multichannel)
Sara K. - Hell or high Water (SACD Multichannel)
Closer to the Music Vol. 2 (SACD Stereo)
Closer to the Music Vol. 3 (SACD Stereo)
Closer to the Music Vol. 4 (SACD Stereo)
Closer to the Music Vol. 5 (SACD Stereo, Tracks 17-19 Multichannel)
Keith Jarrett - The Köln Concert (SACD Stereo)
Mark Knopfler - Shangri-La (SACD Multichannel)
Santana - Lotus Live in Japan (SACD Multichannel)
Schiller - Morgenstund (Super Deluxe Edition Boxset 2 CD's + 2 Blu-rays, Dolby Atmos)
Joe Bonamossa - Muddy Wolf at Red Rocks (Blu-ray DD 5.1)
Joe Bonamossa - Love at Carnegie Hall - An Acoustic Evening (Blu-ray DTS 5.1)
Joe Bonamossa - Live from the Royal Albert Hall (Blu-ray DTS 5.1)
Beth Hart & Joe Bonamossa - Live in Amsterdam (Blu-ray DTS 5.1)
Beth Hart - Live at the Royal Albert Hall (Blu-ray ? 5.1)
Santana - Live from Mexiko - Live it to Believe it (CD + Blu-ray DD 5.1)
Sade - Bring me Home - Live 2011 (Blu-ray DD 5.1)


Werde meine Eindrücke hier wiederum platzieren...

:rock:
Zuletzt geändert von BladeRunner1974 am Mittwoch 20. März 2019, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2911
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Ewi » Montag 18. Februar 2019, 16:24

... und täglich steigt das Risiko der gemeinsamen Bleibe verwiesen zu werden :yes:

Hey ... is ned meine Schuld :no: :rolleyes:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 457
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von HighEndHarry » Montag 18. Februar 2019, 22:16

Ordentliche Bestellung :clap: :grin:

Ich sitz grad im Kino und genieß die Roxy Music SACD. Irre welche Klangbühne sich hier ausbreitet und wie gut man bei Musik die Surroundkanäle einbinden kann. Mein Favorit ist derzeit „Take a chance with me“.

Gruß, Harry
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 19. Februar 2019, 06:58

Guten Morgen Harry,

freue mich, dass Dir die Abmischung gefällt. Das Album ist wirklich wie aus einem Guss. Die Aufnahme hat schon fast ‚easy listening‘ Charakter für mich. Das Ganze hört sich über 5.1 so natürlich an, als ob die Tracks seit jeher so produziert und aufgenommen wurden.

Schon genial, was da mit viel Liebe im Remastering möglich ist!

Doch heute, da waren Jochen und ich uns leider einig, scheint eine ausgezeichnete Abmischung in Zeiten von Streaming, Handylautsprechern und MP3-Gedöhns nicht mehr wirklich gefragt zu sein. Und so geht die Suche weiter nach musikalischen Leckerbissen & ergo Raritäten ...
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 19. Februar 2019, 07:26

Ewi hat geschrieben:... und täglich steigt das Risiko der gemeinsamen Bleibe verwiesen zu werden :yes:
Solange wir die Hypothekarzinsen zahlen wohl eher nicht... aber ich sollte u/Nachbarin mit Schokolädchen u/o Blumenstrauß mal wieder die Aufwartung machen... :hmmm:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Dienstag 19. Februar 2019, 20:55

Booka Sheade - Galvany Street als Blu-ray Pure Audio, Dolby Atmos & LPCM Stereo

1FF10539-17C5-4ED8-BE0E-29B0BD264B7B.jpeg
AB4345B0-06A1-41C0-8D12-1BB3609F569F.jpeg

Booka Shade wandeln seit fast 15 Jahren zwischen Underground und Kommerz. Zum siebten Mal präsentieren sie nun ihre "definition of electronic music" mit sphärischem Synthie-Einschlag in Albumlänge. "Galvany Street" beherbergt zehn Stücke, die unter anderem in Zusammenarbeit mit Craig Walker und Daniel Spencer entstanden. (Quelle: Laut.de)

Nachdem mich Mockingjay auf diese Atmosscheibe aufmerksam gemacht hat (danke an dieser Stelle), wurde ich neugierig, zumal sie aus der 3D-Perspektive für besser als meine (soviel vorweg) unangefochtene Nummer 1 unter den raren Atmosabmischungen (Kraftwerk) befunden wurde.

Tom Ammermann, der deutsche ‚Atmos-Papst‘ zeichnete sich wie bei Kraftwerk auch für diese Nummer hier verantwortlich. Der erste Track ‚Digging a Hole‘ gefällt mir mit Abstand am besten. Nicht nur die um den Kopf schwirrenden Synthieklänge haben es mir angetan, nein, das ganze Arragement passt und der 3D-Effekt kommt hier mmn am besten zur Geltung. Insgesamt ist es eine sehr ansprechende Abmischung, die sehr räumlich und crisp daher kommt. Ich hätte mir aber wie beim ersten Track über das Album verteilt noch etwas prägnantere, verspieltere Höheninformationen gewünscht. Wahrscheinlich lassen es die Tracks aber nicht zu. Insgesamt ist der Sound für mich etwas zu cheese und daher nicht so meins, aber unter dem Strich taugt die Scheibe rein qualitativ durchaus zu Demozwecken. Auffällig ist, dass die Stimme im Stereobetrieb dynamischer abgemischt ist als beim Atmosmix (dafür aber der restliche Sound sehr flach rüberkommt). Das sehe ich aber weniger als Kritikpunkt des Atmosmixes, da es bei dieser Sorte Musik sowieso weniger um die Gesangsqualität als vielmehr um die um die Stimme herum produzierten digitalen Klänge geht. In Sachen ‚Atmos‘ ist die Scheibe neu die Nummer 2 für mich und schafft es in die Referenzliste. Leider sind ausschweifende Vergleichsmöglichkeiten im Atmosbereich bis heute noch nicht möglich, aber das ändert sich wohl über die Zeit.

Edit/ LG an M.P.H.C. (kann Deinen Eindruck in großen Teilen bestätigen...) :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von BladeRunner1974 am Sonntag 8. September 2019, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
LG Stephan - Cinema Utopia

Mockingjay
Beiträge: 366
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Mockingjay » Mittwoch 20. Februar 2019, 16:20

BladeRunner1974 hat geschrieben:Booka Shade - Galvany Street als Blu-ray Pure Audio, Dolby Atmos & LPCM Stereo

....

.... Der erste Track ‚Digging a Hole‘ gefällt mir mit Abstand am besten. Nicht nur die um den Kopf schwirrenden Synthieklänge haben es mir angetan, nein, das ganze Arragement passt und der 3D-Effekt kommt hier mmn am besten zur Geltung. Insgesamt ist es eine sehr ansprechende Abmischung, die sehr räumlich und crisp daher kommt. Ich hätte mir aber wie beim ersten Track über das Album verteilt noch etwas prägnantere, verspieltere Höheninformationen gewünscht.....
Auffällig ist, dass die Stimme im Stereobetrieb dynamischer abgemischt ist als beim Atmosmix.
Entschuldigung, aber aus deiner Aussage schließe ich, dass deine LS-Konfig in Sachen Atmos nicht ganz stimmig ist. Gerade die Tracks 10 u. 11 stecken, was die Höhen-Effekte angeht, Digging-Hole in die Taschen, und überhaupt sind gerade die Bassanteile bei der Atmoswiedergabe prägnant.
Auch ist die Gesangsstimme in Stereo vs. Atmos fast nicht zu unterscheiden, im Gegenteil, in Atmos kommt das Timbre etwas natürlicher.
Ich kann mir vorstellen, dass der Center im Atmos-Betrieb bei dir etwas mehr auf Wide gestellt ist.

Nun ja, jeder hört anders und erfährt einen anderen Klangeindruck.

Höre doch noch mal All of this and Nothing an, da schwebt die Echostimme förmlich in der Sphäre weit oben, wie im Himmel.

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Mittwoch 20. Februar 2019, 20:26

Die Stimme wurde von Booka durch einen Vocooder gejagt, das hört sich weder natürlich noch nach einem warmen Timbre an. Du behauptest also, dass sich speziell im Gesang die LPCM nicht großartig von Atmos unterscheidet? Bei mir ist es so. Bei Dir nicht? Auch ok, oder? Vom Bass hab ich nix geschrieben, aber ja, unten durch hat der Atmosmix mehr Dampf.

Und zu meinem/deinem Atmossetup schreib ich mal nix zu und lass deine Behauptung hier im Raum so stehen...

Im Übrigen hab ich den Mix nicht negativ abgestraft, sonst wäre er nicht auf der Referenzliste. Und auch mag ich den Klangteppich dieser Abmischung, der sehr homogen und geschlossen rüber kommt. ABER, und das ist tatsächlich Geschmacksache, mag ich es speziell bei elektr. Musik ausgefeilter, ja prägnanter.

Die hochgelobte ‚Roger Waters - The Wall‘ in Atmos hats bspw. nicht geschafft, auf die Liste zu kommen. Liegt das jetzt an meinem schlechten Setup? :rolleyes:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 457
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von HighEndHarry » Mittwoch 20. Februar 2019, 22:30

Ich habe ehrlich gesagt manchmal das Gefühl, dass jeder hier, der nicht gleich die Lobeshymnen auf Atmos anstimmt, von Mockingjay mit einem Urteil "schlecht konfiguriertes Setup" abgefertigt wird. Manchmal habe ich tatsächlich den Eindruck, dass der Spotttölpel direkt von Dolby hier im Forum installiert wurde und bezahlt wird, um uns das Thema schmackhaft zu machen :grin: :weg: . Der Gedanke drängt sich u.a. auf wenn man die gestarteten Threads durchforstet.

@mockingjay:
Sei mir nicht böse, aber ich persönlich kann solche Aussagen von jemand mit kleinem Hörraum und den Teufel Ultima 40 als Main-Lautsprecher nicht ernst nehmen :wink: . Ich finde es mutig anhand des Versuchs einer Klangbeschreibung wie in diesem Beispiel von Stephan auf ein Setup zu schließen. Mein Atmos-Setup ist tatsächlich schlecht, ich hab' nämlich keins und dabei wird es auch die nächsten Jahre bleiben.
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

Mockingjay
Beiträge: 366
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Mockingjay » Donnerstag 21. Februar 2019, 11:48

@ Highend Harry, es geht nicht um Lobeshymnen auf Atmos, es geht auch nicht um grandiose Effekte von oben, aus den Decken-LS, so wie es bei 5.1 Surround nicht darum geht, ob ständig die Surrounds tröten, es geht letztendlich um die Räumlichkeit und die Tiefe der virtuellen Bühne.
Pentatone ist ein Label, dass alte Quadro-Aufnahmen ins Surround-Format transferiert. Im Surround-Format gewinnt das Orchester an Plastizität, die Instrumentengruppen und Solisten sind klar ortbar, die Bühne gewinnt an Tiefe, umgeschaltet auf 2-Kanal-Stereo verschwimmt der klare Eindruck. Von den Surrounds ist bei der Wiedergabe direkt nichts zu hören, sie scheinen nicht vorhanden zu sein.

Wenn ich dann bei einer Musik-Rezension lese, "die Surrounds machen heftig mit", oder "von den Surrounds ist nicht viel zu hören", dann ordne ich es schematisch ein.
Genauso läuft es dann bei Dolby Atmos so nach dem Motto: Wenn ich schon Decken-LS installiere, dann will ich sie auch ständig hören.

Und noch ein Wort zu den Teufel Ultima 40: Sie sind mit dem Klippel-Mess-System optimiert und klingen sehr gut, nachdem ich mit den BR-Rohren experimentiert habe, auch im Bassbereich.
Allerdings muss auch der Raum akustisch optimiert sein. Meine NHZ liegt jetzt bei 14 MS.

Bei Licht betrachtet sind die Ultima 40 in ihrem Preissegment auch High-End, insbesondere im Verbund mit den beiden Subwoofern.

Denn der Raum macht die Musik, und nicht so sehr ein sauteures Equipment. :wave:

Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 457
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von HighEndHarry » Donnerstag 21. Februar 2019, 13:27

Korrekt, es geht um Deine Art der Postings und Deine "Gabe" aus Beiträgen anderer Forenteilnehmer auf deren Equipment und Setup zu schließen. Damit komme ich persönlich nicht klar, muss ich aber auch nicht :bassdscho: .

Ich finde es absolut den richtigen Weg sich zuerst um die Bau- und Raumakustik zu kümmern, bevor man in sündteures Equipment investiert. Deshalb habe ich mich in diesem Bereich auch auf Profis verlassen, da ich die Akustik als lifetime investment sehe. Bei Musik ist natürlich eine sehr kurze NHZ eher suboptimal, weshalb wir bei mir einen Kompromiss zwischen Kinovorgabe und Musikstandard gewählt haben, da ich in meinem Kino sehr viel Musik höre. Du kannst ja gerne mal unter Kinovorstellungen Dein Kino vorstellen, dann kann man sich dazu vielleicht auch ein besseres Urteil bilden. Ich habe dazu leider nur sehr wenig gefunden (kleiner Raum, Ultima als Lautsprecher). Alles andere waren fast ausschließlich Beiträge zu Atmos.

Ich bin auch der Meinung, dass preiswertere Lautsprecher in einem akustisch sinnvoll optimierten Hörraum deutlich besser klingen, aber natürlich ist irgendwann eine Grenze erreicht. Ich will die Ultimas gar nicht schlecht reden, ich habe in den Kinoanfängen selbst auf 2 große Teufel-Sets für den Filmbetrieb gesetzt. Meine Erfahrung damit war, dass Filmbetrieb noch relativ gut damit funktioniert hat, Musik aber leider nicht. Dazu kommt noch, dass Teufel die letzten 10 Jahre in meiner Wahrnehmung eine Unternehmensentwicklung vorantreibt zulasten der Qualität und zugunsten der Expansion, die der verbauten Technik nicht zuträglich ist. Schön wenn Du mit Deiner Technik und Deinem Raum zufrieden bist, das ist doch optimal. Wie beschrieben ging es mir aber um etwas völlig anderes.


@Stephan: Sorry für off-topic. Gibt's denn schon neue Erkenntnisse zu den bestellten Scheiben :) ?
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Donnerstag 21. Februar 2019, 13:43

HighEndHarry hat geschrieben:Deshalb habe ich mich in diesem Bereich auch auf Profis verlassen, da ich die Akustik als lifetime investment sehe.
Sehe ich auch so! Und würde es SOFORT wieder so angehen.

HighEndHarry hat geschrieben:@Stephan: Sorry für off-topic. Gibt's denn schon neue Erkenntnisse zu den bestellten Scheiben :) ?
Easy :wink: und nein... denke die ersten SACD‘s (Stockfisch...) kommen frühestens morgen. Bei den Blu-rays (alles über Amazon) dauert es noch... Werde dann hier berichten sobald ich die ersten genüsslich durchhören konnte :)
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Mittwoch 27. Februar 2019, 09:51

@Harry

Am Dienstag wurde von JPC ein großes Paket angeliefert. Drei von neun SACD‘s hab ich bereits gehört und bin, was die Aufnahmequalität betrifft, restlos begeistert. Die 5.1 Abmischung von Sara K. - Hell or High Water, ist Killer! Ich möchte erstmal weiter hören und werde dann die Tage detailliert berichten.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 17. März 2019, 11:10

Mark Knopfler - Shangri-La (SACD 5.1)

0F4FCD08-5374-4CE8-A15A-155F961BA509.jpeg
281B20CE-4414-490A-9F5D-AB8AB03EEE3A.jpeg

Das 2004 erschienene vierte Soloalbum von Mark Knopfler glänzt nun nicht durch große Hits, ist aber trotzdem typischer Knopflersound und somit (wer‘s mag) sehr gefällig.

Die Abmischung in 5.1 ist vergleichbar mit ‚Brothers in Arms‘ und deshalb Referenz. Von der Tonalität her sehr ähnlich, herrlich unaufgeregt weil sehr homogen. Wunderbare geschlossene Klangbühne, in welcher nur ab und an klare direktionale Sounds zu finden sind. Dies ist aber nicht negativ zu bewerten, im Gegenteil! Auch wenige 3D-Effekte sind zu finden, die dann nochmals einen Zungenschnalzer oben drauf setzen. Die Abmischung ist nicht analytisch und deswegen wohlig warm in Szene gesetzt. Ich mag das sehr. Tolle Tiefe, feine Auflösung und tolle Ortbarkeit der Instrumente und die unverwechselbare Stimme Knopflers, welche vor einem voluminös im Raum steht, runden den hervorragenden Gesamteindruck ab. Für Freunde von Dire Straits und Mehrkanal-SACD‘s ein MUST HAVE.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 17. März 2019, 11:35

sara k. - HELL OR HIGH WATER (SACD 5.1)

53473793-940D-4AAB-9E4F-9D85D7297F8E.jpeg
022FFB4E-E15D-402F-8893-E774FFC50B8A.jpeg

Für mich das beste Stockfisch Release so fare (und damn it, die knallen tonal mit das Beste raus auf SACD‘s, was ich bisher mein Eigen nenn). Nicht nur, dass die Musik von sara k. sehr gut gefällt, es ist denn vorallem diese Vorzeigeabmischung in 5.1.

Glasklar mit extremer Tiefe und Staffelung geprägte Aufnahme, welche die Surroundebene gekonnt ohne Effekthascherei miteinbindet und so für eine Bühne sorgt, die man gehört haben muss. Auch hier steht die tolle Stimme von sara k. satt im Raum und vermittelt einen Livefaktor, der einem weghaut. Typisch Stockfisch halt. Die Sounds bröseln sich bis in die letzten Haarspitzen auf, ohne dabei in eine allzu analytische Abmischung abzudriften. Dass sich die Tracks so herrlich unaufgeregt noch aufdringlich zeigen, ist klar ein Qualitätsmerkmal. Eine solch geschlossene Klangbühne könnte auch einen Stereofetischisten von mehrkanaligen Abmischungen überzeugen. Ein Masterpiece und somit Referenz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 614
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 17. März 2019, 12:24

Santana - Lotus/Live in Japan (SACD 5.0)

244EDD6D-FDBA-4377-8D3C-E35E0C38BD50.jpeg
781CF6B2-BF4D-45D9-89F9-555C69D9E498.jpeg
15796AC0-1195-4BFC-9DED-B23CB40D72EA.jpeg

Lotus is a 1974 live album by the Latin rock band Santana, recorded at the Osaka Kosei Nenkin Hall, Osaka, Japan in 1973. It was originally released in 1974 as a triple vinyl LP in Japan only. This version of the album was later released internationally.

In 2017 a limited edition version was released as "Lotus: Complete Edition". This release is a 3 disc set hybrid Super Audio CD with seven previously unreleased bonus tracks. This was also a Japan only release.
(Quelle: Wikipedia)

Immer wieder führt mich die Suche nach SACD‘s ins Land der aufgehenden Sonne. So auch bei diesem wunderschönen Sammlerstück, welches 2017 exklusiv für den japanischen Markt produziert wurde.

Anders als die westliche Welt pushen die Japaner das Medium SACD unverändert, wofür man als audiophiler Musikliebhaber nicht genug dankbar sein kann.

Auf der 3-teiligen Edition finden sich alle Klassiker, mit denen sich Santana in unsere Herzen gespielt hat. Da es sich mehrheitlich um Liveaufnahmen aus dem Jahre 73 handelt, begibt man sich hier (ich möchte sagen) in einen wahren Drogenrausch, welcher für die Zeit nicht untypisch war. Mitunter experimentiel, gar psychodelisch muten die Tracks abermals an. Hier wird gejammed, dass es eine wahre Freude ist, aber nicht jedermanns Sache sein dürfte.

Die Abmischung wird als 4.0 vermarktet, liegt aber als 5.0 vor. Der Sound ist eher frontlastig und über die Surroundebene ist vornehmlich das Publikum zu hören. Ansonsten läuft der Sound leise hallig gespiegelt über die Sidesurrounds, um eine tiefere Bühne zu suggerieren. Die Abmischung hört sich ziemlich roh und dreckig an. Wer nur geschliffene Studioqualität mag, ist hier fehl am Platz. Obwohl frontlastig ist die Ortbarkeit der jeweiligen Instrumente ausgesprochen gut und nuanciert. Mir fehlt es jedoch etwas an Volumen resp. Punch, was aber wohl der rund 45-jährigen Liveaufnahme geschuldet ist. Sicherlich kein Demomaterial in Sachen Tonalität, aber dennoch ein sehr gelungenes Zeitzeugenprotokoll in toller Aufmachung einer großartigen Band zu einer Zeit, als ich erst gerade in der Mache war .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

Mockingjay
Beiträge: 366
Registriert: Samstag 17. Oktober 2015, 12:44

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von Mockingjay » Sonntag 17. März 2019, 12:31


Benutzeravatar
HighEndHarry
Beiträge: 457
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 18:31
Wohnort: Chiemgau

Re: Ich suche... oder habe gefunden...

Beitrag von HighEndHarry » Dienstag 19. März 2019, 22:25

BladeRunner1974 hat geschrieben:
Sonntag 17. März 2019, 11:35
sara k. - HELL OR HIGH WATER (SACD 5.1)


53473793-940D-4AAB-9E4F-9D85D7297F8E.jpeg

022FFB4E-E15D-402F-8893-E774FFC50B8A.jpeg


Für mich das beste Stockfisch Release so fare (und damn it, die knallen tonal mit das Beste raus auf SACD‘s, was ich bisher mein Eigen nenn). Nicht nur, dass die Musik von sara k. sehr gut gefällt, es ist denn vorallem diese Vorzeigeabmischung in 5.1.

Glasklar mit extremer Tiefe und Staffelung geprägte Aufnahme, welche die Surroundebene gekonnt ohne Effekthascherei miteinbindet und so für eine Bühne sorgt, die man gehört haben muss. Auch hier steht die tolle Stimme von sara k. satt im Raum und vermittelt einen Livefaktor, der einem weghaut. Typisch Stockfisch halt. Die Sounds bröseln sich bis in die letzten Haarspitzen auf, ohne dabei in eine allzu analytische Abmischung abzudriften. Dass sich die Tracks so herrlich unaufgeregt noch aufdringlich zeigen, ist klar ein Qualitätsmerkmal. Eine solch geschlossene Klangbühne könnte auch einen Stereofetischisten von mehrkanaligen Abmischungen überzeugen. Ein Masterpiece und somit Referenz.
Besten Dank für diese Empfehlung! Bei dieser Qualität weiß ich immer sofort warum ich mein Kino gebaut habe. Einfach traumhaft und wieder mal ein Beispiel wie genial man die Surrounds einbinden könnte und zu welchem Erlebnis einzelne Musikstücke werden können.
"Das Bessere ist stets der Feind des Guten" - Voltaire

HeroPleXx

Antworten