Das Cinema Utopia... lebt!

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 5. Mai 2019, 11:00

Seit dem Besuch von Wolfgang bei uns mache ich mir eingehender Gedanken zum Thema Vorstufe. Ich habe zwar unmittelbar keine Not, jetzt schon nach einem Jahr die 7704 in Rente zu schicken, aber Gedanken hierzu darf man sich ja machen. Und verbessern möcht ich mich die Tage, wie schnell und in welcher Form wird sich zeigen.

Wolfgang hatte eine vorzügliche und aus heutiger Sicht bezahlbare Kompromisslösung vorgeschlagen, nämlich die Anschaffung einer Lex MC-12, welche ich vornehmlich für Musik in Strereo/mehrkanalig hätte nutzen wollen. Die Idee hat sich aber zerschlagen, weil mir in meinem jetzigen Möbel, in welchem schon die DSP´s und der Oppo und Co. schlummern, schlicht der Platz für eine zweite Vorstufe fehlt. Das Möbel in die Höhe bauen ginge nicht, da ich dann den TV nicht mehr unterbrächte... und auf die anderen Geräte kann ich nicht verzichten. Da für mich ein Heimkino auch "schön" sein soll, käme es nicht in Frage, eine zweite Vorstufe "wild" im Raum zu platzieren. Und als reiner Ersatz für die 7704 käme sie auch nicht in Frage, da ich mein Dolby Atmos LS-Set Up still legen müsste, was ich aber definitiv nicht will. Hat man mal was, was funktioniert und und einen Mehrwert bietet, will man darauf nicht mehr verzichten.

So geht der Weg nur über eine neue Vorstufe. Der Markt in Sachen Heimkinovorstufen ist im Vergleich zu Receivern überschaubarer, was die Suche nach möglichen künftigen Kandidaten vereinfacht. Die Alternative Receiver als Stand alone Lösung u/o in Kombination mit Endstufen kommt für mich aus verschiedenen Gründen nicht in Frage.

Will ich mich klanglich verbessern (und hier liegt die Krux, ich hatte bisher zuwenige Vergleichsmöglichkeiten), müsste ich wohl (deutlich?) tiefer in die Tasche greifen, als dies bisher der Fall war. Erschwerend kommt hinzu, dass der Vergleich in den eigenen vier Wänden stattfinden müsste, um echte klangliche Unterschiede basierend auf meiner Raumakustik/LS-Setup zur IST-Situation festzustellen und für mich wichtige (nicht gekannte?) Präferenzen heraus zu hören. Ob ich hier dann einen Händler finden werde, der mir ev. verschiedene Geräte zwecks Vergleich zur Verfügung stellen kann, wird sich zeigen. Ein Blindkauf sollte es nicht werden, sondern einer, welcher zum Utopia und seinem Set Up passt.

Durch die Einmessung von Jochen Veith bilden die DSP´s das zentrale Element des jetzigen Klanges und sollen (sofern ein Lottogewinn ausbleibt) nicht ersetzt werden. Blieben als Alternative/Ersatz nur Lösungen wie Trinnov, Storm etc. Diese liegen preislich auf Niveaus, die wir uns aktuell leisten könnten, aber meine Frau heute nicht mitmachen würde. Da muss ich erst gar nicht fragen, denn zu frisch sind die Investitionen in das Utopia, die letztlich nicht unbedeutend waren...

Die Anforderungen an eine neue Vorstufe sind überschaubar, da ich mich Gott sei Dank weder um Dirac noch Audyssey oder dergleichen kümmern muss. So bleibt mir abseits des Klanges heute "nur" der technische Vergleich. Und da stelle ich fest, dass es bei den meisten Geräten doch teils erhebliche Unterschiede gibt.

Was muss die Vorstufe mitbringen:

- Dolby Atmos und DTS:X (mind. 11.1 Channel Decoding)
- zentimetergenaue Delay-Einstellmöglichkeit (in ms bringt mir nichts)
- Pure Direct / DSD Direct Klangmodi (Upmixing brauche ich fast nicht)
- kein Rauschen
- Stabilität / kein Zicken
- zeitgemässe Bedienbarkeit
- nice to have: gefälliges Design
- nice to have: V12 Triggeranschlüsse
- nice to have: modularer Aufbau mit der Möglichkeit, später hardwareseitig Upgrades zu machen (bspw. neues HDMI-Board)
- nice to have: hochwertiges Musik-Streaming (Hi-Res/ MQA?)
- nice to have: Dolby Vision fähig (Videosektion jedoch nicht so sehr von Belang)

Welche bezahlbaren Vorstufen habe ich mir auf Grund dieser Anfordernisse die Tage genauer angeschaut?

NAD M17 V2

Die mit Abstand schönste Vorstufe auf dem Heimkinomarkt. Laut Lars Mette hat sie sehr gute und audiophile Klangeigenschaften, die einer Trinnov und Co. nicht wirklich nachstehen sollen. Preislich angesiedelt zwischen Trinnov & Co. und den sonstigen Consmer Vorstufen, also noch in einem bezahlbaren Rahmen. Soweit, so lecker, auch dass Dolby Atmos und neuerdings auch DTS:X möglich sind. Was für mich aber bei diesem Preis gar nicht geht und somit Ausschlusskritieren sind: wahrnehmbares Rauschen im Surroundbetrieb (bei extrem leisen Szenen würde ich mich jedes Mal gehörig nerven) und vorallem die ungenaue Delayeinstellmöglichkeit, welche nur in 3cm-Schritten gemacht werden kann (Dirac wäre genau, brauch ich aber nicht). Bringt die Modellpflege keine Verbesserung dieser zwei Punkte, ist die NAD kein Kandidat für die Zukunft, schön anzuschauen und audiophil hin oder her.

Anthem AVM 60

Laut Lars Mette sehr gute klangliche Eigenschaften, auch speziell im Musikbetrieb (Stereo u/o mehrkanalig). Luftiger, präziser, aufgelöster Klang mit differenzierter Dynamik. Soweit, so gut. Über das Design lässt sich streiten, damit könnte man leben, auch wenn es deutlich schönere Geräte mmn gibt. Was gar nicht geht, ist die sehr ungenaue Delayeinstellmöglichkeit in 30cm Schritten. Muss ich nicht weiter verfolgen, da ARC mir keinen Mehrwert bringen würde.

Marantz AV8805

Meine derzeitige Favoritin im Bunde, die alle Anforderungen erfüllt und klanglich einen (deutlichen?) Schritt nach vorne ggü. der 7704/8802a gemacht haben soll. Laut Lars Mette soll der Grundklang (und nur darum gehts mir) in allen Bereichen (Räumlichkeit, Präzision, Auflösung, Dynamik, Differenzierung Bass) zugelegt haben und auch bei Musik richig Spass machen. In Anbetracht des Preises soll sie nicht weit weg von Profivorstufen spielen. 2022 kommt voraussichtlich das Nachfolgemodell. Wäre also ein guter Zeitpunkt, um dann "günstig" an eine 8805 zu kommen. Und sie würde sich in das bestehende "Design" des Utopias nahtlos einfügen.

Zur Arcam FMJ AV860 habe ich keine aussagekräftigen Daten gefunden. Die technischen Anforderungen würde sie erfüllen, aber wie Rauschverhalten und Delayeinstellmöglichkeiten sind, kann ich nicht sagen. Dass sie Dirac hat, weiss ich. Brauch ich aber nicht.

Die Emotiva RMC-1 wäre noch. Die interessiert mich aber nicht, da diese wohl zum jetzigen Zeitpunkt alles andere als stabil laufen soll. Zu den klanglichen Eigenschaften oder Einstellmöglichkeiten hab ich auch nicht viel gefunden.

Die NAD möchte ich gerne an der High End kommendes Wochenende mal hören falls möglich. Und vielleicht sind dort ja Optionen auszumachen, an welche ich heute noch gar nicht gedacht habe.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7408
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von wolfmunich » Sonntag 5. Mai 2019, 11:16

Servus Stephan,

da habe ich dir wohl einen Floh ins Ohr gesetzt. :grin:
Bin schon gespannt auf deine Höreindrücke bei mir, wird sicher sehr interessant. Einen Teil deiner Demolieder habe ich hier auch und konnte schon vergleichen. :w000t:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 5. Mai 2019, 11:29

Grüss Dich Wolfgang,

allerdings hast Du das :wall: :lol:

Aber schlafen tue ich noch gut und das Fingernägelgeknabbere hält sich bis dato in Grenzen :wink:

Weisst Du, eigentlich würde ich es ja am liebsten eines Tages ‚richtig‘ machen und wie mit der Raumakustik in Sachen Vorstufe gleich in die Vollen gehen. Hieße aber, dass dann auch gleich passende Endstufen gekauft würden, womit ich bei der ‚kleinen‘ Trinnovlösung schon auf ca. €30k käme. Wenn schon, denn schon!

Umso mehr bin ich gespannt, das BlueLine Cinema live zu erleben und freue mich schon sehr auf kommenden SA, wo wir dann endlich mal was Zeit hierfür haben. :mml:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4845
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von Kreuzi » Sonntag 5. Mai 2019, 12:18

Servus,
BladeRunner1974 hat geschrieben:
Sonntag 5. Mai 2019, 11:29
....... womit ich bei der ‚kleinen‘ Trinnovlösung schon auf ca. €30k käme. Wenn schon, denn schon!
Die paar Endstufen kosten ja keine 15k, oder? :crazy:
BladeRunner1974 hat geschrieben:
Sonntag 5. Mai 2019, 11:29
Umso mehr bin ich gespannt, das BlueLine Cinema live zu erleben und freue mich schon sehr auf kommenden SA, wo wir dann endlich mal was Zeit hierfür haben. :mml:
OK, wenn du das machst, dann kannst Du dir jedoch keine 8805 oder Anthem etc. kaufen, da dir dann immer etwas fehlen wird. Du bist dann angefixt und Trinnovversaut und willst sie sowieso haben.

Also überlege gut junger Jedi.


grüße
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 5. Mai 2019, 12:36

Grüß Dich Frank,

doch doch, die Amplitude m8 (8-Channel) kostet das Stück €7500. Also bräuchte ich zwei davon. Die hätten auch ausreichend Saft für mein LS-Set Up.

Versaut bin ich jetzt schon :totlachen:

Die Marantz wäre halt die bezalbare ‚Vernunftlösung‘. Profiequipmemt à la Trinnov die letzte Meile und ein Traum.

Du machst mir nicht gerade Hoffnung, mein Meister. Bin schon sehr sehr gespannt auf den Hörvergleich und ob sich dieses um jeden Preis ‚Haben wollen Feeling‘ einstellt.

Es grüßt ehrfürchtig der

Padawan :grin:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7408
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von wolfmunich » Sonntag 5. Mai 2019, 13:31

Servus,

ich gehöre nicht zu den Endstufenklangfetischisten und somit habe ich relativ günstige PA-Endstufen im Einsatz die einem perfekten Sounderlebnis nicht im Wege stehen.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 5. Mai 2019, 14:25

Grüß Dich Wolfgang,

ein Punkt, den wir am besten kommenden Samstag besprechen und ich Dir meine Denke nochmals näher bringen kann. Wie ich Dir bei uns schon sagte, fusst unser Hobby oftmals auf einer subjektiven Meinung. Ich kenne mich nur zu gut. Würde ich tatsächlich eines Tages die best möglichste Vorstufe erwerben wollen und nicht wie beschrieben es angehen, hätte ich immer das Gefühl, da fehlte noch was zum vollkommenen Glück. Ob das nun absoluter Bockmist, rausgeschmissenes Geld oder was auch immer ist, spielte dabei keine Rolle. Es wäre mein subjektives Empfinden.

Du kennst ja meine Platzverhältnisse und eine Lösung wie Du sie hast würde sich bei mir nicht ohne Weiteres umsetzen lassen.

Ich bin also dazu verdammt, ‚klassischen’ Lösungen den Vorzug zu geben.

Und mal davon abgesehen, bin ich ja total happy wie es heute schon tut.

Sollte Dein Equipment das meine haushoch überflügeln, würde ich mich einfach mit Dir freuen und Dich ehrlich beglückwünschen. Denn das ist auch meine Denke und hat für Futterneid keinen Platz. Hierfür ist mir mein kurzes Leben zu schade.

Deshalb wiederhole ich mich sehr gerne, ich freue mich riesig auf kommenden Samstag und bin fest davon überzeugt, dass es für mich ein Erlebnis der Extraklasse werden wird. Wenn ich dann noch musiktechnisch Gleiches mit Gleichem vergleichen kann (hast Du etwa den Oppo wieder zum laufen gebracht?), umso besser.

Falls ich dann so angefixt sein sollte, hab ich wieder ein klares Ziel vor Augen, das sich vielleicht in ein paar Jährchen realisieren lässt (dann aber die volle Lotte :wink:). Bspw. zu meinem Fünfzigsten dann.

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntagnachmittag.
LG Stephan - Cinema Utopia

Cole Trickle
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:54

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von Cole Trickle » Sonntag 5. Mai 2019, 16:21

Hallo Stephan, ich bin auch eine Weile auf der Suche nach Endstufen gewesen, ich betreibe mein Heimkino mit dem Denon avc 8500, gleicher Prozessor wie der 8805! Ich bin per Zufall auf iotavx avxp1 gestoßen, weiß nicht ob dir Nakamichi was sagt,die Ingenieure von der haben die Entwickelt! Ich bin mit ihr bis jetzt sehr zufrieden und der Preis ist unschlagbar, ich betreibe ein 7.2.4 Layout, hab die unteren 7 Kanäle auf die iotavx gehängt, Höhen Lautsprecher auf dem 8500 gelassen! Wenn es mal hören willst, kannst gerne vorbei schauen! Ich bin am Samstag auf der Messe auch dabei und bin schon gespannt :headphones:

Cole Trickle
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:54

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von Cole Trickle » Sonntag 5. Mai 2019, 19:11

Sorry, da hab ich was durcheinander gebracht, du suchst ja eine Vorstufe!

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 6. Mai 2019, 09:20

Guten Morgen Cole Trickle

Genau, in erster Linie gehts um eine Vorstufe.

Dann sehen wir uns ja wahrscheinlich Samstags :wink:
LG Stephan - Cinema Utopia

Cole Trickle
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:54

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von Cole Trickle » Montag 6. Mai 2019, 09:41

Hallo Stephan, mit der Marantz 8805 machst aber nichts falsch, kann dir Werner auch bestätigen! Ich habe mir auch schon mehrere angehört, aber der Denon avc 8500 bzw. 8805 hören sich echt klasse an, ob des zum Musik hören oder für Film schauen ist,in der Preisklasse unschlagbar, ist natürlich meine Meinung! Also wenn mal Probehören willst, kein Thema! Du kommst glaube aus Schweiz, ich wohne zwischen Wolfgang und dir! Bis Samstag vielleicht!Grüße Daniel

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Montag 6. Mai 2019, 10:30

Grüss Dich Daniel,

erstmal lieben Dank für die Einladung. Unabhängig von Deinem Set Up bin ich immer an einem "interkulturellen" Austausch unter "Gleichgesinnten" interessiert. Insofern komme ich Dich gerne mal besuchen, um Deinen liebsten? Raum in voller Aktion zu erleben. Das gleiche gilt natürlich auch für Dich. Kannst uns und unser Spasszimmer bei Interesse ebenfalls gerne mal besuchen kommen.

Dein Denon und die 8805 haben das gleiche Processing. Der native Klang (ex Audyssey) unterscheidet sich aber schon, da die Abstimmung des Denon (sofern ich mich richtig an das Youtube-Video von Lars Mette erinnere) etwas neutraler/analytischer abgestimmt ist. Die Marantz bringt mehr Schmelz (Wärme) ins Spiel und löst oben rum nicht bis ins allerletzte Detail auf, was mir persönlich eben gut gefällt. Du hast Dir auf Basis eines Receivers sicherlich ein erstklassiges Gerät geholt, was schon vom Gewicht her an die früheren Boliden erinnert.

Werner schwärmt von der 8805 und ich glaube ihm das sofort. Auch denke ich, dass die Meinung von Lars Mette einer der wenigen im deutschsprachigen Raum ist, die nicht verfälscht und durchgefärbt ist und man daher seinen Tests trauen und somit seinen Aussagen zur 8805 vertrauen kann. Er war ja nie ein bekennender Marantzfan und schon gar nicht von meiner Vorstufe (7704). Falls ich irre und ihn für zu glaubwürdig einstufe, lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

Insofern denke ich schon, dass die 8805 für mich ein Schritt vorwärts wäre.

Erstmal freue ich mich aber auf Samstag. Schon alleine im Boxenbereich gibt es soviele schööööööne Sachen, da bin ich echt mal gespannt drauf.

Auf bald demnach :)
LG Stephan - Cinema Utopia

Cole Trickle
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 13:54

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von Cole Trickle » Montag 6. Mai 2019, 22:19

Hallo Stephan, ich will dem Lars Mette nichts ankreiden,macht gute Videos, aber man darf nicht immer alles auf die YouTube Bewertungen geben, mein Motto ist die Geräte immer selber zu testen und ein eigenes Urteil zu bilden! Jeder fast das Klang Bild der Geräte anderst auf, auf gut deutsch, es ist einfach Geschmackssache! Genauso wie man Lautsprecher vor dem Kauf Probehören sollte und nichts auf Bewertungen geben sollte, es reine Geschmackssache ! Habe bis jetzt alle meine Geräte auf mehrmaliges Probehören gekauft! Grüße Daniel Ps. Natürlich intressiert mich auch dein Spasszimmer :thumbsup:

techno1999
Beiträge: 274
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 16:20

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von techno1999 » Mittwoch 8. Mai 2019, 07:06

Hallo Stephan ,
ende des Jahres soll noch ein Exot auf den Markt kommen aus dem Ami Land ,
Vorstufe : Monolith by Monoprice HTP-1 16 16 Kanal incl. Dirac - 3990,00 Dollar / 3600,00 € mit Zoll = ca. 5000,00 €
da soll ATI mit mischen mal abwarten .
Wäre eine bezahlbare Vorstufe .
Gruß
Frank

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Donnerstag 9. Mai 2019, 09:59

Cole Trickle hat geschrieben:
Montag 6. Mai 2019, 22:19
...mein Motto ist die Geräte immer selber zu testen und ein eigenes Urteil zu bilden!
Hallo Daniel, genau, schrieb ja weiter oben, dass ein Blindkauf nicht in Frage kommt. Aber nützlich find ich die Videos schon, da man da bereits auf technischer Ebene gut aussortieren kann (siehe weiter oben) ... :wink:

Cole Trickle hat geschrieben:
Montag 6. Mai 2019, 22:19
Ps. Natürlich intressiert mich auch dein Spasszimmer :thumbsup:
Zweite Jahreshälfte können wir einen gegenseitigen Besuch gerne mal ins Auge fassen. Stay tuned :wink:

Bis Samstag dann, ich freue mich :thumbsup:
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Donnerstag 9. Mai 2019, 10:02

techno1999 hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 07:06
Hallo Stephan ,
ende des Jahres soll noch ein Exot auf den Markt kommen aus dem Ami Land ,
Vorstufe : Monolith by Monoprice HTP-1 16 16 Kanal incl. Dirac - 3990,00 Dollar / 3600,00 € mit Zoll = ca. 5000,00 €
da soll ATI mit mischen mal abwarten .
Wäre eine bezahlbare Vorstufe .
Gruß
Frank
Grüss Dich Frank,

danke für den Hinweis. Davon habe ich auch gelesen. Schmeckt mir irgendwie nach einem Emotiva-Klon, kann mich aber täuschen. Grundsätzlich ist ja gut, wird der Markt von verschiedenen Anbietern neuerdings aufgemischt.
LG Stephan - Cinema Utopia

techno1999
Beiträge: 274
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 16:20

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von techno1999 » Donnerstag 9. Mai 2019, 10:57

Hallo Stephan ,
soweit ich das im AVS Forum gelesen habe steckt ATI dahinter der Mitbesitzer von Datasat weil ATI hat genau den gleichen Prozessor am laufen wie jetzt Monoprice herausbringt . Ich vermute mal das Monoprice sich das Know how bei ATI erkauft hat , weil das Innenleben 1:1 ist und die Anordnung der XLR , HDMI Anschlüsse . Mal abwarten ob die Vorstufe überhaupt in der EU verkauft wird .

chbardi
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2019, 15:18
Wohnort: Kamp-Lintfort

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von chbardi » Donnerstag 9. Mai 2019, 16:45

Schon mal über ne Yamaha Vorstufe nachgedacht? Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
Cx-A5100 (ca 1600€)
Cx-A5200 (von 2019 2500€)

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 613
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von BladeRunner1974 » Freitag 10. Mai 2019, 08:56

Guten Morgen Christian,

mir geht es weniger um ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis als vielmehr eines Tages den nativen Klang der Vorstufe zu verbessern. Ob nun meine Marantz schlechter/besser performed als die Yamahas, weiss ich nicht... vermute aber, dass die in einer vergleichbaren Liga spielen.

Apropos Yamaha... vor 20 Jahren hatte ich mal dieses 23kg Baby... :wink:

1CD34863-18D4-4265-A49A-EE35C2BF263F.jpeg

Hat Spass gemacht und diente als Vorstufe zu diesem Monster hier...

2392338F-8679-4832-8140-BBED1E510124.jpeg

... um diese Verstärkerkiller zu betreiben...

93548601-1E5B-4413-B660-CCFC2F224A2F.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Stephan - Cinema Utopia

dirk48
Beiträge: 832
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Das Cinema Utopia... lebt!

Beitrag von dirk48 » Freitag 10. Mai 2019, 13:52

Hallo Stephan,

ich habe seit kurzem den Arcam 390 und bin sehr zufrieden damit, bis auf die XLR ist er baugleich zum 860, kostet aber nur ein Drittel.
Dirac hat bei mir sehr viel gebracht, einmal mit UMIK Mirko einstellen (da hat mir Tobi aus dem HCM online geholfen) fertig.

Einziges Manko aus meiner Sicht, kein Auro und matic.

Viele Grüße dirk

Antworten