Gehäuse für Peerless xxls gesucht

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
Benutzeravatar
Smack
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 12:37

Gehäuse für Peerless xxls gesucht

Beitrag von Smack » Mittwoch 30. August 2017, 09:53

Hallo Leute,

da ich noch 2 Subwoofer benötige (habe bereits 2 XTZ 1X12 Cinema) würde ich gerne von Peerless xxls 2 Subs bauen. Kommt hoffentlich günstiger als wenn ich wieder neue Subs kaufe.

Hat vielleicht jemand die Subs schon verbaut und hat einen Gehäusevorschlag für mich? Endstufe brauch ich ja auch noch...

Sollte doch dann mit dem Behringer DCX 2496 ansteuerbar sein, oder?

Vorab besten Dank für Eure Rückmeldung :clap:

Benutzeravatar
Ashrak
Beiträge: 178
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 19:19
Wohnort: Mühlviertel

Re: Gehäuse für Peerless xxls gesucht

Beitrag von Ashrak » Mittwoch 30. August 2017, 12:27

Hallo,

Im beisammen-Forum liest man immer wieder von 50-60L, gusi hat mir den Sub aber mal simuliert und meinte 80L wären hier besser. Hab mich aber selbst noch nicht festgelegt, da wir gerade einen etwas anderen Auslegungsansatz verfolgen, aber den werde ich erst im Oktober testen können.

MFG
FG, Markus

Benutzeravatar
Smack
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 12:37

Re: Gehäuse für Peerless xxls gesucht

Beitrag von Smack » Donnerstag 31. August 2017, 07:34

Hallo Ashrak,

danke für die Info. Ich habe im Netz auch überwiegend 50-60 Liter gelesen... Wie sieht das aus. Einfach 6 Bretter MDF 19mm zusammenschrauben und noch eine Versteifung einbauen (wobei ich noch nicht weiß wie ich das realisieren soll).

Alternativ schaue ich auch gerade im Moment nach den Eminence LAB 12. Die scheinen ja auch extrem gut zu sein und gibt es auch öfters mal in UK für einen sehr guten Kurs ;)

Benutzeravatar
Ashrak
Beiträge: 178
Registriert: Samstag 13. Februar 2016, 19:19
Wohnort: Mühlviertel

Re: Gehäuse für Peerless xxls gesucht

Beitrag von Ashrak » Donnerstag 31. August 2017, 10:22

Hallo,

wenn du 24mm MDF nimmst, halte ich eine Verstrebung für übertrieben, bei 19mm wäre es vielleicht ratsam. Hab aber selbst aktuell noch keinen Sub gebaut, da gibts hier im Forum sicherlich erfahrenere Leute die das besser Beantworten können :rolleyes:

Die Eminence gibt es wie die Peerless in UK relativ günstig, noch dazu zum aktuellen Pfundkurs. Da die Peerless für einen geschlossenen Sub aber besser geeignet sein sollen habe ich mich für diese entschieden (etwas günstiger sind sie auch noch).

MFG
FG, Markus

Benutzeravatar
Smack
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 10. Januar 2015, 12:37

Re: Gehäuse für Peerless xxls gesucht

Beitrag von Smack » Freitag 1. September 2017, 12:04

Werden wahrscheinlich doch die Peerless werden... Aber erst später... Welche Maße für die Gehäuse hast Du genommen?

Ich werde dann die Subs sehr wahrscheinlich mit einer iNuke 6000 DSP befeuern. Die restlichen Lautsprecher werden mit dem Behringer DCX 2496 entzerrt.
Sollte alles passen denke ich mal :)

Antworten