Rollo-Steuerung, aber wie?

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
Rotzloeffel
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 13:06
Wohnort: Erlangen

Rollo-Steuerung, aber wie?

Beitrag von Rotzloeffel » Dienstag 15. November 2016, 14:43

Hallo zusammen,

ich ziehe demnächst in mein neues Häusschen und habe mir dort mein Wohnzimmerkino eingerichtet. :thumbsup:
Der Elektriker war ne Katastrophe :slap: und so hab ich auf aufwendige Spielereien verzichtet und bastel meine Wünsche jetzt selber.

Mein Ziel :
Wenn ich auf meiner Harmony auf "Kinoabend" klicke, dass dann alle Rollos im Raum (gesamt 3) automatisch runterfahren und die Lichter ausgehen.

Voraussetzungen :
Die Rollos sind alle elektronisch geschaltet.

Schwierigkeit :
Ich will die Rollos auch noch "manuell" über die dafür vorgesehenen Schlater betätigen können.

Liebäugel mit den JB. Ist das der richtige für mein Vorhaben? Hab leider keine Erfahrung mit so einer Steuerung. Hat sowas schon mal jemand gemacht? Welche Teile muss ich zudem noch an den Rollos installieren?

Chiemgauer
Beiträge: 106
Registriert: Dienstag 23. September 2014, 12:01

Re: Rollo-Steuerung, aber wie?

Beitrag von Chiemgauer » Mittwoch 16. November 2016, 10:43

Vor jedes Rollo musst du in der Unterputzdose einen funkaktor einbauen. Habe jetzt ein bisschen gegoogelt und habe keinen aktor gefunden der folgende Bedingungen erfüllt:
1. 2 tastereingänge
2. JB light Manager kompatibel

Von homematic gibt es, und habe ich auch, funkmodule mit 2 tastereingängen, aber nicht jb kompatibel.

Wenn du genug Platz in der Unterputzdose hast, kannst du einen Sender von intertechno nach jeden Taster einbauen und dann nochmal einen Empfänger/Aktor dazu. Dann schaltest du deine Rollos immer über Funk, aber deine Taster in der Wand funktionieren wenigstens, und das ganze funktioniert dann auch über jb. Doch zum light Manager (Benutzung, Programmierung, Reichweite) können dir andere hier mehr sagen.

Um noch den üblichen Blabla los zu werden: solche Installationen sollten von einer Elektrofachkraft erledigt werden. (Ob du dich daran hälst ist etwas anderes)
LG Chiemgauer

Rotzloeffel
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 13:06
Wohnort: Erlangen

Re: Rollo-Steuerung, aber wie?

Beitrag von Rotzloeffel » Mittwoch 16. November 2016, 15:05

Danke für die schnelle Antwort. Ich hab nen Elektromeister im Freundeskreis, der sollte das hinbekommen.

Movie_Junkie2015
Beiträge: 435
Registriert: Dienstag 10. März 2015, 19:50

Re: Rollo-Steuerung, aber wie?

Beitrag von Movie_Junkie2015 » Donnerstag 17. November 2016, 08:30

Moin,

Ich würde mal über den intertechno ITS-23 Funk-Sendemodul DUAL recherchieren oder den ITS-2000 Funk-Twinsender in Verbindung mit den Standard cmr500 Rollo Aktoren.
Verdrahtung muss natürlich etwas abgeändert werden.

Eines von beiden denke ich würde def. gehen und beides kann in den JB eingebunden werden.

Grüße,
Rene
JVC DLA-N5B, Xodiac Akustik masked 135", Denon AVR-X4400H als Vorstufe, Behringer DCX2496, Samsung BD-J7500, Tempest Front + Tempest Sub 4x4 DBA, 4x Canton GLE410.2 Surround rear + back, 4x Canton PRO XL.3 Atmos

Rotzloeffel
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 21. Oktober 2016, 13:06
Wohnort: Erlangen

Re: Rollo-Steuerung, aber wie?

Beitrag von Rotzloeffel » Mittwoch 23. August 2017, 15:45

Hat einer Erfahrung mit Homematic ? http://www.homematic.com/
Da scheint es einfache nachrüstbare Lösungen zu geben.

keitelmaxi
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 20. September 2017, 14:05
Wohnort: Baisweil

Re: Rollo-Steuerung, aber wie?

Beitrag von keitelmaxi » Donnerstag 21. September 2017, 18:50

Rotzloeffel hat geschrieben:Hat einer Erfahrung mit Homematic ? http://www.homematic.com/
Da scheint es einfache nachrüstbare Lösungen zu geben.
Hey, bin neu im Forum. Ich hab seit etwa 2 Monaten Homematic Lichtschalter und jetzt auch im gesamten Haus Homematic Heizthermostate.

Ich kann es dir nur empfehlen. grade wenn du extrem viel einstellen willst ist die Oberfläche super. Ich bin da kein Profi, aber bei Fragen kannste dich schon melden.

Wenn du gerne lötest kommst du mit den ARR Bausätzen auch deutlich billiger als mit jeglichem weiteren SmartHome System.
Ich arbeite an einem Zusammenspiel mit Apple HomeKit

Maxi

PS: ich hab mir Anstatt der CCU2 Zentrale einen Raspberry geholt, der ist billiger und Leistungsstärker. Das Setup dafür steht in 20min.
Maximilian Keitel
(Veranstaltungstechniker)

Heimkino ist in Planung (geplante Umsetzung 2018)
SmartHome mit Homematic und Apple HomeKit (grade in der Umsetzung)

daimeon
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 13:55

Re: Rollo-Steuerung, aber wie?

Beitrag von daimeon » Freitag 22. September 2017, 10:23

Ich verwende das Homematic-System mit der CCU2 und einem OpenHAB-Server zur Steuerung.
Das macht bei mir so Sachen wie Licht- und Heizungssteuerung, da sollen in Zukunft auch noch Rollos dran.
Was das Nachrüsten bei Homematic angeht: Die Homematic-Unterputz-Schalter sind sehr gut, brauchen aber Strom. Je nachdem wie deine Elektroinstallation so ist kann es sein das die Schalter nicht voll belegt sind, sondern nur die Phase geschaltet wird. Bei normalen Schaltern kein Problem, die brauchen ja selber keinen Strom. Aber die Homematic-Funkschalter natürlich schon. Also müsste in diesem Fall auch der Neutralleiter in deiner Schalter-Dose vorhanden sein. Das lässt sich ja leicht vorher rausfinden. Bevor du da einen Haufen Schalter kaufst...

Ich verwende mein Setup nicht mit dem Lightmanager sondern alles per OpenHAB. Das lässt sich dann wiederum auch vom Kodi ansteuern und kann dann so Spielereien wie "Licht an wenn ich auf Pause drücke" und "Licht an wenn ich wieder Play drücke".
Allerdings benutze ich zur Steuerung ein Tablet oder Smartphone, keine Fernbedienung. Mit der Kombination habe ich leider keine Erfahrung.

Antworten