Bau meines ersten Kellerkino`s

Hier kann ein jeder sein Heimkino vorstellen. Diskussion inklusive :)
detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Donnerstag 24. Dezember 2020, 11:47

Hallo und frohe Weihnachten,

durch die ganzen Maßnahmen und momentan viel anderer Arbeit läuft das Projekt "CineOne" zur Zeit eher schleppend.

Ich bin aber dran und versuche wenigstens in kleinen Schritten voran zu kommen.
An den Seiten und hinten habe ich nun endlich die ganzen Rahmen mit Akustikstoff bespannt und montiert.
20201224_103943.jpg
Von den Seiten reiche ich noch ein Bild nach :wink:

Für die ganzen Rahmen inkl. Arbeitszeit hat der Schreiner 340,- Euronen genommen. Ich finde der Preis passt absolut :mml:

Den oberen Bereich wollte ich eigentlich zwischen den Feiertagen in Angriff nehmen, aber da hat mir der bzw. die Baumärkte in der Nähe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bei einem ist schon seit 3 Wochen die Plattensäge defekt und die anderen hatten kein passendes Holz mehr....scheinbar baut und bastelt in dieser Zeit jeder irgendwas :lol:

Auf dem Bild links hängt ja mein Medienregal. Da der Schreiner gerade Urlaub hat, habe ich die offene Lattung provisorisch mit Ditteresten betackert :grin: , damit dieser helle Fleck nicht mehr stört.

Ansonsten wurde mein Netgear D-Line durch ein Fritz! Powerline 1260e ersetzt. Der Netgear ist schon mindestens 10 Jahre alt und mittlerweile halt einfach zu langsam.

Schöne Grüße
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Montag 11. Januar 2021, 16:00

Hallo zusammen,

erstmal noch ein gutes neues Jahr Euch allen :party:

Seit meinem letzten Post ist nicht wirklich viel passiert. Nur Kleinkram...neue Kabel, Steckdosen, Filme, etc...

Der Zappiti ist mittlerweile fertig eingerichtet und ich bin soweit zufrieden damit. Die letzten Wochen habe ich einiges an Filmstunden gesehen und genossen; mitunter auch um zu schauen/hören ob bzw. was mich stören könnte.
Für meinen Geschmack :thumbsup:


Des Schreiners Urlaub ist auch vorbei, drum war ich heute gleich dran um mir einen Zuschnitt für die letzten Deckenabsorber zu holen.
Die beiden Platten brauche ich noch für hinten.
20210111_152827.jpg

Außerdem kam heute auch mein bestelltes UMIK-1, da ich einfach mal messen möchte was ich da zusammengezimmert habe.
Ich hab zwar noch absolut keine Ahnung davon wie dies alles funktioniert, aber Anleitungen gibt's ja zu genüge. Learning by doing also....
Oberste Priorität hat allerdings nach wie vor mein eigenes Hörempfinden, jedenfalls solange ich nichts anderes gehört habe was mir besser gefällt und mich aus den Socken haut :wink:
Ich hoffe mal dass die Messung nicht totaler Murks wird :yes:
20210111_152956.jpg
REW hab ich schon installiert und die Kalibrierungsfiles sind auch da. Also brauch ich "nur" noch Zeit und Muse :grin:

Ach und...neue 3D Brillen habe ich auch noch geordert, nachdem mittlerweile schon die zweite original JVC Brille am Steg gebrochen ist.
Nun werden mal die Hi-Shock Brillen versucht.


Gut...somit seit ihr wieder auf dem neuesten Stand :D
Schöne Grüße
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Mittwoch 13. Januar 2021, 19:30

Kleiner Fortschritt....

Nach anfänglicher Unlust habe ich es heute doch fertiggebracht, die restlichen Rahmen für die Decke zu bauen.
20210112_154017.jpg
Montiert werden die Kästen genauso wie die anderen, mit Magnete. Morgen werden sie dann noch befüllt und bespannt.
20210113_184637.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Donnerstag 28. Januar 2021, 20:46

Hallo zusammen,

die letzten Tage habe ich mich mal an REW versucht und die ersten Messungen gemacht.
Interpretieren kann ich das alles zwar noch nicht so recht, aber ich weiß zumindest schon, dass der Nachhall messtechnisch noch zu hoch ist. Hören tu ich das nicht wirklich; für mich klingt*s gut :wink: Eigentlich nachvollziehbar, da meine Ohren ja nichts anderes kennen.

Desweiteren habe ich das Grundgerüst der Bühne gebaut. Die Tiefe beträgt nur 36 cm, da ja bekanntlich nur meine Laserdiscsammlung verstaut werden soll. Ca. 8 cm steht das Ganze unter der Leinwand, so dass die Konstruktion nur 26 cm nach vorn herausragt.
20210127_145115.jpg
20210127_151814.jpg
Es wird natürlich alles noch bezogen und gesschlossen. Ob Ditte da was taugt muß ich erst testen. Ansonsten nehm ich dafür einen "schwärzeren" Stoff. Adamantium z.B.


Und dann kamen heute noch ein paar günstige 12" Chassis. Somit ist meine Beschäftigung für*s Wochenende auch schon gesichert :grin:
20210128_134936.jpg
Vier Stück.
Eigentlich hätten es sechs Stück sein sollen....da ist bei meiner Bestellung scheinbar was schief gelaufen :hmmm:

Retrospektiv gesehen aber nicht so schlimm, da ich bemerkt habe, dass ich sechs Stück momentan sowieso nicht korrekt in das Ständerwerk bekomme.
Die fehlende Planung holt mich jetzt schon ein :lol: :lol: :lol: :lol:
Aber kein Streß :wink: Ich werde jetzt erstmal nur die 4 Stück installieren und dann im Sommer, da wird das Kino ja nur wenig genutzt, das Ständerwerk umbauen. Im Zuge dessen tausche ich vielleicht auch gleich die Main*s.

Ich bin auch am überlegen, ob ich mich nicht doch an ein DBA wagen soll. Das ist aber "noch" Zukunftsmusik.
Ja ich weiß....Bevor ich über*s fliegen nachdenke, sollte ich erst mal laufen lernen :lol:

Ein schönes Wochenende Euch allen :)
Bleibt*s g*sund
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

dirk48
Beiträge: 922
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von dirk48 » Samstag 30. Januar 2021, 00:52

Hallo Markus,

Du kannst auch mit einem 2 + 2 dba anfangen ! :bassdscho:

viele Grüße dirk

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Sonntag 31. Januar 2021, 19:35

Hallo,

@Dirk: An ein 2+2 DBA habe ich gar nicht gedacht :hmmm: und wenn ich darüber nachdenke, könnte ich mir sogar vorstellen, dass es für den Anfang so herum vielleicht sogar besser gewesen wäre.
Andererseits musste ich nicht gleich vorn UND hinten alles auseinendernehmen.

Welches DSP ist denn eigentlich zu empfehlen für ein DBA ? Reicht da ein MiniDSP oder soll es dafür schon was größeres sein ?


Am Freitag früh hab ich mir die Bretter für die Kisten sägen lassen und schon alles für den Um-/Einbau vorbereitet.
Da ich am Samstag früh damit beginnen wollte die Gehäuse zusammen zu zimmern, habe ich mich am Abend zuvor noch mit der Oberfräse in der Garage getroffen.
20210129_154055.jpg
20210129_154040.jpg
20210129_161640.jpg

Mein Schwager half mir noch beim abhängen der Leinwand.
Kabel, Speakonbuchsen und -stecker lagen auch schon da, somit war alles vorbereitet.

Samstag früh gings dann gleich los mit dem zusammenbau der Gehäuse.
20210129_185736.jpg
20210130_091938.jpg
20210130_124809.jpg
20210130_143852.jpg
Am frühen Nachmittag war alles soweit fertig für den Einbau.
20210130_175657.jpg
20210130_175724.jpg
Um etwa 20 Uhr war alles erledigt. Einschließlich mir, da mich gerade ein Männerschnupfen plagt :cry:
20210130_191000.jpg
Mit dem Aufhängen der Leinwand war der (Arbeitstag)Tag für mich beendet.

Am heutigen Sonntag hab ich die Kabel verlegt und die Subs in Betrieb genommen. Momentan trenne ich bei 100 Hz. Ich denke aber dass ich da eher noch ein wenig weiter unten gehe. Aber erst einmal ein paar Tage probehören.
Achso...die Subs hängen (je 2 parallel) an einer Crown Endstufe. Falls ich dann mal an ein DBA gehe, kommt dann nochmal die selbe Endstufe und (natürlich) ein DSP dazu.

Bis die Tage
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Eddem
Beiträge: 323
Registriert: Montag 6. April 2015, 15:55
Kontaktdaten:

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von Eddem » Montag 1. Februar 2021, 11:42

Klasse Arbeit :clap:

alexanderdergroße
Beiträge: 186
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00
Kontaktdaten:

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von alexanderdergroße » Montag 1. Februar 2021, 15:55

Hi,

ein mini DSP oder ähnliches (gibst auch noch günstiger) reicht aus, da du ja nur 2 output Kanäle (vorne / hinten) hast die du anpassen musst in Pegel und Delay.

Du hast jetzt alle 4 Subs vorne im ersten Schritt, richtig? Also ein SBA? Wie weit ist die Rückwand aborbierend?

Die REW Messungen würden mich sehr interessieren, helfe auch gerne bei der Interpretation.

Laut letztem Bild hängt die Leinwand recht nahe vor den LS, wie groß ist der Abstand da genau?

Bei Messen würde ich auf jeden Fall als erstes auch Messungen OHNE Leinwand machen damit du eine Referenz bezüglich des LW Einflusses hast.

Im Nahfeld vor dem LS (50 cm Höhe HT sollten reichen), am besten auch unter 0 Grad und (hier bitte Winkel zum Hörplatz einsetzen) und am Hörplatz selbst. Diese dann in REW speichern, dann kann man gut vergleichen.

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Montag 1. Februar 2021, 17:23

Hallo,

ja genau. die ersten vier hab ich vorgestern vorn verbaut.
Die Rückwand habe ich 30 cm dick mit Sonorock gefüllt. Die komplette Breite aber nur 3/4 Raumhöhe. Viel zu wenig; ist klar. Da hat mich damals Frank auch schon vorgewarnt.
Deshalb auch der Gedanke an ein DBA in naher Zukunft :lol:
Die Umsetzung von Dirks Idee zu Beginn mit 'nem 2+2 DBA anzufangen wäre sicher besser gewesen.

Das Leinwandtuch beginnt etwa 8 cm vor den Lautsprechern. Abhängen kann ich die auf die Schnelle nicht. Und schon gar nicht alleine :w000t:

Mit REW hab ich so meine Schwierigkeiten: Ich bekomme mit dem ASIO Treiber kein Signal aus dem Rechner zum Verstärker. Mit dem Standardtreiber geht's zwar und ich kann auch meinen Receiver auswählen, aber da halt nur L+R. Keine Ahnung was ich da falsch mache...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von detoxin am Montag 8. Februar 2021, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Montag 1. Februar 2021, 21:50

Meine Laserdiscs haben heute auch endlich ihren Platz bezogen...
20210201_211016.jpg
20210201_204407.jpg
Irre was manch seltene LD's damals gekostet haben...
20210201_204417.jpg
An die Front der Bühne wird, sobald mal wieder ein Lädchen öffnet, dann noch ein passender Vorhang montiert.
Mehr braucht's nicht :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7714
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von wolfmunich » Dienstag 2. Februar 2021, 07:46

Coole LD-Sammlung, gefällt mir.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Didi
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 09:31
Wohnort: Train / St. Johann

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von Didi » Dienstag 2. Februar 2021, 17:23

Servus.

Welche 12“ Chassis Typ von Dayton Audio hast Du gekauft?

MfG

Andreas

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Mittwoch 3. Februar 2021, 11:13

Hallo,

das sind die DC300-8.
Ursprünglich wollte ich den SD315A-88, aber da fand ich keine Mengen mehr. Beim DC300-8 ist's auch fraglich ob es den in ein paar Monaten noch gibt.

Schöne Grüße
Markus

alexanderdergroße
Beiträge: 186
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00
Kontaktdaten:

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von alexanderdergroße » Mittwoch 3. Februar 2021, 18:23

Hi,

welchen ASIO Treiber hast du ? Ich nutze den ASIO4ALL v2.

Hast du in den REW Preferences im ASIO Control Panel das richtige Ausgabe Geräte eingestellt? und die falschen deselektiert?

Sonst mal als Alternative FlexASIO versuchen.

https://github.com/dechamps/FlexASIO

Und was hast du da jetzt gemessen 50 cm mittig vor der LW? Den Center ? Oder beide FRONT L/R zusammen?

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Mittwoch 3. Februar 2021, 19:07

Hi,

ja..den Treiber nutze ich auch.
Eventuell setz ich mich heute Abend da nochmal ran. Irgendwelche Einstellungen stimmen da nicht.

Da nichts anderes ging, konnte ich natürlich auch keinen Center auswählen. Gemessen habe ich also L+R zusammen. 50 cm vor der Leinwand mittig auf Höhe der Hochtöner.

alexanderdergroße
Beiträge: 186
Registriert: Freitag 4. September 2015, 11:00
Kontaktdaten:

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von alexanderdergroße » Donnerstag 4. Februar 2021, 09:27

Hi,

diese Messungen macht keinen Sinn. Die erste Frage ist immer, was will ich messen und was ist das erwartete Ergebnis.

Willst du den Lautsprecher messen?
Willst du den Einfluss der Leinwand messen?
Willst du Lautsprecher + Raum messen?
Willst du nur den Raum beurteilen?
Willst du mehrere Lautsprecher (L/R, Sub/SAT, ..) und deren Wechselwirkung messen

Davon hängt dann deine Mikrofonpositionierung (Abstand, Höhe, Ausrichtung, Winkel) ab

Als gute Einführung und Anleitung zum Messen mit REW ist dieser Thread der Nachbarn gut:

https://www.heimkinoverein.de/forum/thr ... anleitung/

Gibt auch viele schöne Youtube Videos zu REW

Bereit dich aber schonmal geistig auf einen langen Lernprozess vor :)

Denn es gilt der Spruch: "Wer misst, misst Mist" :yes:

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Donnerstag 4. Februar 2021, 13:27

Ok.
Dann schau ich mal zu den Nachbarn...

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Montag 8. Februar 2021, 13:01

Nachdem es mich momentan stark zur Arbeit drängt, werd ich das DBA nun doch schon jetzt in Angriff nehmen.
Also hab ich am Wochenende nochmal 4 Treiber bestellt und war heute noch beim Schreiner wegen des Zuschnitt's. Ich baue nun für hinten zwei Türme mit je 2 Chassis.
Die Abstände sind soweit klar, allerdings kann ich das hintere Gitter momentan nicht exakt auf die vorderen ausrichten, wobei die vorderen auch nicht auf den empfohlenen 1/4 und 3/4 liegen. Diesen Umstand kann ich erst ändern wenn ich (wahrscheinlich im Sommer) die Front umbaue.

Das "kleine" MiniDSP 2x4 ist für ein DBA nicht geeignet, da das maximale Delay bei nur 7,5 ms oder 2,58 m liegt. Das MiniDSP 2x4 HD würde gehen, ist aber um einiges teurer. Für das Geld wäre schon fast eine Behringer NX3000D drin. Also hab ich mich weiter umgeschaut und mich nun für ein "the t.racks DSP 4x4 Mini" entschieden und bestellt. Das reicht für meine Zwecke, Delay bis max. 680 ms und lässt sich in 8mm Schritten einstellen. Zudem ist die Oberfläche übersichtlich.
Außerdem kann ich dann bei den Crown Endstufen bleiben. Die werden wohl, so wie es momentan ausschaut, unter dem Beamer ihren Platz finden. Auslagern kann ich die Technik leider nicht.

Da der Schreiner erst wieder Platten bestellen muß, kann es aber noch ein wenig dauern bis ich mit dem Bau beginnen kann.
Dann gibts auch wieder Bilder.

Schöne Grüße

P.S. REW läuft nun auch endlich wie es soll. Da gibt es eine gute Anleitung bei MiniDSP.

detoxin
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 4. März 2020, 17:59
Wohnort: 20km Nordöstlich von Augsburg

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von detoxin » Montag 22. Februar 2021, 11:42

Hallo zusammen,

ein kleines Update mal wieder.

Die letzten Wochen ist einiges passiert.
Wie schon angekündigt, stand das DBA auf dem Plan.
Den Zuschnitt des MDF's bekam ich widererwarten schon früher...da ich ein paar Tage frei hatte, kam mir das ganz gelegen.
20210214_121028.jpg
Die zwei Türme waren schnell zusammengebaut.
20210214_133608.jpg
20210215_122449.jpg
....und fertig :mml:
20210215_143457.jpg
Nachdem dieses erledigt war, habe ich die hintere Bestuhlung ausgebaut und das hintere Ständerwerk für den Einbau der zwei Türme vorbereitet.
20210216_175450.jpg
20210217_170645.jpg
Nach dem Einbau der Chassis war es dann auch schon erledigt.
20210218_152043.jpg
Ich habe dann noch alles...erst mal provisorisch...verkabelt und dann mal begonnen zu messen und ein wenig einzustellen.

Hier eine Messung der Front alleine....
Nur Front Wasserfall.jpg
...die Messung der hinteren war fast identisch.

Nach den ersten groben Einstellarbeiten sah das ganze dann schon so aus...
Wasserfall -2,2db, 17,914.jpg
Die nächsten Tage werd ich mich noch mit dem Feinschliff befassen, bin aber sehr zufrieden mit dem bisher erreichten.

Schöne Grüße
Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Viktor
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 2. Mai 2020, 23:07

Re: Bau meines ersten Kellerkino`s

Beitrag von Viktor » Montag 22. Februar 2021, 14:59

Hallo,
spannend! ich lese fleißig mit :)

Schöne Grüße,
Viktor

Antworten