Alternative zum Earthquake gesucht

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Benutzeravatar
Ares73
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2014, 19:32

Alternative zum Earthquake gesucht

Beitrag von Ares73 » Donnerstag 16. Januar 2014, 16:07

Ich hab da noch eine Frage,

da der Pd so exorbitant teuer geworden ist über nacht, von 555 auf 679 Euro :wall: , gibt es noch etwas vergleichbares in 21 Zoll, das auch in dieses Gehäuse passen würde?

Sowas wie den 18sound 21LW1400 z.b.?

Gruß
... der Kopf ist nicht zum Haaretragen da, der Fehler liegt meist zwischen den Ohren

Benutzeravatar
Papsi
Beiträge: 2239
Registriert: Mittwoch 6. April 2011, 18:11
Wohnort: Vohburg
Kontaktdaten:

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von Papsi » Donnerstag 16. Januar 2014, 21:33

Ares73 hat geschrieben:da der Pd so exorbitant teuer geworden ist über nacht, von 555 auf 679 Euro :wall:
Grrrrrr - hät ich den doch einfach vor paar Tage noch bestellt...

:hit: :hit: :hit:

Leider find man den in D nur bei Thomann
Ich habe kein Geld für eine Kinokarte - ich hab mir mein eigenes Kino gebaut

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von jonesy » Donnerstag 16. Januar 2014, 22:19

Hier gibt es sie auf Anfrage und fragen kostet nichts :)
http://lsv-achenbach.de/homepage.htm

Eckart

Benutzeravatar
Ares73
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2014, 19:32

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von Ares73 » Freitag 17. Januar 2014, 15:58

jonesy hat geschrieben:Hier gibt es sie auf Anfrage und fragen kostet nichts :)
http://lsv-achenbach.de/homepage.htm

Eckart
Mit dem Herrn Achenbach bin ich in Mailkontakt getreten, er hat mich auf den 18 sound lw1400 verwiesen. Meine Frage nun, könnte man den Auch in Das Gehäuse stecken, oder würde Das nicht gehen?

Gruß
Sven
... der Kopf ist nicht zum Haaretragen da, der Fehler liegt meist zwischen den Ohren

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von jonesy » Freitag 17. Januar 2014, 16:12

Ares73 hat geschrieben:
jonesy hat geschrieben:Hier gibt es sie auf Anfrage und fragen kostet nichts :)
http://lsv-achenbach.de/homepage.htm

Eckart
Mit dem Herrn Achenbach bin ich in Mailkontakt getreten, er hat mich auf den 18 sound lw1400 verwiesen. Meine Frage nun, könnte man den Auch in Das Gehäuse stecken, oder würde Das nicht gehen?

Gruß
Sven
Das weiß ich nicht, aber der Achenbach kann dir das Gehäuse auch berechnen mit allem was du brauchst !

Eckart

Benutzeravatar
Ares73
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2014, 19:32

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von Ares73 » Sonntag 19. Januar 2014, 13:33

Danke für den Tipp, naja jetzt bin ich erstmal auf chassisuche. Wenn Es jetz doch kein pd werden sollte, wollt Ihr denn hier im Forum dann auch den Bau bebildert haben?

Bass on
Sven
... der Kopf ist nicht zum Haaretragen da, der Fehler liegt meist zwischen den Ohren

Benutzeravatar
jonesy
Beiträge: 2406
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:06

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von jonesy » Sonntag 19. Januar 2014, 16:36

Na KLAR :grin:

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von The Jedi of Bass » Sonntag 19. Januar 2014, 21:44

Aber sowas von .... :mrgreen:
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7466
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von wolfmunich » Montag 20. Januar 2014, 21:31

Ares73 hat geschrieben:Danke für den Tipp, naja jetzt bin ich erstmal auf chassisuche. Wenn Es jetz doch kein pd werden sollte, wollt Ihr denn hier im Forum dann auch den Bau bebildert haben?

Bass on
Sven
Servus,

schon fündig geworden?
Selbstverständlich kompletter Baubericht mit Fotos bitteschön.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
Ares73
Beiträge: 46
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2014, 19:32

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von Ares73 » Dienstag 21. Januar 2014, 08:24

Hallo Männers,

ich schwanke noch zwischen dem b&c 21SW115 und den 18lw1400 wobei die b&c besser sein sollen...

Was denkt Ihr?
... der Kopf ist nicht zum Haaretragen da, der Fehler liegt meist zwischen den Ohren

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7466
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von wolfmunich » Dienstag 21. Januar 2014, 08:39

Servus,

über die B&C kann ich dir leider nichts sagen.
Ich habe zwei 18nlw9600c von Eighteensound im Einsatz und bin sehr zufrieden.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
heidax
Beiträge: 1237
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von heidax » Dienstag 21. Januar 2014, 08:59

wolfmunich hat geschrieben:Servus,

über die B&C kann ich dir leider nichts sagen.
Ich habe zwei 18nlw9600c von Eighteensound im Einsatz und bin sehr zufrieden.
Moin Wolfgang,

das sind die Chassis der Brachialen? Ich dachte immer, das sind nur Prototypen und die gibts gar nicht mehr?

grüße, uli

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7466
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von wolfmunich » Dienstag 21. Januar 2014, 09:19

heidax hat geschrieben:
wolfmunich hat geschrieben:Servus,

über die B&C kann ich dir leider nichts sagen.
Ich habe zwei 18nlw9600c von Eighteensound im Einsatz und bin sehr zufrieden.
Moin Wolfgang,

das sind die Chassis der Brachialen? Ich dachte immer, das sind nur Prototypen und die gibts gar nicht mehr?

grüße, uli
Das waren auch Prototypen und die gibts auch nicht mehr. Die Chassis mit der von mir genannten Typbezeichnung sind auch nicht mehr lieferbar.
Ich möchte damit nur ausdrücken, das ich mit Chassis von Eighteensound sehr zufrieden bin. :wink:
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
heidax
Beiträge: 1237
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von heidax » Dienstag 21. Januar 2014, 09:58

Bei Achenbach sind die noch gelistet, zumindest die "unbehaldelten":

http://lsv-achenbach.de/shop/product_in ... 3864e03391

Das sind die doch oder?

VG

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7466
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von wolfmunich » Dienstag 21. Januar 2014, 10:01

heidax hat geschrieben:Bei Achenbach sind die noch gelistet, zumindest die "unbehaldelten":

http://lsv-achenbach.de/shop/product_in ... 3864e03391

Das sind die doch oder?

VG

Leider nein. :no: Ich habe 4 Ohm Chassis.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4880
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Tiefbass Subwoofer DIY - "Earthquake Sub"

Beitrag von Kreuzi » Dienstag 21. Januar 2014, 10:59

Servus,

von den Brachialchassie hat es anfangs nur 8 Stück gegeben. So viel ich weiß sind dann nochmal 8 Stück gebaut worden.
7 Stück davon sind hier im Forum vertreten :rock:

Gruaß
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Alternative zum Earthquake gesucht

Beitrag von The Jedi of Bass » Dienstag 21. Januar 2014, 13:52

Ich habe das Thema Alternative zum Earthquake mal abgetrennt.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
heidax
Beiträge: 1237
Registriert: Dienstag 17. Mai 2011, 11:29

Re: Alternative zum Earthquake gesucht

Beitrag von heidax » Dienstag 21. Januar 2014, 15:07

mal unabhängig von der Verstärkerleistung für 4 bzw 8 Ohm...was denn da sonst noch anders?

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7466
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Alternative zum Earthquake gesucht

Beitrag von wolfmunich » Dienstag 21. Januar 2014, 15:10

heidax hat geschrieben:mal unabhängig von der Verstärkerleistung für 4 bzw 8 Ohm...was denn da sonst noch anders?
Entzieht sich leider meiner Kenntnis.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
HomerJS
Beiträge: 584
Registriert: Dienstag 9. April 2013, 11:54

Re: Alternative zum Earthquake gesucht

Beitrag von HomerJS » Dienstag 21. Januar 2014, 20:11

Da der werte Jedimeister in seinem Bauthread so eine schöne Anleitung für WinISD geschrieben hat :thumbsup: , und in unserem Kinoraum noch so eine schöne Lücke für einen Sub mit ca. 270l Nettovolumen :rolleyes: wäre, hab ich in letzter Zeit auch etwas simuliert.
Das sind zwar bisher alles nur Gedankenspiele, aber passt ja hier grad ganz gut... :wink:

Ich hab nämlich neben dem bewährten PD 2150 auch das B&C 21SW115 ins Auge gefasst, beide mit 19Hz Abstimmung. Grau ist der PD, Gelb der B&W:

Max SPL:
PDgrBWgemaxspl.jpg
SPL bei 500W:
PDgrBWgespl500.jpg
Die beiden bewegen sich also in meinen Augen auf einem recht ähnlichen Niveau, theoretisch verträgt der B&W etwas mehr (laut cone excursion ca. 100W), dafür ist der Abfall beim PD gleichmäßiger, allerdings auch nur ca. 1dB.

was mich etwas überrascht hat ist, dass der B&W unterhalb von 18 Hz so mit der Gruppenlaufzeit abhaut:
PDgrBWgegrpdel.jpg
ob man die 15ms maximale differenz aber bei diesen tiefen Frequenzen groß mitbekommt?


Das sind wie gesagt nur mal erste Versuche, da das ganze bei mir (momentan) nur theoretisch ist, aber evtl. hilft es ja in der Alternativenfindung.
Was meint ihr?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten