JBL 2227H

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Sonntag 1. September 2013, 21:19

Nabend,
könnte einer von den Spezialisten das Gehäuse für den 2227H simulieren, trotz Einhaltung der Reihenfolge funktioniert es nicht mit WinISD :confused:
Wenn es möglich ist als Bassreflex und Geschlossen.
http://www.jblpro.com/pages/components/svg.htm

Eckart

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: JBL 2227H

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 1. September 2013, 21:51

Sorry, bin grad im Urlaub, bin nur per Handy online.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
gusi
Beiträge: 1117
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: JBL 2227H

Beitrag von gusi » Montag 2. September 2013, 17:36

Hi!

Ich hab mal den 2227H ins WinISD eingegeben. Hier ist das wdr File:
jbl 2227H.zip
(da die Dateierweiterung "wdr" nicht erlaubt ist, hab ich es auf "zip" umbenannt, d.h. du musst sie nach dem Download wieder auf "jbl 2227H.wdr" umbenennen). Danach kopierst Du das File ins "...\WinISD Pro\Drivers" Verzeichnis deiner Installation und dann solltest Du es auch im WinISD auswählen können.

Simuliert habe ich keines der Gehäuse, weil mir ein paar Angaben fehlten: wie groß soll/darf das Gehäuse maximal sein, wie willst Du es abgestimmt haben (wie tief soll es spielen)? Mit dem File hier solltest Du aber auch zurecht kommen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen!

Ciao,
Christian.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Dienstag 3. September 2013, 15:13

gusi hat geschrieben:Hi!

Ich hab mal den 2227H ins WinISD eingegeben. Hier ist das wdr File:
jbl 2227H.zip
(da die Dateierweiterung "wdr" nicht erlaubt ist, hab ich es auf "zip" umbenannt, d.h. du musst sie nach dem Download wieder auf "jbl 2227H.wdr" umbenennen). Danach kopierst Du das File ins "...\WinISD Pro\Drivers" Verzeichnis deiner Installation und dann solltest Du es auch im WinISD auswählen können.

Simuliert habe ich keines der Gehäuse, weil mir ein paar Angaben fehlten: wie groß soll/darf das Gehäuse maximal sein, wie willst Du es abgestimmt haben (wie tief soll es spielen)? Mit dem File hier solltest Du aber auch zurecht kommen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen!

Ciao,
Christian.
Danke dir,
werde ich dann probieren :)

Eckart

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Sonntag 8. September 2013, 10:16

Ich krieg es mal wieder nicht hin :blush: ich kann es zwar in das Verzeichnis kopieren aber in WinISO nicht auswählen :confused:

Der Arbeitsbereich des 2227 so bei 80 - 650Hz ( Eckfrequenz ) liegen.
Die Tuning Frequenz solle im Reflexgehäuse bei 80Hz oder vielleicht lieber 60 oder 70 Hz sein.

Eckart

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: JBL 2227H

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 8. September 2013, 11:52

Ganz so verstanden, wo WinISD seine Dateien speichert, habe ich auch noch nicht.
2227H Dateien.zip
In der Datei habe ich einen Screenshot reingelegt, welche zeigt, wo ich genau die .WDR Datei gespeichert habe.
Dann habe ich Dir eine Projektdatei erzeugt. Vielleicht geht es ja, wenn Du da Projekt direkt öffnest mit WinISD (vorher halt nur das zip entpacken).
Und dann nochmal die gleiche .WDR Datei von Christian.

50l und Tuning 70Hz sieht schon mal ganz gut aus :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Sonntag 17. November 2013, 12:07

Bin etwas am Planen, neues Gehäuse für die 15 Zöller :)

Mal ne verständnis Frage, Reflexkanal Rund - einer - hat eine länge von 3,90 cm, 2 Stück selber Querschnitt 11,65cm ?
Welche Variante wäre besser ?

Gehäuse Volumen ca. 77 Liter Tuningfrquenz 53Hz.

Eckart

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: JBL 2227H

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 17. November 2013, 13:06

Hmm, 2 sind besser weil die Chassis gleichmäßiger Luft ziehen kann?
Kein wirklicher Unterschied?

Über wieviel Fläche reden wir denn?

Ich weiß es nicht. tut mir leid.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Sonntag 17. November 2013, 13:51

Ca. 84 qcm pro Kanal rechteckig

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: JBL 2227H

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 17. November 2013, 14:04

Ok, ist ja jetzt nicht so viel, 84cm2, sowas wie 8cmx10.4cm. Tendiere zur Aussage, dass Du Dir es nach Optik und Baumöglichkeit aussuchen kannst :wink:
Wobei ein 3.9cm tiefer Bassreflex"kanal" echt flach ist, da würde ich vielleicht doch eher 2x 11.65cm nehmen.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Montag 31. März 2014, 15:14

Hier gab es auch etwas Fortschritt,
habe mir aus ein paar MDF Resten ein Gehäuse gebaut nach Vorgabe einer Tabelle von JBL.
Tuning Frquenz ist 40Hz, die ich eigentlich nicht so tief brauche, in einem ca. 124Liter Gehäuse.

Als Test Kanal kommt erstmal nur der Center dran.
4081


Bin schon eine Weile am testen, mit mehr oder weniger Erfolg :hmmm:
Positv :
Der 15er macht jetzt von sich aus mehr Basspegel, unterhalb 90Hz ! ( das alte Gehäuse war eigentlich für einen anderen 15er gerechnet)
Kling voller wenn er gefordert wird.

Negativ oder besser gesagt nicht so überzeugend !
Im kleinen alten Gehäuse klang er straffer - härter, ich mußte aber bei ca. 82hz per EQ nachhelfen !
Vom Höreindruck her ist er nicht so schnell !

Ich weiß natürlich, das es mal wieder falsch ist, an mehreren Stellen der Anlage und Raumakustik, Veränderungen vor zu nehmen aber ich kann es ja nicht lassen :hit:

Wieder einmal bin ich dem Wunschgedanken auf den Leim gegangen, neues größeres Gehäuse, brauchst nur ein bißchen Delay und Pegel ändern und dann bläst dich der neue Center vom Sofa :rock:
Es kam natürlich ganz anders, ich muß es glaube ich anderes anfangen, der Center klang völlig anders, wie oben unter negativ und positv beschrieben !
Das einpegeln im Verhältnis zum Horn und Schlitzstrahler ist mal wieder ein Gedult - Spiel !
Bein gucken - hören meiner Standart Film Szenen bin ich mal begeistert und mal würde ich die Kiste lieber aus dem Fenster werfen :grant:
Spielt der Center für sich empfand ich den Klang eigentlich ganz gut :rock: aber wenn alles läuft kam wieder das lange Gesicht :censored: was ist das denn :grant:

Z.B. bei Escape Plan, die Stimmen hörten sich immer wieder viel zu leise und undeutlich an, ich habe immer lauter gestellt und dann hat es mich bei manchen Szenen fast vom Sofa gerissen :w000t:
Dazu kommt noch, wenn etwas nicht past, wird man vom Lexicon zusätzlich bestraft in dem er einem den Müll gnadenlos um die Ohren haut :grant:

Bis jetzt ist die Änderung nicht wirklich überzeugend, muß wohl mehr gedult haben und weiter testen !

Eckart

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Sonntag 28. Dezember 2014, 12:53

Moin,
seit dem letzten Besuch bei Kippschalter geht mir der Gedanke nie so richtig aus dem Kopf, zwei Treiber für den Tiefmittelton in ein Gehäuse zu setzen !
Beim JBL 2227H handelt es sich um ein Ohm Lautsprecher, wie schießt man den am besten an, parallel oder in reihe ?

Die Eckfrequenzen sollen bei 80 - und 650Hz mit L - R 12db Filter eingestellt werden, wo sollte man die Tuning Frequenz setzen bei Bassreflex Abstimmung !
So wie ich mal gelesen habe ist ist der Treiber nicht unbedingt für geschlossene Gehäuse geeignet ?!
http://www.jblpro.com/pages/pub/components/2227.pdf

Bei der Gehäuse Simulation mit WinISD, muß man da eigentlich noch Treiber - Reflexkanal Volumen drauf rechnen ?

Eckart

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Sonntag 26. April 2015, 18:34

Wie oben schon geschrieben geht mir das mit zwei 15er in einem Gehäuse nicht aus dem Kopf :)
Die Center 2.0 Version ist nicht so wirklich überzeugend (ca. 124Liter tuning 40Hz laut JBL)
4990

Als Probe Gehäuse habe ich mir ein Gehäuse für zwei JBL 15 Zöller 2227H gebaut, als Center, da hier einer ausreicht :)
5061
Das Gehäuse ist ca. 150 Liter groß und da der Reflexkanal - Querschnitt relativ groß ist, konnt ich die Treiber nur versetzt einbauen.
Der Reflexkanal wird in der Simulation mit nur 7,3cm Länge angegeben, die Schallwand ist 44mm stark, daher habe ich einfach ein Stück Pappe zurecht geschnitten das man leicht verstellen - verändern kann
5062

Die ersten höreindrücke mächtig :w000t: aber leider gabs auch gleich einen Dämpfer, der Treiber der vorher alleine lief machte verdächtige Resonanzgeräusche die man vorher im anderen Gehäuse nicht gehört hat :confused:
Der Zweifinger Test bestätigte das der Treiber - Schwingspule defekt ist, Kratzgeräusche :blink: kann mir nicht erklären wie das passiert ist :confused2:

Eckart

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: JBL 2227H

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 26. April 2015, 18:43

Du machst mir echt Angst mit Deinem Setup :rolleyes: :grin: :grin: :bassdscho:
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Sonntag 26. April 2015, 19:09

Sagt der mit seinem Erdbebenbass und Kickern :grin:

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: JBL 2227H

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 26. April 2015, 20:08

Bei Dir sehen Deine Hauptlautsprecher schon wie große Subs aus :wink:
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: JBL 2227H

Beitrag von jonesy » Freitag 1. Mai 2015, 11:09

Moin,
bin immer noch am testen und einstellen mit dem neuen Center aber soviel kann man sagen, er ist mächtig - brutal :w000t: :rock:

Ich glaube zur Zeit sitze ich auf meinen Ohren :crazy: erst dachte ich es hängt alles mit dem neuen Center zusammen, kurz dazu, irgendwie driftete das ganze Geschehen - Klangbild immer sehr stark nach links und rechts vorne war es irgendwie zu leise, auch wollte rechts keine richtige Surround Abildung - Räumlichkeit entstehen, das hatte ich auch schon früher liegt wohl an der neuen Einstellung !

Habe mir letzten Sonntag mal ein paar Stücke Live Konzerte reingezogen und mich gewundert warum es rechts so leise ist , nach ein paar Versuchen - Umstecken der Kabel stelle sich herraus das Horn oder besser die Endstufe die das rechte Horn antreibt läuft nicht richtig, erster Gedanke war na toll jetzt ist die auch im Eimer :cry:
Die Crown K2 ist auch schon eine ganze Weile bei mir im Einsatz, habe dann mal vorsichtig am Pegelsteller gedreht und man konnte ein lautes Kratzen im Horn hören, nach mehrmals hin und her drehen lief der Kanal wieder wie er sollte :mml: leider heißt das aber ich muß sie aufschrauben und die Potis reinigen und das ist eine Menge schrauberrei :w000t: aber das Beste ist es klingt wieder so wie es soll :mml:

Eckart

Antworten