Rack - ausziehbar und drehbar?

Alles was kleiner ist als gleich ein ganzes Heimkino ;)
Antworten
Benutzeravatar
speed300
Beiträge: 195
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 09:12
Wohnort: Niederstotzingen
Kontaktdaten:

Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von speed300 » Montag 24. Januar 2011, 13:34

Auf der High-End 2008 in München habe ich in einem der Vorführkinos (mit der sündhaft teuren vollmaskierbaren Curved-Screen) ein Geräte-Rack gesehen, dass man kplt. rausziehen und drehen konnte, damit man problemlos an die Verkabelung ran kommt.

Ich euch da der eine oder andere Lieferant bekannt? Oder muss ich da die Seiten für Veranstalter durchforsten? Dürften denke ich 19" Racks sein.

Hintergrund: da ich keinen extra Technikraum habe, soll die gesamte Gerätetechnik an die Rückwand kommen. Da ich ebenfalls PA-Endstufen ins Auge fassen, bietet sich so ein 19" Rack natürlich an. Das ganze nach vorne durch eine getönte Scheibe schließen und das Geräuschniveau sollte auch im Griff sein...

OT: jetzt kopier ich diesen Beitrag sicherheitshalber, da vorhin nach dem Abschicken schon wieder die Login-Seite aufgemacht hat und ich das Geraffsel noch mal schreiben durfte... :grant:

Gruß

Dieter
Xanadu Heimkino in Bearbeitun...

Benutzeravatar
AndiTimer
Beiträge: 3039
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:33

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von AndiTimer » Montag 24. Januar 2011, 13:48

nutzen meist auch die Amis

Slide Out Equipment Racks von middle Atlantic.

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"

Benutzeravatar
speed300
Beiträge: 195
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 09:12
Wohnort: Niederstotzingen
Kontaktdaten:

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von speed300 » Montag 24. Januar 2011, 14:01

Hi Andi,

danke Dir. Die Seite oder eine ähnliche zumindest mit dem Logo hatte ich am WE auch im Visier. Die haben schon das eine oder andere nette Teil.

Gruß

Dieter
Xanadu Heimkino in Bearbeitun...

Benutzeravatar
AndiTimer
Beiträge: 3039
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:33

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von AndiTimer » Montag 24. Januar 2011, 14:37

Die haben schon das eine oder andere nette Teil.
ja die Racks gefallen mir, ist eine schöne Sache, sehr aufgeräumt und macht was her...

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"

Benutzeravatar
The Jedi of Bass
Beiträge: 4259
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 19:15
Wohnort: Münchener Outback

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von The Jedi of Bass » Montag 24. Januar 2011, 14:42

Ein bischen LED Beleuchtung noch dran, dann wird das ganze ein Eye Catcher :D

Problem mit dem Ausziehbar / Klappbar finde ich, dass man immer noch einen halben Meter mehr Kabel braucht. Sprich ist es nicht so, dass man im eingeklappten Zustand dann alle Kabel zusammenpresst?
Grüße
The Jedi of Bass

Member of --> H C M <-- Abteilung Erdbeben, Kickbass und Kinobau ;)
Meine Satorique Lautsprecher Geschichte...

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7569
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von wolfmunich » Montag 24. Januar 2011, 14:54

Ich finde immer noch die Möglichkeit von vorne und von hinten an die Geräte ran zu kommen am optimalsten, vorausgesetzt es funktioniert bautechnisch.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
Kreuzi
Beiträge: 4915
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:28
Wohnort: Am Weißwurstäquator

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von Kreuzi » Montag 24. Januar 2011, 14:58

wolfmunich hat geschrieben:Ich finde immer noch die Möglichkeit von vorne und von hinten an die Geräte ran zu kommen am optimalsten, vorausgesetzt es funktioniert bautechnisch.
:mml: :mml: meine Worte!!

Das mit Auszug funktioniert IMHO nicht immer richtig, da man immer wieder die Kabel einklemmt :no:

LG
Frank
Ich hab keine Sig

Member of --> H C M <- - Abteilung Bassfanatismus und Bildfetischismus

Benutzeravatar
speed300
Beiträge: 195
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 09:12
Wohnort: Niederstotzingen
Kontaktdaten:

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von speed300 » Montag 24. Januar 2011, 15:22

Ich denke es ist immer davon abhängig wie "sauber" die Kabel geführt werden. Da ja die Verbindungen untereinander - sprich Vorverstärker, Endstufen, Player usw. fix sind, bewegt sich da ja nix - die Geräte werden ja am Stück heraus gezogen.

Die Lautsprecherkabel indes sollten natürlich länger sein. Strom ebenso - aber da nur die Zuführung zum Rack, sowie die Zuführung zum Projektor und Netzwerk. Also sind es wenig Kabel die länger sein müssen. Wenn diese sauber geführt sind passiert da auch nix.

Von hinten zugängig funktioniert bei mir nicht - da würde ich ja immens Platz verschenken. Ich hasse es aber einzelne Geräte bei Bedarf rausziehen zu müssen - da hakt es immer mal am einen oder anderen Kabel. So zieht man den ganzen Schrank raus und kommt bequem von an alle Seiten der Geräte ran. :)

Ich habe dank des Links von Andi auf die Schnelle einen Lieferanten in D gefunden: http://www.comm-tec.de/AX-SXR-Serie.htm ... CUAAFYMBIQ - da werde ich mal Preise anfragen.

Gruß

Dieter
Xanadu Heimkino in Bearbeitun...

Benutzeravatar
wolfmunich
Beiträge: 7569
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:58
Wohnort: Münchner Norden

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von wolfmunich » Montag 24. Januar 2011, 15:35

Du könntest aber auch eine Art begehbaren Schrank hinten links oder rechts machen (nur so groß, dass man an die Rückseite der Geräte ran kommt). Dein kinoraum wäre glaube ich groß genug dafür. Designtechnisch könnte man so etwas sicher gut integrieren.
Gruß

Wolfgang

Member of H C M - Abteilung "Bei mir gibt`s nix von der Stange" - CEO von HCM-TV

Benutzeravatar
AndiTimer
Beiträge: 3039
Registriert: Montag 10. Januar 2011, 15:33

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von AndiTimer » Montag 24. Januar 2011, 16:09

Die Racks funktionieren schon gut. Von vore & hinten rankommen ist gut, aber das ist ja mit den Racks so gelöst. Man zieht die raus und kann die noch drehen.
Einige Beispiele findet man auch hier.

Schön finde ich einfach komplett aufgeräumt, klar strukturierte Verkabelung.

Gruss
Andi
Member of N I X - Abteilung Animationsfilm & SchleFaZ und ein weiteres Hobby
"You are being watched...“ // "Hold the Door! Hold d Door! HolDor! Hodor!" // Carlo Pedersoli "Futteténne!"

Benutzeravatar
speed300
Beiträge: 195
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 09:12
Wohnort: Niederstotzingen
Kontaktdaten:

Re: Rack - ausziehbar und drehbar?

Beitrag von speed300 » Dienstag 25. Januar 2011, 09:19

Andi, ich bin begeistert was Du für Racks findest! :thumbsup:
Klick

Sehr interessant ist wie die Kabelverlegung beim einen oder anderen aussieht. Von chaotisch Klick bis zu diesem hier: Klick

Viele Grüße

Dieter
Xanadu Heimkino in Bearbeitun...

Antworten