Car Subwoofer als Kicker im Heimkino

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
Rezac
Beiträge: 112
Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 06:09
Wohnort: Inning am Ammersee

Car Subwoofer als Kicker im Heimkino

Beitrag von Rezac » Montag 24. Oktober 2016, 13:32

HI,

ich habe ein Pioneer Subwoofer Chassis (Pioneer TS W101SPL), für das ich spaßeshalber ein BR-Gehäuse bauen will. Zum Einsatz kommen soll er als Kicker im Bereich von 45-120Hz im Heimkino.

TSP:
Spoiler:Spoiler anzeigen
Nom. Dia.(In)10
Qts 0,376
Qms 15,231
Qes 0,385
Fs[Hz] 37,3
Vas[l] 17,54
Vas[ft3] 0,619
Vd[l] 0,289
Vd[ft3] 1,02E-02
Sd[m2] 3,07E-02
Sd[ft2] 0,331
Revc[ohm] 6,0
Levc[mH]at 2000Hz5,000
Xmax[mm] 9,4
Xmax[In] 0,37
Zmax[ohm]244,32
Bl[Tm] 22,540
Rms[Ns/m]2,132
Mms[g] 138,53
Cms[m/N] 1,311E-04
Mg.Wt.[g] 2300
Flux Density [Gauss]5400
Hag[mm] 20
Hag[In] 0,787
Hvc[mm] 39
Hvc[In] 1,535
VC.Diameter[mm]55
Eff[%] 0,23
S.P.L.[dB] 87,0
R.M.S.Power[W]600
M.M.P.[W] 1500
Sp. Displacement[l]1,39
Sp. Displacement[ft3]0,049
Recom. Enclosure[l] 28,3
Recom. Enclosure[ft3 1,0
F0(in Cabinet)47,5
Q0(in Cabinet)0,479
Ich bin ein totaler Anfänger, wenn es um's simulieren geht. Könnt ihr mal drüber sehen und Feedback geben?

Bild

Bild

Bild

Bild

Tuningfrequenz wäre 45 HZ, damit komme ich auf ein Volumen von 21,33l.
Beim BR-Kanal komme ich auf die Werte 4cmx4cm mit einer Länge von 7,78 cm.

Kommt das hin?

Viele Grüße,
Reza

Rezac
Beiträge: 112
Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 06:09
Wohnort: Inning am Ammersee

Re: Car Subwoofer als Kicker im Heimkino

Beitrag von Rezac » Freitag 28. Oktober 2016, 10:02

Hatte schon jemand die Gelegenheit sich das anzusehen?

Benutzeravatar
gusi
Beiträge: 1117
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Car Subwoofer als Kicker im Heimkino

Beitrag von gusi » Sonntag 30. Oktober 2016, 09:18

Hallöchen!

Ich hab mir Deinen Vorschlag mal angesehen. Schaut zwar gut aus, aber:
  • du brauchst unbedingt einen Subsonic/highpass Filter, denn sonst fliegt Dir die Membran schneller um die Ohren als Du denken kannst. Unter "Cone excursion" kannst Du sehen, dass bei Frequenzen um die 40 Hz bereits das Limit überschritten wird. Selbst wenn Du die Box auf 45 Hz abstimmst, heißt das nicht, dass Frequenzen kleiner 45 Hz nicht ausgegeben werden. Um das zu beschränken verwendet man einen Highpass Filter, z.B. eingestellt auf 45 Hz. Dann schaut das schon besser aus.
  • der BR Kanal hat die falschen Abmessungen. Wenn Du dir die "Rear Port Air Velocity" ansiehst, dann erzielst Du bei 600 Watt input (das ist das, was das Chassis als Maximum verträgt, ohne Schaden zu nehmen) Luftgeschwindigkeiten von jenseits der 230 m/sec. Das ist schon fast Orkanstärke :) , da wirst Du nur noch unangenehme Geräusche aus dem BR Kanal hören und sonst nix mehr. Ein akzeptabler Wert wäre so um die 15 bis 20 m/sec. Also spiel Dich da ein bissl mit den Dimensionen des BR Kanals. Wenn Du z.B. einen 12 cm Durchmesser wählst, kommst Du in diesen Bereich. Aber die Länge des BR Kanals steigt dann auf jenseits der 60 cm Länge. Diesen Kanal wirst Du nicht so einfach in der Box unterbringen können. Jedenfalls nicht, wenn Du an die 600 Watt Grenzen gehen willst. Beachte: das Volumen der Box, das Du in WinISD angibst, beinhaltet NICHT das Volumen des BR-Kanals, dieses musst Du noch zusätzlich berücksichtigen, d.h. die Box wird dadurch größer.
  • Schau dir mal die Impedanzen an. Der Verlauf dieser Kurve zeigt Dir eine Fehlabstimmung an. Die beiden Spitzen dieser Kurve sollten in etwa gleich hoch sein. Bei Dir ist die rechte Spitze ungefähr halb so hoch wie die linke.
Wenn Du die Box richtig abstimmen willst, dann musst Du ein paar Dinge beachten:
  • Impedanzverlauf: die beiden Spitzen sollten in etwa gleich hoch sein, die linke Spitze ein bissl höher als die rechte
  • Windgeräusche ("Rear Port Air Velocity") sollte in etwa 15 bis 20 m/s betragen. Wird's größer, dann wirst Du Windgeräusche (~ ein Rauschen) hören; d.h. die Box wird "unsauber" spielen. Im Internet findet man auch Aussagen, dass 30 m/s noch ok sind. Egal: je kleiner desto besser! Übrigens: die Dimensionen des BR Kanals bestimmt die Abstimmung der Box. Bei den von Dir gewählten Werten (4 cm Durchmesser, 7 cm Länge) kommt eben 45 Hz raus. D.h. änderst Du den Durchmesser, dann ändert sich automatisch auch die Länge. Änderst Du beide Werte, dann ändert sich die gesamte Abstimmung der Box.
  • Gruppenlaufzeit ("Group Delay"): sie gibt an, wie lange es dauert, bis der Lautsprecher den Ton abspielt, dessen Signal gerade anliegt. Sprich, die Box braucht z.B. 18,5 ms um 40 Hz abzuspielen. Je höher die Verzögerung desto schlechter ist es. Das menschliche Gehör kann gewisse Unterschiede ausgleichen, aber es gibt da Grenzen, ab der die Box dann nur noch unsauber klingt. Ich glaub mich zu erinnern, dass 15 ms OK sind, aber genau hab ich es nicht mehr in Erinnerung. Man soll darauf achten, dass alle Lautsprecher, die Du verwendest, die gleiche Gruppenlaufzeit haben. Ist das nicht der Fall, dann kommen z.B. hohe Frequenzen früher beim Zuhörer an, als tiefe Frequenzen. Ob die Gruppenlaufzeit für Subwoofer aber wirklich wichtig ist, kann ich Dir nicht sagen. Aber Du baust ja auch einen Kicker und keinen Subwoofer :) .
  • Cone Excursion: das ist die Auslenkung der Membran bei einer bestimmten Frequenz. Je lauter die Box spielen soll, desto größer wird die Auslenkung. Bei dem Pioneer Chassis ist ein Maximum (Xmax) von 9,4 mm angegeben. Diese Grenze darf niemals überschritten werden, weil das einer Zerstörung des Chassis gleich kommt. Bei Deinem Vorschlag sprengt eine Wiedergabe von 40 Hz bei 600 Watt Input diese Grenze. Deshalb musst Du da einen highpass Filter (z.B. über eine DCX) in den Signalweg reingeben, oder aber Du spielst nicht so laut, d.h. nutzt die 600 Watt nicht aus. Spiele Dich mit den Einstellungen. Aber Du wirst wohl ohne Highpass Filter nicht auskommen.
  • Wenn Du dich mit der Abstimmung Deines Kickers im WinISD spielst, wirst Du merken, dass Du Kompromisse eingehen wirst müssen. Die einzelnen Parameter beeinflussen sich gegenseitig.
  • Ich kann Dir dieses Buch empfehlen, wenn Du dich mit Boxenbau beschäftigen willst. Dort werden die Grundlagen alle erläutert. Im Großen und Ganzen gut verständlich geschrieben, aber es gibt schon ein paar Stellen, die muss man öfter lesen um sie zu verstehen. Es wird sicher bessere Bücher geben, aber die kenne ich nicht :grin: . Dieses Buch hab ich mir von ein paar Jahren mal gekauft und bin ganz zufrieden damit.
Ich wünsche Dir noch viel Spaß bei Deinem Projekt :) .

Ciao,
Christian.

Rezac
Beiträge: 112
Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 06:09
Wohnort: Inning am Ammersee

Re: Car Subwoofer als Kicker im Heimkino

Beitrag von Rezac » Donnerstag 3. November 2016, 12:43

Danke dir Christian. Ich hab jetzt ne gewisse Weile damit rumgespielt aber noch nicht die richtige Mischung gefunden. Wahrscheinlich ist das Chassis einfach nicht brauchbar :D

Antworten