Vorstellung meines Heimkinos

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Antworten
user8.10
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 11:07

Vorstellung meines Heimkinos

Beitrag von user8.10 » Freitag 27. Juli 2018, 19:55

Hallo zusammen,

Heimkino Fan bin ich schon lange – stolzer Besitzer eines solchen bin ich erst seit dem Umzug im März 2018 ins neue Eigenheim. In der Planungsphase vom der DHH, wurde der sog. Hobbyraum in ein „Heimkino“ umgewidmet.
Der ca 22qm große Raum liegt im Keller (leider hängt die Leinwand an der Komunwand). Ich habe in der Bauphase versucht an alles zu denken allerdings sind mir schon ein paar Verbesserungspunkt aufgefallen… aber denke irgendwas gibt’s immer.
Mein Ziel war es ein 5.4.2 Kino mit HD Qualität zu erreichen, wobei für mich persönlich der Ton immer vor dem Bild im Vordergrund steht.
Im Kino nutze im Kino folgende Komponenten:

Audio:
- Front LS: Canton Ergo 702 und Ergo CM 52 (vor Jahren günstig erworben)
- Subwoofer Canton AS 25 sc
- Back LS: Cabasse Eole3WS (die waren übrig aus dem 5.1. System welches ich im Wohnzimmer nutze und machen sich toll und platzsparend an der Rückwand im Kino)
- Deckeneinbaulautsprecher: 4x LB DE-X 300 R Polar jeweils im Betoneibaugehäuse (Münchner Firma)
- AV Receiver: Marantz SR 7008 (etwas älter; leider nicht Atmos fährig)
- Apple TV4 (als Ersatz für meinen WD live TV)
- Standard Sony BD Player
- Absorber: Quader-Akustikelement mit abgerundeten Kanten (SH004)


Video:
- Sony VPL-HW45ES FULL HD
- Rahmenleinwand: WS P Frame-Velour 16:9 2,80m x 1,57m

Meine Komponenten und Hilfe bei der Planung, gerade was die durchausaufwendige Installation der Decken LS hatte ich von der Firma Hifi Concept Living, welche ich sehr empfehlen kann.
Momentan beschäftige ich mich in Bezug auf mein Kino damit….
…den Plex Media Server auf meinem Apple TV vernünftig zum laufen zu bekommen.
…mit Room EQ Wizard den Raumauszumessen (habe aber noch keine Ahnung)
…mir einen günstigen AV Receiver zu besorge, der Atmos fähig ist, damit ich die Decken LS endlich betreiben kann.

Grüße an den Heimkino Club München

Viele Grüße aus dem Münchner Osten
Peter

P.S. Habe versucht ein paar Bilder zu posten, das klappt aber noch nicht, folgen dann.
[count][/count]

Benutzeravatar
pebo_muc
Beiträge: 1334
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 14:14

Re: Vorstellung meines Heimkinos

Beitrag von pebo_muc » Samstag 4. August 2018, 16:22

Servus Peter!

Viel Spaß beim HCM!

Stell doch mal ein paar Fotos ein?

....Wolfgang kann dich freischalten.... :yes:
Grüße...
....Peter
synthbeat_hc: 5mx3,50m, Sony HW65ES, LW celexon 240 x 135 cm , Sony BDP-S6700, PS3, PS4, PC, Denon AVR-X4100W, 7.3 Boxensetup (3xNuBox 383, 4xNubox 313, DCX, SUBS: 2 Mivoc-Subs an t.amp S-150MK II + Denon Karat AS 200 SC)+Podest mit Buttkicker

Benutzeravatar
Julian12
Beiträge: 8
Registriert: Montag 12. März 2018, 16:56
Wohnort: Breitenberg

Re: Vorstellung meines Heimkinos

Beitrag von Julian12 » Montag 6. August 2018, 22:47

Hi Peter

Viel Spaß beim HCM :hcm_logo:

Julian
Heimkino bauen
Immer wieder!

user8.10
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 11:07

Re: Vorstellung meines Heimkinos

Beitrag von user8.10 » Donnerstag 4. April 2019, 21:28

Hallo zusammen,

ich habe mal an eine Frage bzw würde gerne euern Tipp hören.

Vor kurzem habe ich mir eine MINI DSP 2x4HD zugelegt - super Teil!

Als nächstes würde ich gerne das Thema Podestbau und Buttkicker angehen. Ich habe mich schon für den Buttkicker LFE entschieden. Ich habe unterschiedliche Empfehlungen für den Verstärker erhalten:

Fischer Amps Shaker Amp 400
oder
Reckhorn A-801

Welchen verwendet ihr? Der Verstärker muss doch eigentlich gar keine Frequenzweiche eingebaut haben, da mein Mini DSP das erledigt?

Viele Grüße und vielen Dank
Peter

IcE-CoL7
Beiträge: 30
Registriert: Montag 8. Februar 2016, 17:15
Wohnort: bei Pforzheim

Re: Vorstellung meines Heimkinos

Beitrag von IcE-CoL7 » Donnerstag 4. April 2019, 21:34

Hi,

hab mein Kino vergangenen Samstag so gut wie fertiggestellt und als Vergleich den Buttkicker LFE und das Earttquake Q10B zum Vergleich hergezogen.
http://www.heimkinoclub-muc.de/viewtopi ... 0&start=20
Also im Kinobetrieb hat der Buttkicker keine Chance... Unpräzisse und du musst ihm viel mehr Dampf mitgeben, damit er überhaupt Richtung
Earthquake Q10B kommt. :rock:

Als Verstärker sind 3 Körperschallwandler am Thomann die T.AMP 4-300 angeschlossen.

Viele Grüße
Sebastian

user8.10
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 16. Juni 2017, 11:07

Re: Vorstellung meines Heimkinos

Beitrag von user8.10 » Donnerstag 4. April 2019, 22:02

Danke für den Hinweis - hab ich mir gerade mal angeschaut. Klingt tatsächlich nach einer guten Alternative.

Wird die Endstufe sehr warm?

... du hast 3 Stück von denen? :rock:

Gruß
Peter

Antworten