Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Antworten
Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Sonntag 10. Mai 2020, 07:00

So, nach längerer Pause hatte es mich wieder gepackt und ich musste wieder mal was im Kino Basteln. :yes: Nachdem ja für den BenQ W5700 eine neue Halterung gebaut werden musste, wollte ich diese natürlich verkleiden, sodass ich mich gleich für eine Hushbox Light entschieden habe. :rock: außerdem wollte ich Lüfter die Leise sind und über einen Regler gesteuert werden können.

Gefertigt wird das Ganze aus folgenden Komponenten:
Rahnen aus OSB und Fichte
Basotect 3cm
2x Be Quiet Shadow 140mm
2x InLine Lüfterregler
Diverse Kabel und Stecker
Alexa Steckdose für die Lüfter

Ich weiß das die Hushbox normalerweise anders aufgebaut wird, aber es ist ja nur eine Light Version :bassdscho:
05BF8B07-CDB7-410A-83C7-3CBC93C77C11.jpeg
AF353307-96F1-438B-B800-76BE6C383452.jpeg
B90CC8A1-FB60-46BE-ADA0-210EC15A49DC.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

Benutzeravatar
Cinemarte
Beiträge: 337
Registriert: Samstag 23. Mai 2015, 20:39
Wohnort: Markt Schwaben

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von Cinemarte » Montag 11. Mai 2020, 16:30

Servus Matthias,
sieht sauber aus die Hushbox light :rock:

LG

Martin
Kellerkino :6m x 4m, Sony HW55ES,LW Stumpfl16:9 3m x 1,7m,MarantzSR7013,YamahaDSPA780,OppoUDP203,AppleTV4K,FTV4K,PS4,YamahaTT440,Logitech Harmony Elite+Hub+LM Air,Alexa,LS 11.2,2 x Quadral AscentLE70,Base,4 x Phase16,4 x Phase 180,2 Qube 10, Himedia Q30

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7569
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von wolfmunich » Montag 11. Mai 2020, 17:01

Servus,

ist das rückwärtig dein Kinoeingang? Passt die Höhe mit der Hushbox oder schlägt man sich da leicht den Kopf an? :wink:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Montag 25. Mai 2020, 08:33

Cinemarte hat geschrieben:
Montag 11. Mai 2020, 16:30
Servus Matthias,
sieht sauber aus die Hushbox light :rock:

LG

Martin

Danke dir Martin, ist nun auch endlich fertig geworden.
Ich habe nun alles automatisiert, sodass Alexa eine routine durchläuft:

1. Begrüßung im CineSnack
2. Starten der Lüfter für die Hushbox Light
3. Starten des Beamers sowie die Hifi Komponenten
4. Wählen der passenden Einstellungen.
5. Kinobeleuchtung herunterfahren.

Gleiches natürlich auch beim beenden der Vorstellung in umgekehrter Reihenfolge :wink: Die Lüfter in der Box lasse ich immer nochmal 2 Minuten nachlaufen.

Bilder folgen noch.

Gruß

Matze
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Montag 25. Mai 2020, 08:42

wolfmunich hat geschrieben:
Montag 11. Mai 2020, 17:01
Servus,

ist das rückwärtig dein Kinoeingang? Passt die Höhe mit der Hushbox oder schlägt man sich da leicht den Kopf an? :wink:
Hi Wolfgang,

genau, das ist mein Kinoeingang. Die Höhe bis zum Anfang der Hushbox beträgt noch ca. 1,95 Meter, sodass man noch Problemlos und ohne sich zu ducken durchkommt ! :lol: (Ich bin nur 1,78m)

Wenn ich mal wieder baue, dann mit Keller. Ich hatte ja damals überlegt einen zusätzlichen Eingang an der Seite zu machen, bin aber froh das ich mich dagegen entschieden habe. Das wäre wieder eine Störquelle mehr in meinem Kino gewesen.

Gruß und bleibt Gesund!

Matze
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Montag 25. Mai 2020, 09:34

0140B8AA-4B15-451B-9147-9E182EE47289.jpeg
Das sind die Regler für die Lüfter. Der Lüfter für die Zuluft hängt im inneren der Basotect Platten.
24DEAF7F-68ED-4C8C-AD09-B94E22321BE1.jpeg
Der Lüfter der linken Seite Wird noch mit einem Rahmen versehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Mittwoch 27. Mai 2020, 09:59

So, ich bin angeknippst und habe durch die doch Umständliche derzeitige Lage etwas Zeit mich mehr mit meinem Kino zu beschäftigen ! :grin:

Nachdem mein Quake Q10b leider auch das Zeitliche gesegnet hat und seltsame Geräusche machte, habe ich mich kurzerhand für einen Umbau der Shaker entschieden und habe nun jeweils 4x BS200 i sowie 1x Reckhorn A802 entschieden. :w000t:

Die Lieferung direkt vom Hersteller ging so schnell und ich war von der ersten Lieferung so begeistert, das ich direkt das gleich nochmal für die Vordere Reihe bestellt habe :fun:

Ich habe nun pro Podest unter jedem Kinositz ein BS200i und einen auf dem Podest direkt montiert. Angetrieben werden die Reckhorn BS200i von jeweils einem A802.

Ich muss schon sagen, dass ich nicht gedacht hätte das diese kleinen Shaker so viel Spaß machen. Die Kraft ist nun gleichmäßig verteilt und ich habe das Gefühl das diese auch viel Präziser arbeiten und nicht zu aufringlich sind (Natürlich je nach Einstellung) :bassdscho:

Hier ein paar Bilder der Lieferung:
5E84313B-F0FA-4560-8054-73F00E1D1D05.jpeg
75C93041-DFB5-4271-8FB0-6DDDA9EBBDC9.jpeg
E6B2D513-E278-4C8B-824A-46044C9BB668.jpeg
50EF2277-7292-49FB-AAB6-4251B43D7184.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Donnerstag 11. Juni 2020, 18:17

So liebe Freunde!

Ich bin nun für wenig Geld an ein Satz d-Box Aktoren gekommen und bekomme demnächst noch relativ günstig einen MCI-4p zum Testen.

Mein Projekt: Selbstabau D-Box Sitz nach CineSnack Art. :mml:

Bevor es aber losgeht muss ich noch auf die Ware warten (ca.2 Wochen)

Habt ihr eine Idee woher ich die endkappen und Boden Platten bekomme?
8A4C12EE-1659-406E-B4EA-16D7E0291E03.jpeg
A5EFB144-DB4D-4AE3-82F1-1AEA098A6D4F.jpeg

Wo kann man sowas bestellen? Leider sind an den Enden nur Gewindestangen .

Hier mal ein Bild von den Aktoren:
772CD203-6E51-4889-98CF-9C8975EF3CE3.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Dienstag 16. Juni 2020, 23:04

Der Controller mit dem letzten Finalen stand der Motion Codes ist auch bereits eingetroffen :clap:
8CE96901-63BC-4D9B-B316-AE54179BCFB1.jpeg
50469614-CB9C-44FF-BD12-9E18EE38A49F.jpeg
Jetzt warte ich nur noch auf die beiden Aktoren. Leider finde ich keine Technischen Angabe zu den zwei Geräten, habt ihr eine Idee was die drücken ? Die Bezeichnung lautet: 140-0014-A

Außerdem bin ich noch auf der Suche nach den Endkappen. Habt ihr hier auch eine Idee?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4915
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von Kreuzi » Mittwoch 17. Juni 2020, 13:45

Servus,

die Actuatoren müssen in einer"Box" enden - sprich die fetten Kabel sind an einer silbernen Box dran. Dann musst Du aufpassen auf 110V oder 220V, bei mir sind da Trafos verbaut umd unsere 220V auf 110 zu bringen.
Dein Motioncontroller ist ein PC-basierendes Modell. Du brauchst dazu einen einfachen PC um die Codes zu spreichern und Einstellungen vorzunehmen. Es ist ein altes Model, welches seit Jahren nicht mehr unterstützt wird. Der aktuelle Controller ist der HEMC.

Deine Actuatoren sind vermutlich die mit 1,5" mit einer Hubstrecke von 1,35" bzw 34,5mm.
Die machen dann ca 100mm/sec. 1 g-force :mml: :w000t:

Welches Gewicht es stemmt weiß ich nicht mehr, aber die Dinger sind so richtig "Amtlich", schwer und massiv. Bei mir gab es noch nie Probleme dass es jemanden nicht gestemmt hätte. :)
Welches System an Actuatoren hast Du? 2 Achsen, 3 Achsen oder ist es 4-Achsig?

Grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Mittwoch 17. Juni 2020, 17:43

Servus Frank!

Danke für deine Antwort!

Stimmt, die Kabel enden in dem ACM Modul und die Transformatoren sind auch mit dabei. Eingebaut waren die wohl mal in einem XD Dark Ride und da ging es gut zur Sache :w000t: :lol:

Ich hänge mal ein komplettes Bild mit dem Zubehör an:
3CD51590-B2AA-4962-BAE4-9BCCBCCF4970.png

Das sollte ein 2-Achsen Model sein (also nur hinten)

Oh je, das ist eine Menge Hub :transformer: Dann sollte ich wohl noch einen Gurt im Sessel verbauen :lol:
Ich wollte das ganze auf ein Gestell aus Aluprofilen verbauen (plus Zentrierpunkt/Auflagefläche Vorne). Darauf sollen dann zwei Ledersessel mit je ca. 30KG gewicht, daher frage ich mich ob die beiden Aktoren das wohl schaffen? Ich habe dBox mal angeschrieben, die wollen das wohl anhand der SN mal checken.

Ich will damit erst einmal die Vordere Reihe austatten.

Was mir dann noch fehlt ist ein eintsprechender Fuss für das Gewinde und evtl ein Teller. Der Fuß muss denke ich etwas flexibel sein, nicht das er sich verformt.

Genau, der Controller ist etwas älter, aber zum Testen reicht es erstmal. Ich denke wenn alles funzt bin ich sowieso angeknippst und rüste noch weiter auf :wink:

Gruß

Matthias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

dirk48
Beiträge: 870
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von dirk48 » Mittwoch 17. Juni 2020, 18:46

Glückwunsch zu Deinem neuen Spielzeug Matze,

wie an anderer Stelle geschrieben, bewegst damit Du damit eine Person, mit Sessel und leichter Plattform (Alu).
Bei dem 2 Achsen System "fehlt" eine die Achse, ich habe das noch nie getestet, aber zum ausprobieren und als Einstiegsdroge in D Box sicher sehr gut geeignet !
bis der HEMC Controller raus kam, waren 1000 Filme codiert, kannst also eine Weile probieren...

Den PC § Mci mit externer ? Festplatte für Code kannte ich noch nicht,
Berichte mal weiter schön

Viel Spass dabei dirk

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Freitag 19. Juni 2020, 18:57

Hi Dirk,

Vielen Dank, das werde ich bestimmt haben :mml:
Muss jetzt erstmal warten bis ich alles zusammen habe, das wird wohl noch eine Weile dauern, aber ich werde berichten!

Bei dem Controller handelt es sich um einen Motion Controller welcher einen PC braucht, keine externe Platte. Auf dem Pc liegen dann die Motion Codes - im Prinzip das gleiche wie der 340c/XI Series , nur das diese eben Stand Alone sind.

Ich habe mit dem super netten D-Box Support alles geklärt und es sind die, wie Frank auch schon richtig vermutet hatte:

Zitat von d-Box:

The actuator Genaral Specs: 1.5 inches stroke, 250 pound max weight (each).“

Da die Aktoren unten leider derzeit nur ein Gewinde haben suche ich den passenden Gelenkfuss sowie fussplatte:
4151AF54-A29B-4AA4-BF19-FF1F549AFE68.jpeg
06C5DC2C-248C-4B14-98B5-95F2791FB947.jpeg
Ich melde mich sobald es etwas Neues gibt :wave:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Donnerstag 25. Juni 2020, 08:00

So, kleines Update. Mein Testobjekt „Kinosessel“ ist angekommen und bereit zum Umbau :bassdscho:

Jetzt werden noch die Aluprofile sowie Kleinteile bestellt und dann kann es mit der Unterkonstruktion losgehen.
9979E466-D0BD-420E-BE91-1DB37B7DA704.jpeg
Ich berichte weiter! ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

CooperCabanana
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 17. März 2020, 15:25

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CooperCabanana » Dienstag 30. Juni 2020, 14:35

CineSnack hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 08:00
So, kleines Update. Mein Testobjekt „Kinosessel“ ist angekommen und bereit zum Umbau :bassdscho:

Jetzt werden noch die Aluprofile sowie Kleinteile bestellt und dann kann es mit der Unterkonstruktion losgehen.

9979E466-D0BD-420E-BE91-1DB37B7DA704.jpeg

Ich berichte weiter! ;-)
Klasse Exemplar!!!

Viel Spaß damit

Benutzeravatar
CineSnack
Beiträge: 357
Registriert: Montag 14. März 2016, 11:03
Wohnort: Lich
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von CineSnack » Montag 13. Juli 2020, 22:06

CooperCabanana hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 14:35
CineSnack hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 08:00
So, kleines Update. Mein Testobjekt „Kinosessel“ ist angekommen und bereit zum Umbau :bassdscho:

Jetzt werden noch die Aluprofile sowie Kleinteile bestellt und dann kann es mit der Unterkonstruktion losgehen.

9979E466-D0BD-420E-BE91-1DB37B7DA704.jpeg

Ich berichte weiter! ;-)
Danke dir! Ist auch echt bequem, nur die Rückenlehne könnte etwas höher sein.

Leider hängt meine Sendung beim Zoll fest, daher geht es nicht voran. Ich bleib aber dran und werde berichten

Klasse Exemplar!!!

Viel Spaß damit
Visivo Accoustic 311x180cm, Atmos 7.2.4, BenQ W5700, Pioneer SC LX79, Selbstbau Sub 18“, Teufel Theater 8 THX 5.0, 2x Canton 845,4 x Magnat IC62,Popcorn A500, Zappiti ONE SE 4K, Oppo BDP-93EU, Technisat Digit HD8+, 8x Reckhorn BS200i inkl. 2x A802/01

Benutzeravatar
Eddem
Beiträge: 257
Registriert: Montag 6. April 2015, 15:55
Kontaktdaten:

Re: Der Bau meines Heimkinos "CineSnack"

Beitrag von Eddem » Dienstag 14. Juli 2020, 11:55

Klasse Teil, gefällt mir. Bin gespannt wie die Sessel in deinem Heimkino ausschauen :clap:

Antworten