"GARGANTUA" - Plan- & Bauthread

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Mike11578
Beiträge: 267
Registriert: Samstag 21. März 2015, 18:40

Re: "GARGANTUA" - Plan- & Bauthread

Beitrag von Mike11578 » Montag 12. August 2019, 19:54

Sieht echt Mega aus :clap:

Schade das alle soweit weg wohnen. Hätte ich mir später gerne mal Live angesehen.
Gruß

Mike

Benutzeravatar
Bölling
Beiträge: 414
Registriert: Montag 6. April 2015, 18:22
Wohnort: Münster

Re: "GARGANTUA" - Plan- & Bauthread

Beitrag von Bölling » Dienstag 13. August 2019, 19:02

Krasses Teil, da steckt viel Arbeit drin :thumbsup:
:bassdscho: :bassdscho: :bassdscho:
Grüße

Igor der Metzger
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 31. Dezember 2019, 13:03

Re: "GARGANTUA" - Plan- & Bauthread

Beitrag von Igor der Metzger » Donnerstag 2. Januar 2020, 12:54

Ashrak hat geschrieben:
Montag 9. Juli 2018, 12:27


Ich konnte nun die Baffle Wall an der Front fertig machen. Kabeln mussten noch verlegt werden und dann hab ich das Grundgerüst erstmal mit 40cm Steinwolle gefüllt (ohne Luft zur Wand). Da mein Raum ja kein Keller ist, hab ich bezüglich Schimmel keinerlei Bedenken und zur Not kann ich bei den Subwooferausnehmungen ja bei Bedarf mal hinter die Steinwolle schauen.
Anschließend wurde vorne alles mit Vlies abgedeckt und abgeklebt, damit da eventuell keine lästigen Fasern rumfliegen :wink:


Front_gedämmt.pngIMG_20180307_173033.pngFront_mit_Vlies.pngDetail_Front_Vlies_Subwoofer.png


Die Front wurde danach mit 2 Lagen 19mm Spanplatten beplankt (reicht lt. JV) und über den Subs wurden die Platte abnehmbar gemacht, dass ich später die Subs auch noch rausnehmen kann. Im Bereich der späteren Leinwand anschließend noch 3cm SSP2 an die Baffle Wall montiert und die Wand war soweit fertig :bounce:

Front_1te_Beplankung.pngBaffle-Wall 2fach beplankt.pngFront_fertig.png


Guten Tag,
habe mir gerade mit großem Interesse und Respekt den Thread reingezogen. Der Aufbau der Frontwand hat mich aber stutzen lassen, bzw. verstehe ich das Wirkungsprinzip nicht:
1. 40 cm rockwool
2. vlies
3. 2x 19 mm OSB.
Was ich nicht verstehe: Sollte die Steinwolle nicht als Absorber funktionieren? Warum dann nochmal 2-fache OSB Beplankung davor? Kommt es an dieser akustischen Grenzfläche damit nicht zu ungewollten Reflexionen?
Ich stelle das Prinzip nicht in Frage, verstehe es einfach nicht. Und ich würde mich freuen, wenn Du das erklären könntest.
Danke im Voraus. Igor.

Antworten