DIY Standlautsprecher/ Die Tempest

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Benutzeravatar
Smack
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 12:37

Re: DIY Standlautsprecher/ Die Tempest

Beitrag von Smack » Dienstag 16. August 2016, 07:26

Ich könnte auch die Subs über ein Antimode ansteuern, oder? Wobei ich gesehen habe das das Behringer "etwas" günstiger ist als das Antimode ;)

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7444
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: DIY Standlautsprecher/ Die Tempest

Beitrag von wolfmunich » Dienstag 16. August 2016, 08:01

Smack hat geschrieben:Ich könnte auch die Subs über ein Antimode ansteuern, oder? Wobei ich gesehen habe das das Behringer "etwas" günstiger ist als das Antimode ;)
und bis auf die Automatik auch mehr Einstellmöglichkeiten bietet.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
Smack
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 12:37

Re: DIY Standlautsprecher/ Die Tempest

Beitrag von Smack » Dienstag 16. August 2016, 08:29

Das setzt aber dann auch die Fähigkeiten voraus diese Sache anständig einzustellen :wink: . Da ist mir eine Automatik lieber :)

Oder es gibt nette Forenleute die es einstellen können :wink:

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7444
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: DIY Standlautsprecher/ Die Tempest

Beitrag von wolfmunich » Dienstag 16. August 2016, 08:44

Smack hat geschrieben:Das setzt aber dann auch die Fähigkeiten voraus diese Sache anständig einzustellen :wink: . Da ist mir eine Automatik lieber :)

Oder es gibt nette Forenleute die es einstellen können :wink:
Für ein Standardbasssetup ohne Extras wie z.B. ein DBA ist ein Plug & Play Antimode sicher eine gute Alternative. Im anderen Fall kommst du um eine aktive Frequenzweiche wie die Behringer DCX nicht herum.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
Smack
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 12:37

Re: DIY Standlautsprecher/ Die Tempest

Beitrag von Smack » Dienstag 16. August 2016, 13:20

Okay....

Ich könnte aber auch einfach meine beiden XTZ Cinema 1x12 Subwoofer behalten und "nur" die Standboxen bauen mit dem Center. Dazu brauch ich dann ja den Behringer nicht. Da sind ja dann normale Frequenzweichen verbaut in den LS ;)

Ich denke so wird es dann erstmal laufen....

Antworten