The M Place

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

The M Place

Beitrag von Atusch » Mittwoch 4. Dezember 2019, 21:06

Hallo zusammen,

wie bereits bei der User Vorstellung angekündigt, möchte ich gerne meinen Weg zum eigenen Heimkino mit Euch teilen.

Alles begann 2012 mit dem Auszug des Sohnes und dem damit frei gewordenen Kinderzimmer. Was soll man nur mit dem freigewordenen Zimmer anstellen? Meine Frau wollte darin ein Bügel-/ Ankleidezimmer einrichten. Typisch Frau dachte ich mir und fand die Idee recht doof!
Mein Argumente den Fernseher aus dem Wohnzimmer zu verbannen und ein Fernsehzimmer im alten Kinderzimmer zu errichten fand nach längerem Leerstand des Zimmers Gehör. Das volle Programm zur damaligen Zeit wurde angeschafft. Stressless Sitzgruppe, Loewe Fernseher und zu guter letzt musste noch ein Spectral Fernsehschrank her, und damit begann die Infizierung mit dem Kinovirus.

In Kaarst gab es ein Geschäft das Spectralmöbel anbot als nix wie hin. Ich wurde dort fündig und wie es so ist bekam ich schon damals eine Vorführung von Patrick Schappert zu den damalig neusten Beamern auf dem Markt und nichtsahnend kostenfrei das Kinovirus😊.

Das Fernsehzimmer wurde fertiggestellt, ist schick und wird auch bis heute genutzt, aber der Wunsch nach einem dezidierten Heimkino im Keller war nun immer präsent.
Ab dem Zeitpunkt war lesen, lesen, sparen und informieren angesagt.

In 2015 fing ich mit meinem angelesenen Wissen und dem 3D Programm Sketchup die Kinoplanung an. Es wurden viele Raumanordnungen, Raumdesign‘s, Türe versetzen, wieviele Sitzplätze, Podest, Leinwandgröße, Mauerdurchbrüche für Technik und Beamer etc. durchgespielt.

Anfang 2016 war es endlich soweit wir wusste wie das Kino aussehen sollte.
Meine Gesundheit sowie das fehlende notwendige Werkzeuge ließen den Eigenbau nicht zu, daher sollte das Kino durch eine Fachfirma geplant und gebaut werden.
Leider war GROBI.TV damals noch nicht im schlüsselfertigen Heimkinobau aufgestellt, sodass ich einen namhaften Kinobauer in Köln auserkoren hatte. Mit meinem Anforderungsprofil und Sketchup 3D-Zeichnungen machte ich mich auf nach Köln und besprach die Vorstellungen zu unserem zukünftigen Kino.

Die Planungen der Firma zogen sich leider über 7 Monate hin. Es stellte sich in diesem Zeitraum leider nicht die erforderliche Vertrauensbasis ein, was sich auch in dem Planungsergebnissen widerspiegelte. Im August 2016 zog ich traurig und enttäuscht die Reissleine und beendete die Zusammenarbeit. Im Ergebnis war ich eine Erfahrung reicher was leider ein 3/4 Jahr und 1500 Euro gekostet hatte. Von der spärlichen gelieferten Planung „eines 3D Bildes“ konnte für mein gewünschtes Heimkino nichts verwendet werden. Im Nachhinein bin ich glücklich das mein Kino nicht von Köln realisiert wurde.

Mein Wille zu einem eigenen Kino war nach der Enttäuschung jedoch ungebrochen, sodass ich direkt im August 2016 einen neuen Anlauf unternahm. In der Heimatstadt von Herbert Grönemeyer fand ich einen namhaften und fachkundigen Spezialisten auf dem Sektor Heimkinobau.

Mit meinen bereits vorhandenen eigenen Vorstellungen ging es mit meiner Frau im August 16 nach Bochum zur ersten Besprechung und Kennenlernen.
Die Chemie stimmt, tolle nette Menschen mit augenscheinlicher Fachkompetenz war das Fazit meiner Frau auf der Heimfahrt. Der Entschluss war gefallen die Bauen unser Kino!

Die Planung/ akustische Raummessung durch einen Akustiker sowie Angebote Auswahl der Sitze etc. und Raumvorbereitungen bis zur Übergabe haben insgesamt 6 Monate gebraucht. Das Kino wurde Anfang April 2017 übergeben. Das Ergebnis war und ist bis Heute genau das wie wir es uns immer gewünscht hatten, einfach top.

So genug der vielen Worte.
Als nächstes werde ich von meinen Vorarbeiten, Realisierung, Kinomaße und verbauter Technik schreiben.
Ach so meine Frau hatte die Idee zu dem Namen des Kinos 👍
The M Place
Das M steht für Movie und Music nicht für M aus James Bond

Wir lesen uns im Teil 2 😊😎
The M Place

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4908
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: The M Place

Beitrag von Kreuzi » Mittwoch 4. Dezember 2019, 21:22

so, jetztb hast Du mich angefixt. :rock:
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
Herm
Beiträge: 312
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 20:24
Wohnort: Moosinning

Re: The M Place

Beitrag von Herm » Mittwoch 4. Dezember 2019, 21:53

Mich auch... klingt spannend.

Benutzeravatar
DarthWerna
Beiträge: 162
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2014, 21:22

Re: The M Place

Beitrag von DarthWerna » Donnerstag 5. Dezember 2019, 06:56

Wir brauchen Bilder :mrgreen:

chm075
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 26. November 2019, 08:03

Re: The M Place

Beitrag von chm075 » Donnerstag 5. Dezember 2019, 07:48

Interessiert mich auch. Kannst du uns in etwa verraten, was das Kino gekostet hat?

Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Re: The M Place

Beitrag von Atusch » Donnerstag 5. Dezember 2019, 10:18

Hallo zusammen,

schon mal Danke für das rege Interesse an unserem Kino.

Beim Teil 2 muss ich in meinem Archiv noch etwas wühlen um die richtigen Infos wie Maße etc. euch mitteilen zu können. Etwas Geduld :mml:

Zum Thema Kosten möchte ich nicht unbedingt alles preisgeben, nach Veröffentlichung von Teil 2 mit der Auflistung der technischen Komponenten kann man sich selber in etwa ausrechnen was so ein Kino kostet.

Der Angebots und Rechnungswert waren vom Anbieter ca. 1:1 und für mich plausibel und auch OK für die Leistung.

Aus den MUC Rules: Bei dem Hobby bleibt eh keine Kohle mehr übrig :rolleyes: :wink: :grin:
The M Place

Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Re: The M Place

Beitrag von Atusch » Donnerstag 5. Dezember 2019, 16:19

Hallo zusammen,

Meine/ unsere Anforderungen und Gedanken zu dem zukünftigen Kino wurden niedergeschrieben und dienten für das Erstgespräch als Hilfestellung für die weitergehenden Planungen für den Kinobauer.

Heimkino The M Place.
Unsere Vorstellungen zu dem Kino:
The M Place ; (Msteht für Movie und Music) soll für 3 Themenschwerpunkte  Movie/ Blockbuster; Music und Fernsehen/ Fußball genutzt werden. Daher sollte das Design variabel auf die 3 unterschiedliche Themenpunkte eingehen.
Movie/ Blockbuster  60% der Nutzung
Kino-Atmosphäre im abgedunkelter Raum mit gedimmten Stufenbeleuchtung ohne störende Lichtreflektionen
Music 30% der Nutzung
Atmosphäre in beleuchteten ggf. gedimmten Raum in dem die Wände und Decke zusätzlich den wohnlichen Charakter unterstreichen. Die Wände sollten eine Farbauswahl haben die zur bereits vorhandenen Stressless Space Garnitur, gecurved 3-Einzelsitze Bordeaux rot harmonieren.
Fernsehen/ Fußball 10% der Nutzung 
Atmosphäre sollte entsprechend des jeweiligen Films oder z.B. Fußballspiel anpassbar sein. Hier könnten wir uns eine Art von variablen „Light-Management“ mit RGB-LED`s in 
The M Place mit variabler Beleuchtung im Leinwandbereich / Sitzbereich vorstellen. Die Steuerung könnte über RTI oder ähnlichem Bedienung mit Light-Management realisiert werden. 
Die Wände und Decke sollen auch hier den wohnlichen Charakter unterstreichen.
Das Design soll einen kommunikativen und gemeinsamen Erlebnisabend in geselliger Runde ermöglichen.
Technik:
➢ Beamer 4K Sony VW520  (oder neue Generation nach IFA 2016?)
➢ akustisch transparente Rahmenleinwand Format 21:9 (elektr.?) maskierbar >16:9
➢ Lautsprecher möglichst verdeckt aufgebaut
➢ Baffle Wall (hinter der Leinwand aufgrund des begrenzten Platzbedarf?
➢ AURO 3D (ggf. nur für die 1 Sitzreihe - Masterplatz)
➢ Bedienung der Technik mit RTI oder von der Funktionalität ähnlichen Fernbedienung
verschiedene Szenarien programmierbar.
Allgemein:
➢ Eine zweite Sitzreihe mit einem 3er Sofa (noch nicht vorhanden) auf einem Podest wäre wünschenswert, sodass der Raum mit max. 6 Personen genutzt werden  könnte.
➢ Versetzen der Eingangstüre wäre eine Option um den Raum optisch/ akustisch besser gestalten zu können
➢ Eine Nutzung der Wandöffnung (alte Türe) für eine Unterverteilung für separaten Stromanschluss (5x2,5 mm2) und Aktoren für das Light Management wäre möglich
➢ Technik ggf. im angrenzenden  Nebenraum oder unter der Leinwand möglich
➢ Podest auf der Stirnseite wo die Heizung sich derzeit befindet, Heizung müsste nicht zusätzlich  verlegt werden.
➢ Realisierung möglichst aus einer Hand

Zusätzlich wurde noch eine 3D Zeichnung mit Maßen und Realisierungsvorstellung übergeben.

Anmerkung:
Bereits zu diesem Zeitpunkt ist der WAF sehr wichtig.
Die Frau wurde bei der Planung bereits frühzeitig mit ins Boot geholt, so dass Sie ihre Gedanken und wünsche einbringen konnte. das machte die ganze Sache viel einfacher und erspart viel Stress bei der Realisierung wie z.B. bei Schmutz, keine gemeinsame Zeit, Geld etc. .

Der Kellerraum der zum Heimkino The M Place ausgebaut werden sollte hat die
Maße L 5550/ B 3640/ H 2215 mm
Von der Grundfläche als Rechteck schonmal akustisch brauchbar wenn die niedrige Deckenhöhe nur nicht wäre. Aufgrund der Abmessungen kam für mich nur eine Längsanordnung des Kinos infrage da die Leinwand eine max. Breite haben sollte. Bei meiner weiteren Überlegung war jedoch auch die Lage der Türe suboptimal. Die Türe befand sich an einer Längsseite ziemlich nah an der Rückwand. Mit der Lage der Türe war die Realisierung eines Podestes für die zweite Sitzreihe und zum anderen für die Anordnung der hinteren Lautsprecher oder Leinwand nicht gegeben.
P1050791.JPG
P1050746.JPG
Also musste die Türe auf der Längswand verschoben werden. Die neue Türposition war schnell gefunden, da bereits klar war das aufgrund der niedrigen Deckenhöhe und des gewünschten Podest‘s der Beamer ins angrenzende Zimmer ausgelagert werden musste. Es hatte zusätzlich auch den Vorteil das Geräusche und Abwärme des Beamers somit keine weiteren Probleme bereiten würden. Mit Sketchup und der erforderlichen Breite für das Podest war schnell die mindestens erforderliche Verschiebung der Türe ermittelt. Na so einfach war es dann doch nicht.
Wie Breit muss ein Podest sein?
Hierbei hat mir das vorhandene Stressless aus dem Fernsehzimmer und ein Zollstock zur weitere Annäherung geholfen. Weitere Informationen zu Abmessungen von Kinosessel haben ein oberes Podest Maß von mind. 1,5 - 1,6 m plus vorgelagerter Stufe von 0,4 m waren es dann insgesamt mindestens 2,0 m.

So jetzt muss ich mal schauen wie ich hier zur Verdeutlichung Fotos etc. hochladen kann.

So wie ich es sehe benötige ich für das Hochladen von Fotos eine Freischaltung durch den Admin.
Wenn dem so ist bitte ich den Admin um eine Freischaltung. :flowers:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Atusch am Sonntag 8. Dezember 2019, 18:55, insgesamt 1-mal geändert.
The M Place

Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Re: The M Place

Beitrag von Atusch » Freitag 6. Dezember 2019, 17:01

So als nächstes möchte ich meine verbaute Technik nennen

Technische Daten zum Heimkino

Lautsprecher
7.1.4 Layout (Atmos-DTS-X)
TRIAD Bronze-Serie,
3x INWALL BRONZE/4 LCR
2x ONWALL BRONZE Side Surround
2x INWALL BRONZE/4 Back Surround
Jamo D-500 LCR für Decke.

Subwoofer
TRIAD inWall Bronze Slim als DBA (2x2-Front-Back)

Receiver
Anthem MRX 1120, 11 Kanäle, Dolby Atmos, DTS:X™
2x Triad RACKAMP 700 W DSP für Subwoofer
TV Receiver VU + 4K

Beamer
Sony VW 550 ES, weiß

Player
Oppo UDP-203 4K UHD Player

Leinwand
XODIAC Screens e-masked Akustik Format: 2,40:1, Bildbreite: 300 cm, 
Design Premium Velo

Kabel
Lautsprecherkabel AudioQuest SLiP 14/2
HDMI Kabel AudioQuest Forest
Patchkabel CAT-6 RJ45

Akustische Module
6 x Block Bassfalle MDF Gehäuse in der Front
Resonanzfrequenz 20 - 60 Hz
6x Absorber für die Wand Erstreflektion, Schallabsorberklasse A
3x Absorber für die Decke Erstreflektion, Schallabsorberklasse A
4x Diffusor Mittel/ Hochton für Rückwand
2x Diffusor Hochton für seitlicher Sitzbereich
1x Vorhang Akustikstoff für Kellerfenster

Kino-Steuerung
C4-DIM-8DIM-E
Control4 C4-EA3 Controller
C4-SR260 Remote Control Fernbedienung

Kinosessel
3x Forum Seating Montgomery Swing für 1. Reihe
3x Forum Seating Montgomery für 2. Reihe

Boden
Echtholz Parkett LINDURA HD 300 LD Eiche rustikal olivgrau 8511-naturgeölt
Verklebt auf dem Estrisch

Tür
Schallschutztüre mit Bodenabschlussleiste
Tür wurde vom Dekorateuren innen abgesteppt

Stromanschluss
Separater Anschluss für den Kinoraum 5x 2,5 mm2 mit FI und x16A Absicherung,
Unterverteilung HagerSicherungskasten auf Hutschienen
L1 Licht
L2 Beamer
L3 Audio/ Player
Control C4-DIM-8DIM-E auf Hutschine

Mauerdurchbruch für Beamer
Blende MDF schwarz durchgefärbt Schreiner Maßanfertigung
Museums Glas
The M Place

Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Re: The M Place

Beitrag von Atusch » Sonntag 8. Dezember 2019, 13:53

Hallo zusammen,

wer kann mir helfen das ich hier Fotos zu meinem Kinoprojekt einzubinden kann?

Schönen Dank dafür im Voraus.
The M Place

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7537
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: The M Place

Beitrag von wolfmunich » Sonntag 8. Dezember 2019, 16:09

Servus Volker,

vielen Dank das Du uns an deinem Projekt teilhaben lässt. Deine Freigabe für Fotos im Beitrag ist erledigt. Bin schon gespannt.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Re: The M Place

Beitrag von Atusch » Sonntag 8. Dezember 2019, 16:57

Hallo Wolfgang,
Danke für die Freischaltung :flowers:

schönen Tag noch
Volker
The M Place

Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Re: The M Place

Beitrag von Atusch » Sonntag 8. Dezember 2019, 18:53

Hallo zusammen,

bei der Planung mit dem 3D Programm Sketchup wurde versucht die bereits gesammelten technischen Informationen auch visuell umzusetzen. Hierbei wurde in der 1. Planung versucht das vorhandene 4er Stressless aus dem Fernsehzimmer in dem Kino unterzubringen und gleichzeitig unser eigenes Design zu finden.
Bei der Planung mit dem 4er Stressless wurde aber schnell klar, dass die Sitzgruppe für das Kinovorhaben nicht zur Raumgröße passte. Zudem war auch die gekurvte Form akustisch und vom Betrachtungswinkel zur Leinwand ehr subotimal.
Kino1.jpg
Bei der 2. Planung wurde dann mit 2 Reihen je 3 Einzelsitze im Sketchup geplant.
Hierbei mussten jedoch aufgrund der Raummaße auch die weiteren Faktoren wie der gesetzten Raumbreiten Leinwand von ca. 3 m wie z.B. ein freies Sichtfeld (keine störende Füße / Köpfe) beachtet werden. Es kam in unserem Fall aufgrund der limitierten Raumhöhe von 2,20 m nur eine 21:9 Leinwand -was mir aber auch ehrlich gesagt besser gefiel- infrage. Die Höhe des Podests wurde mit den zuvor genannten Faktoren mit 30 cm ermittelt, Die Höhe ergab ein freies Sichtfeld von allen Plätzen und gleichzeitig noch genügende Stehhöhe auf dem Podest.
Kino3 - Kopie.jpg
Die Planung mit Sketchup wurde beim Erstgespräch in Bochum besprochen und zur weiteren Planung überlassen. Es wurde im Nachgang die Planung unseres zukünftigen Kinos in Auftrag gegeben indem zusätzlich der Raum durch einen Akustiker begutachtet und ein Fingerprint gemessen wurde.
Während der gesamten Planungen durch das Unternehmen fand ein reger Austausch von Informationen und Fragen statt. Das Kino wurde unter Beachtung der technischen Erfordernisse somit immer näher an unserem Ideal ausgearbeitet. Es kamen immer wieder neue Ideen die in unser zukünftiges Kino nach Absprache eingearbeitet wurden. Das hat uns mächtig beeindruckt und die Sicherheit gegeben das wir den richtigen Partner an unserer Seite hatten.

Nachdem die Kinoplanung fertiggestellt war, konnten wir bereits visuell unser Kino in verschiedenen Perspektiven begutachten.
Es folgte auf Basis der vorgenannten vereinbarten Randbedingungen der einzelnen Gewerke das Angebot für die Errichtung des Kinobauers mit anschl. Beauftragung.
Fairland6 - Kopie.jpg
Fairland5.jpg
Fairland1.jpg

Nach Klärung aller externen Gewerke sowie meiner Eigenleistungen
wurde die Kostenplanung finalisiert.

Es wurden folgende Pakete extern vergeben:
1. Abtrennung eines Teilbereichs des angrenzenden Heizungsraumes in Trockenbau Ständerwerk, verschließen der alten Türdurchbruch, Erstellen des Mauerdurchbruchs für die neue Türe, Neue Türe beschaffen und einsetzen.
2. Estrich mit Ausgleichsmasse vorbereiten und Parkettboden verklebt verlegen
3. Heizkörper verlegen auf die Podest Seite
4. Kinoausbau komplett inkl. Lieferung aller Geräte mit anschließender Montage und Einmessung, Inbetriebnahme und Übergabe an uns.

Eigenleistungen:
1. Verlegung des separaten Stromanschlusses für das Kino mit eigener Absicherung und FI im Hauptanschlusskasten
2. Unterverteilung mit Aufsplitterung der Phasen Licht , Geräte und Steckdosen sowie Beamer
3. Kabelverlegung inkl. CAT Kabel im Kinoraum
4. Lichtinstallationen
5. Decke und Wände vorbereiten für die Kinoinstallation

Um das gesamte Projekt kostenmäßig einschl. der eigenen Eigenleistungen mit Materialkosten beurteilen und kontrollieren zu können wurde von mir eine Excel Liste mit Spalten zur Planungs- und Ist Kosten erstellt. die Excel Liste hat mir insgesamt geholfen den Überblick zu behalten.
Kann ich jedem der ein Kino plant und bauen möchte nur empfehlen.

Das Ergebnis kann sich denke ich sehen lassen und wir sind stolz und freuen uns immer wieder das M Place gemeinsam mit Freunden oder auch allein mit Filme und Musik genießen zu können.

The M place 2.jpg
The M place 1.jpg
0540 1+X.jpg
0515 1+X.jpg
0510 1M+X.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
The M Place

Benutzeravatar
BladeRunner1974
Beiträge: 711
Registriert: Samstag 23. Dezember 2017, 16:05
Wohnort: Schweiz

Re: The M Place

Beitrag von BladeRunner1974 » Sonntag 8. Dezember 2019, 19:17

Hallo Volker,

vielen Dank für Deinen Bericht. Und natürlich Gratulation zu diesem sehr schönen Kino. Fairland & Hollywood Zuhause bauen mmn die schönsten Installerkinos in Deutschland. Ich mag die Kombination mit dem Holz bei Euch. Das war mir in unserem Kino auch sehr wichtig. Das gibt einen heimeligen Touch, den ich nicht missen möchte. Dass du stolz bist darauf (und sicherlich Deine Frau auch) ist sehr gut nachvollziehbar. Auch mal wieder ein schönes Beispiel, wenn die Ehefrau von Beginn miteinbezogen ist. Das macht die Sache so viel einfacher.

Ich wünsche Euch weiterhin viele viele schöne Stunden in Eurem Paradies. Wir möchten unseres nicht mehr missen, und so geht es Euch sicherlich auch.
LG Stephan - Cinema Utopia

Benutzeravatar
Ewi
Beiträge: 2928
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 20:17

Re: The M Place

Beitrag von Ewi » Sonntag 8. Dezember 2019, 20:28

Servus Volker

Tolle Farbgebung, tolles Kino ... Respekt, gefällt mir sehr gut :thumbsup:
LG
Werner

Member of --> H C M <-- Fraktion Weltraum und Unterwasserwelt

Benutzeravatar
Joker82
Beiträge: 2042
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 18:40
Kontaktdaten:

Re: The M Place

Beitrag von Joker82 » Sonntag 8. Dezember 2019, 20:36

Sehr schönes Kino! :rock:
Beamer:Sony VPL-VW760ES|21:9/16:9(151")
Media/Sound/RC/Lights:Kodi|PS4|Marantz AV8805|DCX-2496 Pro|8 T.Amp E800|1 Proline 3000|7 BCC2 5BCC1+4 K13+1 Earthquake Sub(12.5)
HarmonySmart|iPadAir(Constellation)|FHEM
Bild<-Movie Collection

Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Re: The M Place

Beitrag von Atusch » Montag 9. Dezember 2019, 13:51

Hallo zusammen,

Danke für die positiven Stimmen zum M Place. :mml:

Nachdem wir nun 2,5 Jahre zuhause das Kinogefühl im M Place erspüren durften fehlt noch ein kleines Fazit.

Ja das M Place erfüllt fast alle Erwartungen und Wünsche die wir hatten und haben.

Es gibt sicherlich immer Luft nach oben da bin ich mir sicher, auch wenn mir die direkten Vergleiche bisher fehlen. Das ist auch einer der Gründe warum ich bisher nur stiller Mitleser hier war. Vergleiche und die Gewissheit das es besser geht schüren auch bei uns bestimmt Begehrlichkeiten.

Eine Sache stört mich an diesem Kino jedoch, auch wenn die Vorteile bestimmt überwiegen.

Control4!

Ersteinmal das positive zu Control4:
Die Steuerung des gesamten Kinos läuft sehr stabil und komfortable.

Was an Control4 mich jedoch stört ist, dass dieses System ein geschlossenes System ist. Es macht jede gewünschte Veränderung vom Installer abhängig und hindert mich daran mal das eine oder andere auszuprobieren. Zur Installation habe ich mir lange Gedanken gemacht wie und in welchen Zeiten und Abständen verschiedene Aktionen ablaufen sollen. Aber Theorie und Praxis gehen oft verschiedene Wege. :hmmm:
Eine eigene Anpassung dieser Abläufe ist jedoch nur bedingt bis garnicht möglich. Erforderliche Treiber und deren Implementierung läßt sich Control4 fürstlich bezahlen.
Mir ist auch bewusst das der Installer diese Politik von Control4 nicht zu verantworten hat, jedoch einwenige mehr Flexibilität und Kulanz bei einem solchen durchgeführten Auftrag habe ich schon erwartet. :hit:
Aber vielleicht habe ich die Herren auf dem falschen Fuß erwischt. :beer2:
Das System ist so teuer in der Anschaffung das meines Erachtens seitens Control4 eine kostenfreie Servicezeit nach dem Kauf richtig wäre.

Als Fazit lebe ich momentan mit verschiedenen Unzulänglichkeiten bei der Verarbeitung von Abläufen.

Was mir auch in den letzten Jahren fehlte war eine Präsentation meiner umfangreichen Filmsammlung mit der Möglichkeit das die Gäste im M Place die Qual der Wahl haben. :hmmm:

Aber dazu mehr im nächsten Bericht zum durchgeführten Update im April diesen Jahres :w000t:

Den Bericht zum Upgrade habe ich unter das schöne Bild gepostet, da es vom Thema dort besser hinpasste.

Bis bald
Volker
Zuletzt geändert von Atusch am Montag 9. Dezember 2019, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
The M Place

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7537
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: The M Place

Beitrag von wolfmunich » Montag 9. Dezember 2019, 14:01

Servus Volker,

das ist schon so eine Sache mit der Bedienung und Kontrolle eines Kinos. Jeder hat da so seine Erfahrungen und Möglichkeiten entwickelt um für seine Bedürfnisse das Optimum zu erreichen.

Bei mir z.B. wird letztendlich alles mit 3 App`s auf einem Tablet verwirklicht.
Steuerung Player mittels Kodiapp
Einstellung und Steuerung Vorstufe mittels Netzwerkapp und
Steuerung aller Funksignale und einzelner IR-Signale über Lightmanager-Air über Netzwerkapp.

Kosten sehr überschaubar und Flexibilität ist auch gewährleistet.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
Herm
Beiträge: 312
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 20:24
Wohnort: Moosinning

Re: The M Place

Beitrag von Herm » Montag 9. Dezember 2019, 15:28

Hallo Volker -

sehr schick geworden. Gefällt mir richtig gut. Sehe ich richtig, dass Du auch Diffusoren bei dir verbaut hast? Hast Du die selbst entworfen, oder fertig gekauft?

Gruß,
Hermes

Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Re: The M Place

Beitrag von Atusch » Montag 9. Dezember 2019, 16:12

Hallo Hermes,

Das M Place ist komplett durch einen Installer aus Bochum in Zusammenarbeit mit einem kooperierenden Akustiker aus dem Studiobereich entwickelt und gebaut worden.

Die hinteren seitlichen Holzelemente sind „D1-Diffusor RPG Flutterfree“
Die Rückwand Holzelemente sind „D1-Diffusor RPG Diffractal“
RPG ist scheinbar ein US Hersteller und diese Produkte werden durch den Akustiker im Studio und Kinobau verwendet.

Falls weitergehendes Interesse besteht einfach mal Googlen nach den obengenannten Stichwörter da wirst Du schnell fündig.

Schönen Gruß
Volker
The M Place

Atusch
Beiträge: 13
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 11:24
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Re: The M Place

Beitrag von Atusch » Montag 9. Dezember 2019, 16:21

Hallo Wolfgang,

Die Control4 ist ja grundsätzlich top mit der genannten Einschränkung der Abhängigkeit an den Installer. Man kann auch nicht einfach entscheiden dann gehe ich nach dem Zertifizierten Control4 Händler x oder y. Ist mir bei meinem noch nicht erwähnten Update so ergangen. Control4 will damit scheinbar den Wettbewerb untereinander verhindern. Für mich als Endkunde ist das dann stark einschränkend.

Aber ist wie gesagt jammern auf hohem Niveau

SoLong

Schöne Grüße
Volker
The M Place

Antworten