Subwoofer Konfiguration für das neue Heimkino!

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
heimkino_umbau15
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 15:44

Subwoofer Konfiguration für das neue Heimkino!

Beitrag von heimkino_umbau15 » Montag 6. April 2015, 17:40

Hallo Zusammen,

Bilder einstellen geht nun! Super!

Die Konfiguration mit dem Kickbass und Tiefbass finde ich recht interessant.
Bin von meinem ursprünglichen Gedanken 10-12 Peerless XXLS12 aus UK zu installieren, dadurch wieder abgekommen!

Der Precision Device PD 2150 wird gerne für das Tiefbass Monster verwendet.
Da ich gerne zwei von diesen Monstern bauen möchte, suche ich eine alternative die preislich erschwinglicher ist!

Der Eighteensound 21LW1400, kommt in der Simulation in WinISD auf einen ähnlichen Frequenzverlauf.
Beim 18 Zoll Beyma 18 G50 sieht es auch sehr, sehr gut aus, zwei bekommt man fast zum Preis von einem PD 2150
(jeweils ca. 400 l Gehäuse, Abstimmung 18-19 Hz).
18Sound_PD_Beyma.jpg
Welche Vorteile hat der fast doppelt so schwere Magnet des PD 2150?
Hat den Beyma 18G50 schon jemand verwendet?
Nachteile des Beyma 18G50?

Als Kickbass werde ich die Mivoc AW 124 verwenden, geplant sind erst einmal 4 Stück Kickbass mit Mivoc AW124!

Gruß Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Subwoofer Konfiguration für das neue Heimkino!

Beitrag von The Jedi of Bass » Dienstag 7. April 2015, 20:07

Servus,

ich wollte diese Anfrage nicht alleine stehen lassen, manchmal brauche ich etwas (siehe mein Bauthread :wink: )

Bisher(!) habe ich noch nichts gehört, was einen 2-Wege Bass übertrumpft.

Die AM124 Chassis sind ein super Preis/Leistungsknaller. Die haben wir ja im Dutzend im Einsatz, gehen aber eben nicht unter 30Hz.

Zu Deiner Tiefbassauswahl: keine Ahnung, da ich die Chassis nicht kenne bzw schon selber gehört habe. Aber ich denke, dass es von der Theorie her funktionieren sollte. Mit 2 Chassis erst recht imho.
Also probieren, berichten und dann besuchen wir uns gegenseitig und schauen, bei wem es wie klingt :wink: :rock:

Die Einstellerei über die DCX und dem Receiver würde ich nicht unterschätzen, ist aber machbar, man muss aber sehr sorgfältig sein, da sonst das Konzept nicht aufgeht.
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

heimkino_umbau15
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 15:44

Re: Subwoofer Konfiguration für das neue Heimkino!

Beitrag von heimkino_umbau15 » Dienstag 7. April 2015, 21:53

Hi,
ich werde die Woche das MDF-Material bestellen für die Subwoofer, Lautsprecher, Podest...., ich hoffe ab Mai mit dem Umbau im Raum starten zu können. Teppich raus, Rigips an den Wänden raus und dann geht es los....

Die Mivoc AWM 124 muss ich jetzt schon bestellen, die scheinen nicht mehr lange lieferbar zu sein, lt. dem Händler bei dem ich angefragt habe, der kann mir keine 4 Stück mehr liefern!!

Gruß Jörg

heimkino_umbau15
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 22. März 2015, 15:44

Re: Subwoofer Konfiguration für das neue Heimkino!

Beitrag von heimkino_umbau15 » Dienstag 7. April 2015, 21:55

Gibt es eine Alternative zur Behringer DCX2496, die über PC Software einstellbar ist?

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Herm
Beiträge: 309
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2012, 20:24
Wohnort: Moosinning

Re: Subwoofer Konfiguration für das neue Heimkino!

Beitrag von Herm » Donnerstag 9. April 2015, 23:38

Versuch's mal mit einem MiniDSP... Gibt's in Deutschland bei www.oaudio.de

Und die AWM's scheinen auch nicht auszugehen... Das Ding scheint mit das beliebteste Chassis für Subs zu sein (zur Not probier's mal mit einem AW3000): www.lautsprechershop.de

Gruß,
Hermes

Antworten