Dolby Home Cinema: Bauthread

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Antworten
Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7633
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitrag von wolfmunich » Sonntag 22. November 2020, 16:22

DarthWerna hat geschrieben:
Sonntag 22. November 2020, 16:15
Danke :grin:

Es ist echt erstaunlich wie stark der Kontrast der Leinwand durch die Schwarzen Wände zugenommen hat.
Leider ist das Bild auf der großen Leinwand etwas zu dunkel. Bluray geht ganz gut (könnte aber auch noch etwas heller sein), aber HDR ist eine Katastrophe.

Ich beschäftige mich gerade damit was man dagegen machen kann...
Mediacenter von Michele
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
DarthWerna
Beiträge: 177
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 21:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitrag von DarthWerna » Sonntag 22. November 2020, 16:44

Ja, da habe ich auch schon drangedacht. Ich wollte eh irgendwann die Xbox in Rente schicken. Lumagen Pro wäre noch eine Alternative aber ist preislich ja nochmal eine ganz andere Liga.
Kann man im Mediacenter eigentlich auch Netflix, Disney+ und Amazon Prime abspielen?

In anderen Foren wird immer mal wieder ein Anamorphot empfohlen. Ist das noch sinvoll? Kann man damit auch Netflixformate wie 2:0 darstellen?

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7633
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitrag von wolfmunich » Sonntag 22. November 2020, 20:30

Lumagen ist einstellungsmässig eine Sache für sich, der Preis sowieso.
Netflix und co. geht natürlich.
Anamorphot ist der Königsweg bei großen Leinwandbreiten in Scopeformat. Mehr Auflösung ohne zoomen und dadurch auch mehr Licht was bei kleineren Beamern durchaus von Vorteil ist.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
DarthWerna
Beiträge: 177
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 21:22

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitrag von DarthWerna » Montag 23. November 2020, 09:11

Nach meiner Recherche habe ich folgende Möglichkeiten gefunden die Lichtstärke zu erhöhen:

1) Leinwand etwas verkleinern (maskieren) bis es einen Lichtstärkerern Projektor im preislichen Rahmen gibt.

2) Neue Leinwand mit höhren Gain. Meine hat so ca. 0,7. Entweder auf eine mit nahe 1,0 Gain oder gleich auf High Gain mit 2+ wechseln. Allerdings gibt es da auch wieder Nachteile wie Hotspot, Glitzern, Betrachtungswinkel. Im Nachbarforum wird gerade die Opera High Gain (AT) recht positiv bewertet.

3) Einsatz eines Anamorphoten. Klingt auch sehr interessant da ich neben einem helleren Bild auch ein schärferes erhalte. Folgenden Linsen wären geeignet: Panamorph Paladin DCR, ISCO IIIL und ISCO 1,25.
Die Panamorph ist auf Grund des Preises raus. Die ISCOs gibt ab und zu bei Ebay und wären eine Überlegung wert. Die ISCO 1,25 nutzt sogar das volle 17:9 Panel.

4) Mediacenter von Michele. Ich habe mir hier die Erfahrungsberichte im entsprechenden Thread durchgelesen und im Prinzip ist es genau das was ich suche.

5) Neue Lampe, ich habe festgestellt das meine schon ca. 1500h runter hat.

6) Neuer Projektor. Eigentlich hätte ich gerne einen mit Laser nur günstiger als die aktuell angebotenen. Hier muss ich mich noch etwas umsehen.

Fazit:
Ich glaube ich telefoniere mal mit Michele und spreche mit ihm die Möglichkeiten durch.
Aktuell tendiere ich zum Mediacenter und neuer Lampe. Wenn sich bei Ebay eine gute Möglichkeit für einen Anamorphoten bietet schlage ich zu.

Kann das Mediacenter eigentlich auch den Kissenverzug eines Anamorphoten ausgleichen oder ist das allgemein nicht so relevant?

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7633
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Dolby Home Cinema: Bauthread

Beitrag von wolfmunich » Montag 23. November 2020, 09:48

DarthWerna hat geschrieben:
Montag 23. November 2020, 09:11
Nach meiner Recherche habe ich folgende Möglichkeiten gefunden die Lichtstärke zu erhöhen:

1) Leinwand etwas verkleinern (maskieren) bis es einen Lichtstärkerern Projektor im preislichen Rahmen gibt.

2) Neue Leinwand mit höhren Gain. Meine hat so ca. 0,7. Entweder auf eine mit nahe 1,0 Gain oder gleich auf High Gain mit 2+ wechseln. Allerdings gibt es da auch wieder Nachteile wie Hotspot, Glitzern, Betrachtungswinkel. Im Nachbarforum wird gerade die Opera High Gain (AT) recht positiv bewertet.

3) Einsatz eines Anamorphoten. Klingt auch sehr interessant da ich neben einem helleren Bild auch ein schärferes erhalte. Folgenden Linsen wären geeignet: Panamorph Paladin DCR, ISCO IIIL und ISCO 1,25.
Die Panamorph ist auf Grund des Preises raus. Die ISCOs gibt ab und zu bei Ebay und wären eine Überlegung wert. Die ISCO 1,25 nutzt sogar das volle 17:9 Panel.

4) Mediacenter von Michele. Ich habe mir hier die Erfahrungsberichte im entsprechenden Thread durchgelesen und im Prinzip ist es genau das was ich suche.

5) Neue Lampe, ich habe festgestellt das meine schon ca. 1500h runter hat.

6) Neuer Projektor. Eigentlich hätte ich gerne einen mit Laser nur günstiger als die aktuell angebotenen. Hier muss ich mich noch etwas umsehen.

Fazit:
Ich glaube ich telefoniere mal mit Michele und spreche mit ihm die Möglichkeiten durch.
Aktuell tendiere ich zum Mediacenter und neuer Lampe. Wenn sich bei Ebay eine gute Möglichkeit für einen Anamorphoten bietet schlage ich zu.

Kann das Mediacenter eigentlich auch den Kissenverzug eines Anamorphoten ausgleichen oder ist das allgemein nicht so relevant?
Servus,
Mediacenter und neue Lampe ist momentan für dich die beste Option. Wenn du einen Anamorphoten haben möchtest würde ich mal den Oli Klohs in Leipzig anrufen, der hat ab und an welche.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Antworten