Leinwand gesucht - akustisch transparent

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
Filmscore
Beiträge: 2
Registriert: Montag 18. Juli 2016, 16:04

Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von Filmscore » Dienstag 19. Juli 2016, 01:15

Hallo Zusammen!
Habe die letzten Tage fleißig im Forum gestöbert und da ich in der Nähe von München wohne, passt das ja auch ganz gut.

Meine Frage:
Für den Neubau meines Heimkinos suche ich nach einer geeigneten Rahmenleinwand. Preis bis ca 3000 €. Die Bildbreite soll ca 320cm betragen. würdet ihr noch mehr nehmen weil der Platz da ist? Projektor ist ein Sony HW 55. Die LW muss akustisch Transparent mit schwarzem Backing sein. Bevorzugt Stoff und nicht gelochte Folie.

Voraussetzungen
Wandbreite ca 420 cm, Raumlänge 5,6 m
Lautsprecher Jamo D600 (THX) je ca 60 cm breit
Angedachte Verteilung der LS
60 - 60 - 60 - 60 - 60 - 60 - 60. cm
......LS........LS........LS
Wichtig in Bezug auf Vertikalstreben!

Daraus würde sich eine minimale Bildbreite von 300 (5*60) ergeben. Um etwas Luft zu haben würde ich auf 320 gehen wollen. Leinwandtuch soll möglichst nah an den LS sein (Kammfiltereffekte ?) um wenig Raumtiefe zu verlieren. Beamer derzeit Sony HW 55 ES.

Akustisches Raumtreatment noch vorgesehen.

Welche fertigen Leinwände würdet ihr empfehlen. Guter Ton ist sehr wichtig! Idealerweise soll die LW aber auch für 4k zukunftssicher sein.

Bekomm ich für das Geld eine gute LW mit manueller Maskierung oder besser ohne?

Bisher habe ich diese im Netz recherchiert:
Xodiac - scheint sehr hochwertig
Hollywood Screen : scheint über Budget
elitescreens - Berichte über nicht so tolle Farbwiedergabe
Alphaluxx - Montage der LW scheinbar mit Kabelbinder nicht so vertrauenswürdig, oder?
...?

Danke schon mal im Voraus!

Benutzeravatar
unluckymonkey
Beiträge: 237
Registriert: Montag 31. August 2015, 14:30

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von unluckymonkey » Dienstag 19. Juli 2016, 07:47

Guten Morgen,

Warum baust nicht Selber ? In dieser Grösse kostet die dann keine 500 Euro ! Den rest kannst dan anders weitig Ausgeben :)
Mein kino Klick Mich
Ein Besuchsbericht Klick Mich

Benutzeravatar
flinke flasche
Beiträge: 3298
Registriert: Montag 16. Dezember 2013, 17:07
Wohnort: Laupheim
Kontaktdaten:

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von flinke flasche » Dienstag 19. Juli 2016, 08:37

Würde die auch eher selber bauen. Da sparst du auf jeden Fall sehr viel Geld.
Grüße
Tobias


Mein Heimkino - Kammer 1

dirk48
Beiträge: 840
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von dirk48 » Dienstag 19. Juli 2016, 18:58

Hallo,

guck doch mal ob in Deiner Nähe jemanden findest, wo Du Dir die Centerstage XD angucken und hören kannst !
Ich weiss nicht genau was Du mit gelocht meinst ?
Es gibt ganz grob unterteilt 3 Arten AT Tücher

mircoperforiert, folie und stoff gewebt.

Folie gewebt kann man nah und Stoff gewebt sehr nah an die LW ran, ohne eine Struktur wahrzunehmen.

Die wenigsten sind gewebt z.B. Holly Screen und Stewart und sind sehr teuer.
Beide Hersteller verkaufen auch keine Tücher einzeln, Stewart beginnt 2016 damit aber keine AT Tücher.
Mein Favorit ist das neue V6 der norwegische Firma Dreamscreen, ist aber auch 3x so teuer wie z.B. Centerstage XD Folie gewebt.
Das habe ich gerade in meinem Kino.
Wenn die Wand dahinter schwarz ist, brauchst Du kein Backing.

Generell wichtig bei Deiner Planung , Du wirst kein AT Tuch über Gain 0,9 finden, vielen reicht das verbleibende Licht dann nicht aus, auch wenn auf dem Papier die Norm von 16FL erreicht wird.
Kommt auf die LW Grösse , den Proj und Deine Sehgewohnheiten an.

Das thema ist komplexer und wird auch von Leuten unterscheidlich wahrgenommen, also besser einfach selbst ansehen.

Vg dirk

Movie_Junkie2015
Beiträge: 435
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 19:50

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von Movie_Junkie2015 » Dienstag 19. Juli 2016, 20:39

Hallo,

ich habe die Xodiak Akustisch Transparent in 3m Breite mit manueller Maskierung in 16:9. Die ist schon scheiße teuer im Vergleich zum selber bauen aber die Qualität ist echt gut.

Wenn du dir das selber zutraust oder eben aus der Münchner Gegend bist, selber bauen und vielleicht hilft einer der HCMler ja beim Aufbau, das würde natürlich reichlich Geld sparen.

Grüße

schwitzend, René
JVC DLA-N5B, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H als Vorstufe, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 Atmos

Filmscore
Beiträge: 2
Registriert: Montag 18. Juli 2016, 16:04

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von Filmscore » Donnerstag 21. Juli 2016, 20:46

Ich habe jetzt ein AcousticPro 4K Tuch bekommen. Wenn ich das mit meiner weißen Wand (normale Dispersionsfarbe auf rauhem Putz) vergleiche, ist das Ergebnis echt enttäuschend! Schluckt mehr Licht und sieht insgesamt deutlich schlechter aus, als die Wand!

Kann das sein? Ist das normal? Ist das bei allen akustisch transparenten Tüchern so zu erwarten?

Leider bekomme ich von Zodiac keine Muster um das mal zu checken... Ansonsten scheinen ja alle von Xodiac recht angetan.

Beim Thema Selbstbau bin ich leider etwas zurückhaltend. Ich bin nicht so der Heimwerker und gerade bei einer faltenfreien Leinwand und der Maskierung stelle ich mir das trotz einiger Anleitungen schwer vor.

Ich habe einen Leinwandvergleich von AccuCal gefunden. Da ist das Centerstage wohl das beste Tuch. Bekommt man das hier in DE mit einer fertigen Leinwand? Ich habe sonst nur was von Eigenimporten gelesen.

Würde noch gerne einige Hersteller anfragen. Vorschläge?

dirk48
Beiträge: 840
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von dirk48 » Freitag 22. Juli 2016, 13:55

Centerstage leider nur in den USA, hier im Forum gibt es einen langen...teilweise sehr lustigen Thread dazu, da steht alles Wissenswerte drin

Benutzeravatar
Argos
Beiträge: 26
Registriert: Montag 10. August 2015, 17:37

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von Argos » Freitag 22. Juli 2016, 19:51

Hallo,

habe eine neue, originalverpackte Seymour Centerstage XD , 2.35:1, 3,30 m Breite, mit black backing und den passenden masking panels.
Falls Interesse besteht kannst su dich gerne bei mir melden.
Wohne 25 km westlich von München.

Grüße
Stefan

MichiLB
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:38
Wohnort: 85570 Markt Schwaben

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von MichiLB » Montag 6. März 2017, 12:09

Hallo zusammen,

kann ich eine AT-Leinwand (z.B. Centerstage XD) mit dem black backing auch "frei" im Raum verwenden?
Würde etwas zur Wand/Deckenmontage mit Tension System suchen, aber eben auch akustisch transparent.

Zur Erklärung:
Der Entertainmentbereich ist bei uns komplett offen zum restlichen Wohnbereich.
Eine Abtrennung erfolgt lediglich durch ein TV-Rack und diverse Kleinmöbel vor/auf denen die Lautsprecher platziert sind.
Die Leinwand würde sich bei Nutzung sozusagen auch als Raumteiler verhalten.
Dort wo TV, Kleinmöbel usw. stehen wäre wenig Licht von hinten zu erwarten, aber ab einer Höhe von ca. 135cm/OKB kann ich Fremdlicht hinter der Leinwand nicht verhindern.
Geht das überhaupt?
Hat jemand Erfahrung mit z.B. folgendem Modell? Elite Screens: Saker Tension AcousticPro UHD

LG
Michi

dirk48
Beiträge: 840
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von dirk48 » Montag 6. März 2017, 17:17

Wenn Du die XD auf einen Keilrahmen tackerst und den mit entsprechenden Harken an der Decke einhängs, sollte das gehen....Du musst vor/nach jedem Film ab/auf hängen und genug Platz haben um das Ding weg zu stellen....von der Optik mal ganz abgesehen

MichiLB
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:38
Wohnort: 85570 Markt Schwaben

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von MichiLB » Montag 6. März 2017, 19:39

Hi Dirk,

danke für dein Feedback.
Mein Fehler, dass ich die Centerstage erneut ins Spiel gebracht habe....

Rahmenlösung fällt bei mir aus Platz, Handling, Funktion, Optik-Gründen leider aus.

Ich bin auf der Suche nach einer akustisch transparenten Lösung um möglichst viel Raumbreite zu nutzen (ca.370cm) welche ich lediglich temporär einsetzen kann/werde.
D.h. vorzugsweise Deckeneinbau mit Tension System.
Haupt-Herausforderung wird sein, Fremdlicht hinter der Leinwand zu eliminieren, da es wahrscheinlich durch eine ATL durchscheint.
Nochmal zum Verständnis: Ich habe keine raumhohe Wand hinter der Leinwand.
Evtl. gibt es eine Lösung mit einer zweiten lichtundurchlässigen Ebene hinter der ATL aber auch hinter den Lautsprechern die ebenfalls nur temporär zum Einsatz kommt.

Mehr Input erhalte ich hier von euch vermutlich erst, wenn ich eine 3D-Skizze einstelle, damit sich jeder die Ausgangssituation besser vorstellen kann.
Und das wird etwas schwierig :hmmm: ...und deshalb etwas dauern.

Vielleicht hat ja trotzdem schon jemand eine Idee :wink:

Viele Grüße
Michi

dirk48
Beiträge: 840
Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 15:13
Wohnort: Merseburg

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von dirk48 » Dienstag 7. März 2017, 23:23

Skizze ist ne gute idee- steh auf dem Schlauch was Du meinst.

Zu einer Tension LW gibt es Videobericht von grobi aus einem heimkino , musst Du suchen

MichiLB
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:38
Wohnort: 85570 Markt Schwaben

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von MichiLB » Mittwoch 8. März 2017, 08:09

Berichte zu
TW LW, AT LW, HC Grey-LW, oder Boden LW (z.B.) http://www.grobi.tv/videotv/leinwaende/ ... von-272-cm
habe ich mir bereits in Überdosen injiziert :w000t: .

Habe mich nach viel hin und her nun für eine HC Grey LW, Deckeneinbau mit Tension entschieden.
Ist in meiner Situation ein Kompromiss, aber irgend eine bittere Pille muss man schlucken wenn man das ganze in einem vollwertigen Wohnraum installieren möchte.
Meine Hauptlautsprecher müssen nun notgedrungen sehr Wand nah platziert werden, da sie ja nicht hinter die Leinwand können; ich aber trotzdem eine maximale Leinwandgröße erzielen will. Auch der Center wird deshalb recht bodennah platziert. Später muss ich halt versuchen, die ungewollten Reflektionen und Pegelüberhöhungen sowohl durch passive Maßnahmen als auch durch aktive Eingriffe wieder in den Griff zu bekommen...
Mal sehen ob mir bei den passiven Elementen etwas wohnraumtaugliches einfällt. :wacko:

MichiLB
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:38
Wohnort: 85570 Markt Schwaben

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von MichiLB » Mittwoch 8. März 2017, 08:22

...sorry...alles schon OT...
Mehr dann im eigenen Bauthread :wink:

Benutzeravatar
pixelflicker
Beiträge: 68
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:37

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von pixelflicker » Mittwoch 8. März 2017, 11:05

Hallo,

als du deine Situation erklärt hast, musste ich gleich an ein Video denken, wo Christian Obermeier vom Heimkinoraum sein eigenes Kino zeigt. Der hat eine recht ähnliche Situation:
https://www.youtube.com/watch?v=w-7TdLIsjiE

Vielleicht ist das ja interessant für dich.

Grüße
Michi

MichiLB
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:38
Wohnort: 85570 Markt Schwaben

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von MichiLB » Mittwoch 8. März 2017, 19:54

Hallo,

das Video kannte ich in der Tat noch nicht :thumbsup:

Die Situation ist tatsächlich ähnlich, aber ich weiß nicht was ich von der Umsetzung halten soll...

Mein Fazit:
Optisch ansprechende Materialschlacht.
Ich bezweifle jedoch ein ausgewogenes Klangbild bzw. vernünftiges Gesamtergebnis in Bezug auf Aufwand und Kosten.
Aber Hauptsache es ist alles automatisiert... :clap:

Vielen Dank für den Link. Ich hatte Spaß :rock:

MichiLB
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 13:38
Wohnort: 85570 Markt Schwaben

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von MichiLB » Donnerstag 9. März 2017, 06:06

Hab das Video meiner Frau gezeigt.... die fand das ganz toll.... :thumbsup:

Ich zu ihr:" Aber der hat keinen Center und die Phantomschallquelle funktioniert nur in der Mitte"
Sie:" Na und?"
Ich:" Also mich würden die Lichtreflektionen an den Hochglanzlausprechern stören"
Sie:" Ist mir gar nicht aufgefallen"
Ich:" ....und....und...und...und...:grant: "
Sie:" Kriegst du das bei uns auch so hin?" :slap:


...to be continued....

Benutzeravatar
pixelflicker
Beiträge: 68
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2016, 12:37

Re: Leinwand gesucht - akustisch transparent

Beitrag von pixelflicker » Donnerstag 9. März 2017, 14:40

:clap:
Hahaha. Sehr gut. ;-)
So sind sie halt...

Antworten