Akustisch transparente Leinwand

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
Markus
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 11:01
Wohnort: Schwabhausen

Akustisch transparente Leinwand

Beitrag von Markus » Freitag 22. November 2019, 07:07

Hallo zusammen,

könnt Ihr mir einen Tipp geben, für eine akustisch transparente Leinwand. Diese sollte am Besten mit Rahmen sein und etwa 1000-1500€ kosten.

Größe: 320 X 151cm
Vormat: 16:9
Farbneutral
Dunkler Kinoraum = kein Gain

Tuch sollte wegen 4k oder später 8k gewebt sein, da eine Perforierung schlecht ist, richtig?
Wie ist die Elitescreens A4K?
Wenn ohne Rahmen die Leinwand viel günstiger ist, würde ich diesen selber bauen. Wie habt Ihr das gemacht?

Gruß Markus

Benutzeravatar
gusi
Beiträge: 1119
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2011, 19:06
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Akustisch transparente Leinwand

Beitrag von gusi » Freitag 22. November 2019, 07:43

Hallöchen!

Über aktuelle Tücher kann ich Dir leider nichts sagen, aber ich würde auf alle Fälle wieder selbst bauen. Das senkt die Kosten erheblich.

Ich hab mir von keilrahmen.de einen passenden Keilrahmen (290 x 130) machen lassen. Meine LW hängt nun seit 9 Jahren und hat sich um keinen mm verzogen (ja, ich mess hin und wieder mal nach :) ).

Ciao,
Christian.

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7620
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Akustisch transparente Leinwand

Beitrag von wolfmunich » Freitag 22. November 2019, 09:22

Markus hat geschrieben:
Freitag 22. November 2019, 07:07
Tuch sollte wegen 4k oder später 8k gewebt sein, da eine Perforierung schlecht ist, richtig?
Servus,

nicht unbedingt. Jedes hat seine Vor- und Nachteile. Perforierte Folien haben ein besseres Bild dafür aber Schwächen im Hochton (was sich aber regeln lässt). Gewebte Tücher sind zwar von der Tonneutralität etwas besser sind dafür aber in der Bildwiedergabe schlechter was sich hier nicht korrigieren läßt.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Bierfuizl
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 5. Februar 2019, 00:45

Re: Akustisch transparente Leinwand

Beitrag von Bierfuizl » Freitag 22. November 2019, 09:43

Ich schau auch gerade.

Drüben beim Heimkinoverein ist gerade XY Screen hoch im Kurs.

https://www.heimkinoverein.de/forum/7-b ... rektimport

Gain (gemessen von wolf352) so um die 0,85. Sehr feine Struktur und gute Akustik wird da noch angepriesen. Preis auch sehr redlich für fertige Rahmen-LW. Bei meinen geplanten ca. 4m Breite in 1:2,40 mit Alurahmen noch dreistellig finde ich ok.

*such such such*

Hier die Details der optischen Messungen Tuch vs perforiert im anderen Fred:
https://www.heimkinoverein.de/forum/7-b ... t=40#74662

Bei den perforierten Tüchern käme für mich die Screenline Fashion in Frage. Allerdings bei nur 1,8 nits weniger scheint mir XY Screen die bessere Wahl, weil deutlich bessere Akustik.

Steward sicher am besten, sprengt aber mein Budget. Die Kohle investiere ich lieber in Akustikmaßnahmen & bessere Boxen.

Markus
Beiträge: 38
Registriert: Donnerstag 26. September 2013, 11:01
Wohnort: Schwabhausen

Re: Akustisch transparente Leinwand

Beitrag von Markus » Dienstag 26. November 2019, 19:56

Hallo,

an diejenigen, die eine selbstgebaute Maskierung haben, wie weit ist diese von der Leinwand bei euch entfernt? Diese soll ja kein Kontakt haben. Aber ein großer Spalt wäre auch schlecht.

Gruß Markus

Antworten