Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Freitag 27. März 2015, 12:25

Als nächstes kommt das der Rahmen für mein 21:9 Curved Screen (hört sich einfach toll an :clap: )
Hier noch mal die geschnittenen Holzbalken.
Ich habe eine Krümmung von 5% gewählt. das Macht ca. 15cm von innen zu außen aus.

Bild


Und hier mal der fertige Rahmen ohne Maskierung.

Bild


Danach habe ich einfach Holzlatten in die Krümmung im gewünschten Abstand festgeschraubt und mit Samtstoff bezogen.

Bild
Bild
Zuletzt geändert von flinke flasche am Dienstag 13. Oktober 2015, 15:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon heidax » Freitag 27. März 2015, 12:39

sieht gut aus. Curved hat einfach was :thumbsup:
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1230
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Kreuzi » Freitag 27. März 2015, 12:45

Yupp, curverd ist total geil, auch wenn ich im Moment keine geplant habe.
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4740
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Freitag 27. März 2015, 13:38

heidax hat geschrieben:sieht gut aus. Curved hat einfach was :thumbsup:

Sogar bei so einer geringen Krümmung ist das Filmerlebnis viel besser.

Kreuzi hat geschrieben:Yupp, curverd ist total geil, auch wenn ich im Moment keine geplant habe.

Du könntest doch bestimmt mit deinem Anamorphot eine Curved nutzen. Zwar nicht so stark wie mit CRT, aber da die ja aus dem Kinobereich stammt und die auch für Curved ausgelegt sind sollte das doch locker funktionieren.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon heidax » Freitag 27. März 2015, 14:40

ausserdem gibts doch diese GeoBoxen. Die rechnen doch für Curved passend. Weiss nur nicht ob die bereits 4K tauglich sind.
Benutzeravatar
heidax
 
Beiträge: 1230
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Freitag 27. März 2015, 20:46

heidax hat geschrieben:ausserdem gibts doch diese GeoBoxen. Die rechnen doch für Curved passend. Weiss nur nicht ob die bereits 4K tauglich sind.

Es gibt wohl ein Upgrade für 4K.
Könnte allerdings jetzt nich rausfinden ob es kostenpflichtig ist, aber wahrscheinlich schon.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon dirk48 » Freitag 27. März 2015, 21:29

Hallo,

nein es gibt kein Upgrade, sondern komplett neue Boxen.
Vor ca.4 Wochen wurde mir vom Hersteller, als Ziel 2.Jahreshälfte genannt.

Schwerwiegender finde ich das es immer noch keine 4k Scaler gibt!
dirk48
 
Beiträge: 766
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon wolfmunich » Freitag 27. März 2015, 22:22

dirk48 hat geschrieben:Hallo,

nein es gibt kein Upgrade, sondern komplett neue Boxen.
Vor ca.4 Wochen wurde mir vom Hersteller, als Ziel 2.Jahreshälfte genannt.

Schwerwiegender finde ich das es immer noch keine 4k Scaler gibt!


Da bin ich anderer Meinung. Scaler
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV
Benutzeravatar
wolfmunich
 
Beiträge: 7232
Bilder: 299
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon dirk48 » Samstag 28. März 2015, 02:50

Hallo Wolfgang,

Du hast recht, der verlinkte Lumagen skaliert auf 4k hoch, das macht m.M.n. der interne Scaler der 4k Sonys.
Ich hätte besser schreiben sollen, natives 4k scalieren, also 4k in und Out.
Spätestens wenn die UHD Blu Ray kommt, wird Lumagen den sicher am Start haben.

Viele Grüße dirk
dirk48
 
Beiträge: 766
Bilder: 9
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 16:13
Wohnort: Merseburg

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Samstag 28. März 2015, 18:17

Als nächstes folgte die BW/CS Kaschierung, welche ich mit einer pfiffigen steuerung verwirklichte.
Eigentlich wollte ich den Rolladenmotor an der Seitenwand montieren und über ein Seilsystem den Vorhang auf und zu ziehen lassen (Glaube StarMike aus dem Beisammen Forum hat es so gemacht), allerdings hätte man dann den Motor gesehen wenn mein Vorhang oben gewesen wäre.

Also entschied ich mir etwas neues auszudenken.
Als Laufschienen nutze ich vom IKEA die Kvartal 1-fach. Diese konnte ich genau der Krümmung der Leinwand anpassen.

kvartal-gardinenschiene.JPG


Bild



Die Seilführung wurde über 4 Umlenkrollen bewerkstelligt. Der Motor wurde längs angebracht, da nur so der nötige Platz da war.
Mit nur einem Motor werden hier beide Kaschierungen gleich auf und zu gezogen.
Ich glaube hier sagen die Bilder mehr.

Bild
Bild


Natürlich wurden die Vorhänge selbst genäht :lol: Bilder wieder leider sehr dunkel.

Bild
Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 31. März 2015, 08:41

So nach langer Zeit geht es nun wieder weiter.
Hatte am Wochenende besuch von Wolfgang und muss sagen das es mir sehr gut gefallen hat und Wolfgang ein super Typ ist. :beer2:
Leider geht die Zeit immer so schnell vorbei.
Bin schon auf das Video gespannt.

Der nächste Arbeitsschritt waren die Seitenverkleidungen für meine Lampen und Boxenkabel.
Im Baumarkt habe ich alles schon mal auf die richtigen Maße zuschneiden lassen, so dass fast nur noch verklebt werden musste.

Als erstes wurden die Kanten mit der Oberfräse bearbeitet.
Das erste mal das ich das gemacht habe. Ging locker flockig. Super Werkzeug. :rock:

Bild
Bild
Bild



Danach mit einer Lamellofräse (glaub so heißt die) unsichtbar miteinander verklebt.
Hätte auch mit Winkeln das alles verschrauben können, wollte aber mal das testen. Auch sehr tolles Gerät. :thumbsup:

Bild
Bild



Danach wurde alles verleimt und mit allem schwerem was ich gefunden habe beschwert (inkl. mir :lol: )
Hab mir mein iPad geschnappt und es mir ein bisschen mit Kissen darauf bequem gemacht.
Bild



Danach ging es schon ans lackieren. Die sichtbare Front wurde matt schwarz gestrichen und die Seitenteile in Lila.

Bild



Natürlich hat das alles nicht nur ein Tag gebraucht auch wenn es hier evtl. so aussieht :grin:

Hier die fertigen Seiten mit Lichtern

Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von flinke flasche am Mittwoch 1. April 2015, 08:28, insgesamt 2-mal geändert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon SchaffiS3 » Dienstag 31. März 2015, 08:51

sieht super aus!!

Hast du hinter die Wandverkleidung für die Lampen auch eine Dämmwolle gegeben oder ist hier ein Hohlraum?
Beste Grüße,

Christian

Mein Heimkino: V.I.P Lounge
Benutzeravatar
SchaffiS3
 
Beiträge: 555
Registriert: Dienstag 21. Oktober 2014, 12:31

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Dienstag 31. März 2015, 08:54

Bis jetzt ist noch Hohlraum, werde es demnächst aber noch mit Dämmwolle befühlen.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 1. April 2015, 08:27

So langsam kommt der Endspurt dran.

Zwischendurch gab es immer kleinere Arbeiten zu erledigen wie z.B.
- das angewinkelte Podest für den Center
- Heizungsrohverkleidung
- Teppichbodenleisten
- Deckenfriefverkleidung

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Für meinen Anamorphoten habe ich von meinem (fast) Schwager einen Linearführungsschiene bekommen.
So etwas kann bei denen schon mal Abfall sein, wo anders kostet so etwas schon gerne mal über 100€.

Bild
Bild
Zuletzt geändert von flinke flasche am Donnerstag 2. April 2015, 07:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon jonesy » Mittwoch 1. April 2015, 09:59

:clap: :bassdscho:
Wenn man das so schnell bauen könnte wie man hier berichten kann wäre das der :w000t:

Guter Baubericht weiter so !

Eckart
Benutzeravatar
jonesy
 
Beiträge: 2354
Bilder: 643
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 15:06

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Mittwoch 1. April 2015, 10:23

Danke

Das wäre toll wenn es so schnell gehen würde.

Zur Zeit ist Zeit leider echt knapp.
Hätte jetzt doch wieder etwas zu ändern/erweitern.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 2. April 2015, 08:15

Als nächstes kommt schon die Leinwand dran.

Da durch spannen des Tuchs ein Bauch entsteht habe ich es auf eine dünne Sperrholzplatte aufgezogen und im Rahmen eingepasst.
Leider habe ich gerade Festgestellt, das die meisten Bilder nicht auf dem Server sind :slap:
Muss ich mal suchen.

Als Tuch habe ich von Gerriets das "Scene" genommen.
Hatte ein paar Probestücke von verschiedenen Tüchern da, und das hat mir am besten gefallen (Preis/Leistung).

Bild



Aufgehängt habe ich sie an 2 üppigen Winkeln an der Wand.
Zur Feinjustage habe ich eine Schraube mit Mutter und Unterlagscheibe im Winkel angebracht die den Rahmen auf der jeweiligen Seite nach oben drücken.
Dadurch war es leicht leichte Ungenauigkeiten auszubügeln. :thumbsup:

Bild



Fertig sah das gute Stück dann so aus.

Bild
Bild
Bild
Bild
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon flinke flasche » Donnerstag 2. April 2015, 16:44

So,

fast Feierabend. Nichts mehr zu tun, also noch schnell weitergepostet :clap:
Viel folgt nicht mehr, da das Heimkino jetzt fast fertig ist.

Als Sitzgelegenheit wollte ich schon immer Relaxliegen haben.
Zufällig habe ich bei einem Möbelgiganten ums Ecks vorbeigesehen und genau die gefunden die ich gesucht habe.
Und dann auch noch runtergesetzt :w000t:
Leider war es damals schon zu spät um sie gleich mitzunehmen, allerdings am nächsten Tag waren sie mein.

Bild
Bild
Bild
Bild
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1
Benutzeravatar
flinke flasche
 
Beiträge: 3211
Bilder: 0
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 18:07
Wohnort: Laupheim

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon Kreuzi » Donnerstag 2. April 2015, 17:37

Servus,

schöne Doku, danke dass Du dir die Mühe machst.

VG
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus
Benutzeravatar
Kreuzi
 
Beiträge: 4740
Bilder: 30
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 16:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Von der Kammer zu den Kammerlichtspielen

Beitragvon The Jedi of Bass » Donnerstag 2. April 2015, 19:46

Kreuzi hat geschrieben:Servus,

schöne Doku, danke dass Du dir die Mühe machst.

VG
Frank

+1 :thumbsup:
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...
Benutzeravatar
The Jedi of Bass
 
Beiträge: 4251
Bilder: 518
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 20:15
Wohnort: Münchener Outback

VorherigeNächste

Zurück zu Heimkino Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rezac und 3 Gäste